Flug LS155 der britischen Billig-Airline Jet2 sollte eigentlich von Glasgow in Schottland nach Teneriffa gehen. Nach knapp einer Stunde in der Luft stellte die Crew allerdings fest, dass nicht genug Wasser an Bord war. So konnten die Flugbegleiter weder Kaffee noch Tee für die Passagiere kochen, und auch die Toiletten hätten nicht funktioniert. 

Crew kann keinen Kaffee kochen: Zwischenlandung in Manchester

Das Flugzeug kehrte daraufhin um und landete in Manchester. Ein Sprecher des Unternehmens bestätigte den Vorfall. Die Fluggäste seien betreut und auf einen anderen Flug zu ihrem Ziel in Spanien umgebucht worden, berichtet die britische Zeitung „Independent“.

„Alle nehmen es mit Humor, die Crew kümmert sich um uns“, kommentiert ein betroffener Passagier bei Twitter.