Virgin Voyages: Auf diesem neuen Kreuzfahrtschiff sind Kinder verboten

Auf diesem Kreuzfahrtschiff sind Kinder verboten

2020 soll das erste Kreuzfahrtschiff von Virgin Voyages in See stechen – und zwar ausschließlich mit Erwachsenen an Bord. Auch andere Reedereien bieten Kreuzfahrten ohne Kinder. Ein Überblick.

Ein Paar mit Aperitiv steht auf dem Deck eines Kreuzfahrtschiffs.
Mal ohne Kinder relaxen? Auf diesen Kreuzfahrtschiffen geht’s!

Foto: imago/Westend61

Die „Scarlet Lady“ sieht aus wie eine futuristische, überdimensionale Jacht. Mit dem ersten Kreuzfahrtschiff von Virgin Voyages, das 2020 in See stechen wird, sollen Kunden angesprochen werden, die eine Kreuzfahrtreise ganz ohne Kinder erleben wollen.

Kreuzfahrt als Urlaub von Kindern – ohne Kinder

„Seien wir ehrlich, sogar Eltern brauchen manchmal Urlaub von ihren Kleinen“, heißt es auf der Website. „Deshalb haben wir einen Ort entworfen, an dem du, deine Freunde und deine bessere Hälfte das bestmögliche Erlebnis haben können, ohne die Unberechenbarkeit von Kindern.“

Buffets suchst du auf der „Scarlet Lady“ vergeblich, dafür gibt’s Restaurants mit internationaler Szeneküche und „Rockstar Suites“, in deren Musikzimmern du auf Gitarren jammen und im privaten Whirlpool auf der Terrasse relaxen kannst.

Ohne deine (oder fremde) Kinder eine Kreuzfahrt lang abschalten – klingt traumhaft für dich? Diese Reedereien bieten ebenfalls „Adults Only“-Kreuzfahrten an:

Viking Cruises: Kreuzfahrten ab 18

Seit August 2018 sind Kinder an Bord der Schiffe von Viking Cruises unerwünscht. Sowohl auf Flusskreuzfahrten als auch bei Kreuzfahrten auf dem Meer gilt: Keine Kinder unter 18 Jahren, keine Casinos, keine Cocktails mit Schirmchen.

Stattdessen will die Reederei Gäste mit kleinen Schiffen, schlichtem, skandinavischem Design und Ted-Talks locken.

Mehr anzeigen

Marella Cruises: „Adults Only“-Kreuzfahrt der Tui-Tochter 

Ab Palma de Mallorca und Neapel bietet die britische Reederei Marella Cruises im Sommer 2019 rund 30 Kreuzfahrten nur für Erwachsene an. Keiner der Gäste an Bord darf jünger als 17 Jahre sein, es gibt verschiedene Routen auf dem Mittelmeer.

Marella Cruises gehört zu Tui UK.

Mit Hapag Lloyd auf Expeditionskreuzfahrten „Adults Only“

Auch Hapag Lloyd bringt ein Kreuzfahrtschiff auf die Weltmeere, auf denen Kinder nichts zu suchen haben. Der Expeditionskreuzer „Hanseatic Spirit“ soll 2021 in See stechen.

Die Reederei betont, sie wolle damit verschiedene Angebote für verschiedene Ansprüche schaffen. Auf den anderen Schiffen seien Familien mit Kindern nach wie vor willkommen. Reisende können sich voraussichtlich ab Sommer 2019 für die „Adults Only“-Expeditionen vormerken lassen.

Erwachsenen-Kreuzfahrt in Norwegen und der Karibik

Die norwegische Reederei Fred. Olsen Cruises bietet rund drei Dutzend Kreuzfahrten ohne Kinder an Bord an. Diese führen die erwachsenen Gäste auf den Amazonas, in die Karibik, zu den Kanarischen Inseln, nach Norwegen oder zu einer „Mistery Cruise“, bei der die Häfen erst im letzten Moment verraten werden. 

Kinderfrei Zone auf Kreuzfahrtschiffen von Carnival und Royal Caribbean

Generell sind Familien mit Kindern gern gesehene Gäste bei Carnival Cruises. Trotzdem gibt’s für gestresste Eltern oder genervte Paare einen Rückzugsort: das Serenity Adult Only Retreat. Wer dort entspannen will, muss mindestens 21 Jahre alt sein. Dort finden Passagiere Ruhe – und eine Bar mit Drinks. Den kinderfreien Bereich gibt es auf 25 Schiffen der Carnival-Flotte.

Ein ähnliches Konzept findest du mit dem Solarium bei Royal Caribbean. Der Bereich bietet Pools, Whirlpools, eine Lounge und auf einigen Schiffen kaskadenförmige Lagunen. Im Klartext: Dort kannst du nach Herzenslust planschen – ohne jauchzende Kinder oder spritzende Arschbomben.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Zur
Startseite