Ganz Schweden ist jetzt ein Outdoor-Gourmet-Restaurant

Ganz Schweden ist jetzt ein Outdoor-Gourmet-Restaurant

Ein Sechs-Gänge-Menü konzipiert von Sterneköchen inmitten einer malerischen Landschaft – und das alles für lau?! Klingt zu schön, um wahr zu sein. Genau das kannst du aber gerade in Schweden erleben.

Freunde stoßen im schwedischen Wald bei einem Picknick miteinander an.
Skål! An sieben Orten in Schweden kannst du Sterneküche in der Natur genießen. (Symbolfoto)

Foto: Apelöga/imagebank.sweden.se

Das Jedermannsrecht – oder, wie die Schweden sagen, „Allemannrätten“ – ist eine feine Sache: Du darfst im ganzen Land nach Herzenslust campen, angeln, wandern und Beeren pflücken, solange du die Natur nicht zerstörst und alles so hinterlässt, wie du es vorfindest. 

Vor zwei Jahren hat Visit Sweden diese schwedische Eigenart schon einmal für Werbezwecke genutzt. Damals wurde ganz Schweden als kostenlose Unterkunft auf Airbnb inseriert. 

Und jetzt wird das ganze Land zum Gourmet-Restaurant erklärt:  

Sterneküche à la Schweden – so schmeckt das Jedermannsrecht

Wie genau das funktioniert? Bei Visit Sweden findest du Rezepte für ein Sechs-Gänge-Menü, für das du alle Zutaten in der schwedischen Natur findest – nur Butter, Salz und Honig musst du mitbringen. Entwickelt wurden die Rezepte von vier Michelin-ausgezeichneten Köchen.

Entweder suchst du auf eigene Faust nach einem schönen Plätzchen, wo du die DIY-Sterneküche nachkochen kannst. Oder du buchst einen von sieben Tischen, die inmitten der schönsten Landschaften Schwedens stehen: an einem See in Lappland, in einem Wald in Småland oder im Schärengarten von Stockholm.

Wenn nötig, kannst du die passende Kochausrüstung und einen lokalen Guide direkt dazubuchen. Gibt es einen besseren Anlass, sich Schweden durch den Magen gehen zu lassen? 

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Mit dem Zug durch Deutschland
Zur
Startseite