Die Safaris im Kruger-Nationalpark in Südafrika sind jetzt barrierefrei: Der Park hat jetzt vier neue 14-Sitzer-Fahrzeuge, in denen auch Menschen im Rollstuhl eine Safari erleben können. Über eine Rampe werden die Rollstühle in den Sitzbereich gefahren. 

Aktuelle Deals

Südafrika: Safaris für Menschen im Rollstuhl

„Wir möchten, dass der Park jedem den Eintritt ermöglicht und gleichzeitig eine integrative Umgebung schafft, in der alle Menschen die Tierwelt erleben können“, sagte Lucy Nhlapo, General Managerin des Kruger-Nationalparks.

Paul Shabangu (42) und Deliwe Sambo (29) waren die ersten Rollstuhlfahrer, die eine Safari im Nationalpark erlebten. Beide waren begeistert, berichtet das südafrikanische Portal „Independent Online“. 

Shabangu: „Ich wohne nicht weit vom Kruger-Nationalpark entfernt. Aber immer, wenn ich über eine Safari nachdachte, war ich entmutigt. Es war für mich immer sehr schwierig, in die Fahrzeuge zu steigen.“