Video: Baggerfahrer zerstört aus Wut ein neues Hotel in Liverpool

Video: Mann zerstört mit Bagger ein nagelneues Hotel

Dieses Hotel in Liverpool war gerade fertig – da ist ein wutentbrannter Arbeiter mit einem Bagger durch die Fensterfront mitten in die Rezeption gefahren und hat eine Riesenzerstörung angerichtet.

Mit einem Kleinbagger wurde die Rezeption im neuen Travelodge-Hotel in Liverpool zerstört.
Randale im großen Stil: Mit einem Minibagger verwüstete der Mann die Hotellobby komplett.

Foto: twitter.com/Ryan Williams

So sieht ein echter Ausraster aus: Mit einem Kleinbagger wurde die Rezeption eines neuen Hotels in Liverpool zerstört. Immer wieder fuhr der Fahrer in die Fensterfront der Hotelrezeption, Glas zersplitterte und das gerade fertiggestellte Travelodge-Hotel sieht wieder aus wie eine Baustelle. 

Wütender Bauarbeiter randaliert in Hotel

Angeblich ist der Mann so ausgerastet, weil sein Gehaltscheck nicht bezahlt wurde. Wütend über die fehlenden 600 Pfund (umgerechnet etwa 680 Euro) randalierte er minutenlang – auch im Gebäude. Mit der Schaufel hat er Deckenfließen und den Thresen der Rezeption zerschlagen.

Ein Twitter-Video zeigt den zerstörerischen Ausraster: 

Jetzt sucht die Polizei den Mann. Als die Beamten am Montagnachmittag an dem Hotel ankamen, hatte sich der Fahrer bereits zu Fuß davongemacht.  

Zum Glück wurde niemand ernsthaft verletzt. Die Hotelkette nahm nicht zu dem Vorfall Stellung. Das Gebäude sei noch nicht übergeben worden und deshalb noch in der Verantwortung des Bauunternehmers.

Einer der Arbeiter im Hotel sagte gegenüber dem „Guardian“, die Zerstörungsfahrt sei am Tag der Übergabe geschehen: „Wir haben gerade die letzte Fliese eingesetzt, sauber gemacht und sichergestellt, dass alles perfekt war.“ Dann sei „irgendein Idiot im Minibagger mitten durchs Gebäude“ gefahren.

Diese Meinung teilen anscheinend nicht alle: Auf einer Crowdfunding-Seite wurden in nur 17 Stunden schon mehr als 3.000 Pfund für den Randalierer gesammelt. Falls der Mann erwischt wird und Strafen aufgebrummt bekommt, muss er sich deshalb wohl keine Geldsorgen machen.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Zur
Startseite