Sex auf Pyramide in Ägypten: Das ist der Skandal-Fotograf

Pyramiden-Sex in Ägypten: Das ist der Skandalfotograf

Ganz Ägypten ist wütend, die Welt schüttelt den Kopf: Das Foto, das den Dänen Andreas Hvid beim Sex auf einer Pyramide zeigt, schlägt weltweit hohe Wellen. Aber wer ist überhaupt dieser Skandalfotograf?

Andras Hvid (21) aus Aarhus (Dänemark) ist der Fotograf, der mit einem Aktfoto auf einer Pyramide für Schlagzeilen gesorgt hat.
Andras Hvid (21) aus Aarhus (Dänemark) ist der Fotograf, der mit einem Aktfoto auf einer Pyramide für Schlagzeilen gesorgt hat.

Foto: instagram.com/andreas.hvid

„Der ‚Pyramiden-Fi**‘ war die dümmste Idee, die ich je hatte“, sagt Andreas Hvid rückblickend. Damit meint der 21-jährige Däne das weltweit kritisierte Foto, das ihn mit einer unbekannten Frau beim angeblichen Sex auf der Cheopspyramide zeigt.

Und er sagt: „Ich bin traurig, dass so viele Leute so wütend geworden sind.“ Dabei hatte er die Aktion lange geplant. Gegenüber dem dänischen „Ekstra Bladet“ gab er zu, von der Idee „besessen“ gewesen zu sein.

Er kontaktierte „einige Mädchen in Dänemark“, bis schließlich eine junge Frau sich seinem Plan anschloss. Sie kletterten auf die höchste der drei Pyramiden von Gizeh, zogen sich aus und stellten eine Sexszene.

Skandalfotograf brauchte zwei Anläufe für Sexfoto in Ägypten

Jetzt kommt raus: Der Skandalfotograf brauchte mehrere Anläufe für das Nacktfoto auf der Pyramide. Beim ersten Versuch wurde er von Sicherheitsmitarbeitern aufgegriffen und zur Polizei gebracht. Erst beim zweiten Versuch („Wir waren besser vorbereitet“) klappte es.

Aber wieso macht man ein Nacktfoto auf einer Pyramide? Andreas Hvid hat ein Faible für Wolkenkratzer, nackte Frauen und verbotene Aktionen. Er ist ein sogenannter „Rooftopper“ – er klettert auf hohe Gebäude, um es in Film und Foto festzuhalten. Bei den meisten Gebäuden hat er dafür keine Erlaubnis.

Andreas Hvid ist „Rooftopper“ und macht unzählige verbotene Fotos

Auf seinem Instagram-Account reiht sich das Pyramiden-Sexfoto in eine Reihe von Fotos, die ihn, Freunde oder halb nackte Frauen in luftiger Höhe zeigen:

Das Foto von der Pyramide sowie sämtliche Nacktfotos hat der Däne inzwischen von Instagram entfernt. Nachdem das Foto aus Ägypten in die öffentliche Kritik geraten war, hatten Hunderte die Fotos auf Instagram gemeldet. Andreas Hvid: „Ich habe meine alten Aktfotos gelöscht und werde irgendwann zensierte Versionen hochladen.“

Dafür verweist er auf seine Website, auf der alle Aktfotos von ihm zu sehen sind – auch das auf der Pyramide in Ägypten.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Zur
Startseite