Der Ryanair-Flieger befand sich auf dem Weg von Dublin nach Paris, als der Ire James Hazlett sich mit dem Flugbegleiter Uzi anfreundete. Als er ihm erzählte, dass er gern über das Bordtelefon singen würde, glaubte Uzi nicht an seinen Mut. Das war genug Anreiz für James aufzustehen und zu zeigen, was er draufhat.

John Legends „All of Me“ im Ryanair-Flugzeug

„Challenge accepted“, dachte sich James wohl, erhob sich von seinem Sitzplatz und schnappte sich den Hörer für die Durchsagen. Was dann passierte, konnten die anderen Passagiere wohl kaum glauben. Der Ire schmetterte den Klassiker „All of Me“ von John Legend voller Leidenschaft durch die Kabine, seine Mitreisenden waren begeistert und spendierten tosenden Applaus.

Dass die Performance von James so gut war, hat aber einen Grund. Der junge Ire ist professioneller Sänger und Entertainer, habe am Musikcollege BIMM in Dublin studiert, berichet „The Independent“. Das erklärt wohl, warum er auch den kompletten, fast drei Minuten langen Song präsentierte und nicht nur einen Teil des Klassikers. 

Als Dank für seine Unterhaltung an Bord habe sein neuer Freund, Flugbegleiter Uzi, übrigens Champagner spendiert. Nach der Landung durfte James dann auch noch ins Cockpit und auf dem Pilotensitz posieren.

Auf Facebook fragt James nun nun auch nach einem kostenlosen Flug mit der irischen Billig-Airline. Ryanair habe bislang aber noch nicht reagiert.