Kreuzfahrt-Codes: Das bedeutet die Geheimsprache der Crew

Kreuzfahrt: Das bedeutet die Geheimsprache der Crew

Manchmal schallen sonderbare Worte über die Lautsprecher der Kreuzfahrtschiffe – und bei einigen von ihnen solltest du hellhörig werden. Der reisereporter entschlüsselt den Code der Kreuzfahrt-Crews.

Der Kapitän eines Kreuzfahrtschiffes auf der Brücke.
Wenn Kapitän und Mannschaft miteinander kommunizieren, nutzen sie internationale Codewörter. (Symbolfoto)

Foto: unsplash.com/Yuriy Rzhemovskiy

Hast du dich auch schon mal gefragt, wie genau Crew-Mitglieder auf Kreuzfahrtschiffen miteinander kommunizieren, ohne dass die Passagiere es mitbekommen? 

Sprache der Kreuzfahrt-Crew: Die Bedeutung hinter den Codes

Dem britischen „Express“ verriet ein Insider ein paar der wichtigsten Codewörter – und einige von ihnen können sogar Gefahr bedeuten. Daher merk dir diese Wörter für deine nächste Kreuzfahrt:

Bravo – Feuer

Alpha – Medizinischer Notfall

Kilo – Personal muss sich bei den Notfallstellen melden, beispielsweise für Evakuierungen

Echo – Das Schiff beginnt zu treiben

Oscar – Mann über Bord

30-30 – Die Putzkolonne wird gebeten, Dreck zu beseitigen; ein PVI (public vomiting incident) ist ein „Vorfall öffenlichen Erbrechens“

Operation Bright Star – Todesfall eines Passagiers


Anzeige: Lust auf eine Kreuzfahrt? Das sind die besten Angebote

Special: Ab einem Reise-Wert von 450 Euro kannst du mit unserem Gutscheincode „ENTDECKE50“ 50 Euro sparen. 

Kreuzfahrt Dauer Preis p.P. ab
Kanada & Alaska  20 Nächte 3.899€
Kombireise Apulien & östl. Mittelmeer 14 Nächte 1.299€
Grönland & Island 23 Nächte 3.999€
Niederlande Boat & Bike 7 Nächte 649€
Mini-Kreuzfahrt ab Kiel 2 Nächte 129€

Noch nicht das richtige Angebot dabei gewesen? Hier findest du weitere tolle Angebote für Kreuzfahrten.


Gelten die Gefahren-Codes auch bei Aida und Tui Cruises?

Die Codewörter entsprechen übrigens dem phonetischen Alphabet der Nato. Eine Aida-Sprecherin teilte dem reisereporter mit, dass die Kommunikation in Notfällen für die internationale Schifffart einheitlich und verbindlich geregelt ist. 

Tui Cruises wollte die Codes nicht öffentlich kommunizieren, verriet aber: Die Offiziere verständigen sich mit sogenannten Deckphones. Wenn die gesamte Crew auf einmal informiert werden muss, gibt es Durchsagen, die überall auf dem Schiff zu hören sind. 

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren