50 Jahre Woodstock: Kult-Festival kommt zurück nach Bethel, New York

50 Jahre Woodstock: Das Kult-Festival kommt zurück

Das wahrscheinlich berühmt-berüchtigste Festival der Welt wird neu aufgelegt: Im August 2019 kannst du (wieder) in Bethel beim Woodstock tanzen – 50 Jahre, nachdem Jimi Hendrix und Co. das Original rockten.

Hippie-Bus im Woodstock-Museum auf dem Festivalgelände in Bethel, USA.
Im Ort Bethel erinnert ein Museum an das Festival aus dem Jahr 1969 – und bald auch ein Revival.

Foto: imago/ZUMA Press/Brian Cahn

Das könnte das spektakulärste Comeback des Jahres werden: In Bethel Woods wird wieder friedlich gefeiert. Das ist deshalb so besonders, weil genau das schon vor 50 Jahren 400.000 Menschen taten – und gemeinsam mit den Künstlern das Woodstock-Festival legendär machten.

Drei Tage feiern mit Woodstock-Feeling

Damals rockten Stars wie Santana, Janis Joplin, The Who, Joe Cocker und Jimi Hendrix die Bühne. Wer in diesem Jahr auftreten wird, ist noch nicht bekannt. Fest steht aber schon das Datum: Vom 16. bis 18. August 2019 verwandelt sich das ländliche Örtchen wieder in eine Festivalhochburg.

Offiziell läuft das Woodstock-Revival übrigens unter dem sperrigen Namen „Bethel Woods Music and Culture Festival“. Zum 50-jährigen Jubiläum erwarten die Besucher Musiker aus verschiedenen Generationen und Genres, TED-Talks und Ausstellungen.

So feierst du beim Woodstock in Deutschland

Das Festivalgelände in den USA liegt rund 140 Kilometer von New York City entfernt. Falls du nicht so weit reisen willst: Seit 2003 findet im Örtchen Waffenrod in Thüringen das Woodstock-Forever-Festival statt, natürlich stilecht mit Love, Peace und Rock ’n’ Roll – in diesem Jahr vom 15. bis zum 18. August. 

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren
Zur
Startseite