Wenn du ausgerechnet heute der eisigen Kälte und dem Schneechaos entfliehen wolltest, könntest du einige Probleme bekommen. Aufgrund des starken Schneefalls und vereinzelter Streiks entfallen insgesamt mehr als 200 Flüge in München und Frankfurt am Main.

Gleichzeitig wollen die Mitarbeiter der Luftraumüberwachung in Italien streiken, was zu weiteren Annulierungen von Flügen in den Süden führen könnte.

Schnee und Streiks: Flugausfälle in München und Frankfurt

Der Flughafen München ist noch nicht ganz im Schnee versunken, beide Bahnen des Airports sind zurzeit frei. Trotzdem annulierten zahlreiche Airlines im Vorfeld ihre Flüge wegen des Winterwetters. Rund 90 Flüge wurden am heutigen Freitag gestrichen.

20 weitere sollen wegen des Streiks bei der italienischen Luftraumüberwachung entfallen, berichtet das „Münchener Stadtportal“. Bereits am Samstag mussten am Flughafen München etwa 130 Flüge wegen des heftigen Wintereinbruchs gestrichen werden.

Auch in Frankfurt ist der Winter jetzt angekommen. Hier fallen heute rund 120 Flüge aus, etliche weitere Flüge starten verspätet. Grund dafür ist der Schneefall und Temperaturen um den Gefrierpunkt. Im Laufe des Tages wird mit weiterem Schneefall in ganz Hessen gerechnet. Dadurch könnte die Zahl der Annulierungen noch weiter steigen.