Brexit: Tausende Fährfahrten nach England abgesagt

Brexit: Tausende Fährfahrten nach England abgesagt

Jeden Tag fahren Fähren über den Ärmelkanal von und nach Großbritannien. Doch die Angst vor einem Brexit ohne Deal führt dazu, dass Tausende Fahrten gecancelt wurden – etwa 10.000 Reisende sind betroffen.

Die Schiffe von Brittany Ferries stehen nach dem Brexit eventuell Tausenden Reisenden nicht mehr zur Verfügung.
Die Schiffe von Brittany Ferries stehen nach dem Brexit eventuell Tausenden Reisenden nicht mehr zur Verfügung.

Foto: imago/Lindenthaler

Die Reisepläne von etwa 10.000 Reisenden werden durch den No-Deal-Brexit-Notfallplan durchkreuzt. Weil die Fähren, die über den Ärmelkanal zwischen Frankreich, Spanien und Großbritannien verkehren, darin eine große Rolle spielen, wurden Tausende Fahrten zwischen dem 29. März und Mitte Mai gestrichen.

Nahender Brexit im Fährverkehr spürbar

Den betroffenen Fahrgästen wurde mitgeteilt, dass ihre ursprüngliche Verbindung „wegen der Schaffung zusätzlicher Fährkapazitäten für den Transport kritischer Güter, zum Beispiel Medikamente, über den Ärmelkanal“ gestrichen wurde. Betroffen sind nach Angaben von Brittany Ferries folgende drei Routen:

  • Le Havre/Portsmouth–Étretat
  • Cherbourg/Poole–Barfleur
  • Roscoff/Plymouth–Armorique

Das französische Unternehmen ist eines von dreien, die vom britischen Verkehrsministerium mit der Bereitstellung zusätzlicher Fährkapazitäten beauftragt wurden – das wird wichtig, falls das Vereinigte Königreich die EU ohne Deal verlässt, und soll den Druck auf die Überfahrten von Dover verringern.

Die betroffenen Passagiere wurden per E-Mail und/oder SMS informiert und auf andere Verbindungen umgebucht. Ein Sprecher von Brittany Ferries sagte dem „Independent“: „Unsere Kundenbetreuungsteams arbeiten hart daran, geeignete Alternativen für diejenigen zu finden, die mit den von uns vorgeschlagenen Überfahrten nicht zufrieden sind.“ 

Wie es nach Mitte Mai mit dem Fahrplan weitergehe, sei aktuell noch unklar. In Frankreich gibt es Brittany-Ferries-Verbindungen von den Häfen Le Havre, Caen, Cherbourg, Saint-Malo und Roscoff, in Spanien von Santander und Bilbao.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Zur
Startseite