Norovirus-Alarm im Harz! 60 Urlauber im Maritim-Hotel infiziert

Norovirus-Alarm im Harz! 60 Hotel-Urlauber infiziert

Im Maritim-Hotel im Harz ist offenbar das Norovirus ausgebrochen! Weil etwa 60 Hotelgäste in Braunlage unter Durchfall und Erbrechen leiden, hat es einen Großeinsatz der Rettungskräfte gegeben.

Im Maritim-Hotel in Braunlage leiden etliche Hotelgäste unter Brechdurchfall.
Im Maritim-Hotel in Braunlage leiden etliche Hotelgäste unter Brechdurchfall.

Foto: imago/ecomedia/robert fishman

Das ist kein schöner Start der Wintersportsaison im Harz: Weil mehrere Gäste über Magen-Darm-Beschwerden klagten, kam es am Donnerstag im Maritim-Hotel in Braunlage zur Auslösung eines sogenannten „Massenanfalls von Verletzten“.

Zunächst waren etwa 30 der aktuell etwa 400 Hotelgäste betroffen, teilte der Notarzt nach Angaben des Landkreises Goslar mit. Doch in der Nacht zu Donnerstag steckten sich etliche weitere Menschen an.

Norovirus-Alarm im Harz: Acht Hotelgäste müssen ins Krankenhaus

Acht Menschen mussten sogar ins Krankenhaus, andere Urlauber können auch in ihren Hotelzimmern medizinisch versorgt werden. Vermutlich handle es sich bei dem Infekt um das Norovirus.

Wie die „Goslarsche Zeitung“ berichtet, soll die Krankheit von einer Reiseleiterin in das Hotel gebracht worden sein – doch inzwischen sollen sich auch Gäste angesteckt haben, die nicht zu ihrer Reisegruppe gehören.

Das Gesundheitsamt des Landkreises ist vor Ort und hat den Fall übernommen. „Ein Massenanfall von Verletzten wird ausgerufen, wenn mehr als drei oder vier Menschen betroffen sind. Dann kann eine entsprechende Anzahl von Rettungskräften ausrücken“, erklärt Landkreissprecher Maximilian Strache dem reisereporter. „Man weiß in solchen Fällen nicht genau, was einen vor Ort erwartet.“

Virus-Alarm: Maritim-Hotel im Harz ergreift Maßnahmen

Einige Gäste hatten das Hotel als Reaktion auf den Ausbruch des Brechdurchfalls verlassen. Das Hotelpersonal gehe jedoch „sehr professionell“ mit der Situation um, so Strache. Der Hotelbetrieb läuft weiter, es gibt jedoch inzwischen Einschränkungen: Es gibt vorerst kein Buffet mehr, Mitarbeiter an der Rezeption tragen Mundschutz. An vielen Stellen gibt's Desinfektionstücher. 

Brechdurchfall im Hotel: Weitere Erkrankungen könnten folgen

Das Norovirus ist ein hoch ansteckender Erreger, der schwere Magen-Darm-Erkrankungen auslösen kann. Ein typisches Symptom ist Brechdurchfall.

Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich die Zahl der infizierten Urlauber in den kommenden Tagen noch erhöhe, so Dr. Tobias Steffen, ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes. Aktuell werden beim Gesundheitsamt Stuhlproben untersucht, mit einem Ergebnis wird Montag gerechnet.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Fünfte Jahreszeit
Das könnte dich auch interessieren
Zur
Startseite