In der Septe von Baelor heiraten oder ein Drei-Gänge-Menü in Winterfell verspeisen – im Eishotel „SnowVillage“ in Finnland werden die Träume von „Game of Thrones“-Fans wahr. Aus 400 Kilogramm Eis und 45.000 Kubikmetern Schnee ist 200 Kilometer nördlich vom Polarkreis die Welt von Westeros entstanden.

Schon zum zweiten Mal steht das Eishotel unter dem Motto der Kultserie. Im vergangenen Jahr kam die Idee so gut an, dass in diesem Jahr die Neuauflage anstand. Bis zu 100.000 Besucher erwarten die Macher des Eishotels – pro Tag.

„Game of Thrones“-Fans pilgern diesen Winter nach Finnland

Das liegt bestimmt auch daran, dass „Game of Thrones“ Fans auf der ganzen Welt hat, die gern in einem der 16 Zimmer übernachten, um in die eisige Serienwelt einzutauchen:

Übernachten im „Game of Thrones“-Eishotel in Finnland: Ein teurer Spaß

Insgesamt besteht das Eishotel bei Kittilä übrigens aus 45 Iglus mit Durchmessern zwischen sechs und zwölf Metern, die jedes Jahr komplett neu aus Kunstschnee gebaut werden.

Wer nicht 545 Euro für eine Übernachtung (inklusive Dinner und Frühstück) in einer der Suiten zahlen will, kann die Zimmer, eine Bar, eine Kapelle und das Restaurant aus Eis auch bei einer Tour besichtigen. Der Eintritt dafür kostet dich nur 17,50 Euro.

Noch bis zum 21. April 2019 kannst du die winterliche „Game of Thrones“-Welt besuchen – wenn der Winter es zulässt.