Kreuzfahrtschiffe entwickeln sich immer mehr zu kleinen Freizeitparks – es werden inzwischen Achterbahnen, Gokart-Bahnen und Skyrides auf die Ozeanriesen gebaut. Die Reederei Royal Caribbean trumpft jetzt mit einem neuen Superlativ auf: Das Kreuzfahrtschiff „Navigator of the Seas“ bekommt die längste Wasserrutsche auf hoher See.

„Navigator of the Seas“: Kreuzfahrtschiff oder Freizeitpark?

„The Blaster“ soll 243 Meter lang sein und sich über das Oberdeck schlängeln – in Gummibooten sollen die Passagiere bei der Fahrt durch Kurven, über steile Hänge und offene gerade Strecken eine ordentliche Portion Action erleben. 

Insgesamt gibt die Reederei 88 Millionen Pfund (etwa 101 Millionen Euro) für ein Make-over des Schiffes aus. Neben der Wasserrutsche wird es unter anderem auch Lasertag geben. Ab dem Frühjahr 2019 soll die „Navigator of the Seas“ ab Miami wieder in See stechen.