Diese Schicht geht für die 23-jährige Schaffnerin der Deutschen Bahn garantiert in die Liste ihrer schlimmsten Erlebnisse bei der Arbeit ein: Sie hatte es nachts mit einem Exhibitionisten zu tun.

Der Passagier war ihr aufgefallen, weil er schamlos ins Abteil des ICE gepinkelt hatte. Sie forderte gestern um kurz nach Mitternacht im ICE 877 von Berlin-Ostbahnhof nach Karlsruhe telefonisch Hilfe von der Bundespolizei an. 

Pinkeln und onanieren – schamloser Fahrgast im ICE

Doch damit war das Treiben des Mannes nicht vorbei: Als die junge Frau den 48-Jährigen auf sein Verhalten ansprach, öffnete dieser seine Hose und onanierte vor ihren Augen. Die Schaffnerin verließ daraufhin das Abteil. Beim Halt in Mannheim kam sie den Beamten entgegen, um sie zum Übeltäter zu führen.

Im Zug mimte der Mann zunächst den Unschuldigen, gestand auf der Dienststelle dann allerdings seine Tat.