Drohnen sind mittlerweile schon ganz normal, und jeder zweite Hobbyfotograf reist mit den fliegenden Kameras in den Urlaub. Aber längst nicht jeder kann mit so einer Drohne auch wirklich umgehen. Die Gewinner des internationalen Fotowettbewerbs von „Dronestagram“ aber definitiv!

Das sind die Gewinner des Drohnen-Wettbewerbs

Auf dem ersten Platz der besten Aufnahmen des vergangenen Jahres landete der User „zekedrone“ mit seinem Bild „Hungry Hippos“. Zu sehen sind etliche Flusspferde, die eng aneinandergedrängt im Schlamm in Tansania stehen. So hast du die beschwerlich wirkenden Tiere garantiert noch nie zu Gesicht bekommen.

Das Foto „Hungry Hippos“ von „zekedrone“ landete auf dem ersten Platz.
Das Foto „Hungry Hippos“ von „zekedrone“ landete auf dem ersten Platz. Foto: zekedrone/Dronestagram

Den zweiten Platz belegte der Fotograf „Trung Pham“ mit seinem Foto eines Fischernetzes in Vietnam. Auf dem Bild sieht es so aus, als würde das riesige grüne Netz, das das Boot hinter sich ausgeworfen hat, grün leuchten und in den Tiefen des dunklen Meeres schweben.

Das Fischernetz in Vietnam von User „Trung Pham“ belegte den zweiten Platz.
Das Fischernetz in Vietnam von User „Trung Pham“ belegte den zweiten Platz. Foto: Trung Pham/Dronestagram

Auf Platz drei schaffte es User „qliebin“. Sein Bild trägt den Namen „Zwei Menschen, zwei Hunde und vier Schatten“. Der Winkel, aus dem die Drohne das Foto geschossen hat, passt so perfekt, dass die Gassigänger am Strand kaum zu sehen sind. Stattdessen werfen sie perfekte Schatten ihrer selbst auf den Sand.

Das Schattenspiel von User „qliebin“ belegte den dritten Platz im Wettbewerb.
Das Schattenspiel von User „qliebin“ belegte den dritten Platz im Wettbewerb. Foto: qliebin/Dronestagram

Aber auch die anderen eingereichten Fotos sind nicht weniger spektakulär. Klick durch die Galerie und lass dich von den ungewöhnlichen Aufnahmewinkeln der Drohnenfotografen begeistern: