Ein Passagier hat versucht, ein Leoparden-Baby in seinem Handgepäck in einen Flieger von Thailand nach Indien zu schmuggeln. Der kleine Leopard wurde von der Flughafenbehörde in einem Einkaufskorb in einer Tasche gefunden, berichtet das indische Nachrichtenportal „The News Minute“.

Tierschmuggler fliegt in Indien am Terminal auf

Mit seiner miesen Aktion hatte der 45-jährige Mann auch noch Erfolg: Erst in Indien angekommen, flog der Schmuggler auf und das Leoparden-Baby konnte gerettet werden. Flughafenmitarbeiter hörten Geräusche, die aus der Tasche des Mannes kamen.

Der Schmuggler versuchte, aus dem Terminal in Chennai zu entkommen, wurde aber von Beamten gestoppt. Als er versuchte, Fragen auszuweichen, schauten die Flughafenmitarbeiter in seine Tasche und fanden das völlig verängstigte und schwache Jungtier.

Mann mit Baby-Leopard am Flughafen verhaftet

Der 45-jährige Schmuggler wurde festgenommen. Aus welchem Land er stammt, ist bisher unklar. Auch wie er an den Baby-Leoparden kam, steht noch nicht fest. Nun gilt es herauszufinden, ob der Mann im Auftrag einer internationalen Tierschmuggel-Bande gehandelt hat. Der kleine Leopard soll in einem Tierpark ein neues Zuhause finden.