Sex auf Pyramide von Gizeh in Ägypten: Jetzt spricht der Fotograf

Sex auf Pyramide in Ägypten: Jetzt spricht der Fotograf

Ägypten schäumt vor Wut, nachdem der Däne Andreas Hvid verbotenerweise die höchste der drei Pyramiden von Gizeh bestiegen und dort Sex mit seiner Begleiterin hatte. Jetzt äußert sich der Skandalfotograf.

Das Foto, das die ägyptischen Behörden erzürnt: Andreas Hvid hat auf einer der Pyramiden von Gizeh Sex mit einer unbekannten Frau.
Das Foto, das die ägyptischen Behörden erzürnt: Andreas Hvid hat auf einer der Pyramiden von Gizeh Sex mit einer unbekannten Frau.

Foto: www.andreashvid.com

Die Welt schüttelt den Kopf über das Foto, das den dänischen Fotografen Andreas Hvid und eine unbekannte Frau beim Sex auf der großen Cheopspyramide zeigt – und es hagelt heftige Kritik.

„Respektlos“ oder „Du bist ein Idiot“ sind noch die harmlosen Kommentare, die sich seit vergangenem Samstag unter dem Youtube-Video und auf dem Instagram-Kanal des Aktfotografen ansammeln.

Dänischer Fotograf wird für Nacktfoto in Ägypten scharf kritisiert

Jetzt äußert sich der Skandalfotograf erstmals zum Fall. „Ich bin traurig, dass so viele Leute so wütend geworden sind“, erklärt er gegenüber dem dänischen „Ekstra Bladet“.

Im Interview mit der Zeitung erklärt er, dass er „besessen davon“ gewesen sei, ein Nacktshooting auf der Pyramide von Gizeh zu machen.

Andreas Hvid: „Ich hatte viele Jahre davon geträumt, die große Pyramide zu erklimmen. Also kontaktierte ich einige Mädchen in Dänemark, von denen ich dachte, dass sie daran interessiert wären, das Pyramiden-Fi**foto zu machen.“

Es habe mehrere gegeben, die die Idee „lustig“ fanden. Eine hatte Lust und Zeit – und so kam es zur Besteigung des Weltkulturerbes.

Andreas Hvid: „Der ‚Pyramiden-Fi**‘ war die dümmste Idee, die ich je hatte“

Und er gibt zu: „Der ‚Pyramiden-Fi**‘ war die dümmste Idee, die ich je hatte. Westliche, privilegierte Jugend in ihrer schlimmsten Form. Alles, was gefehlt hat, waren ein Joint und eine Flasche Wodka.“

Allerdings betont er: Er hatte keinen Sex auf der Pyramide. Andreas Hvid: „Wir hatten keinen Sex und hatten es nie!“ Immerhin sei er ein Aktfotograf.

Kletteraktion und Sex auf Pyramide von Gizeh war eine Straftat

Ob Sex oder nicht: Was der Däne getan hat, ist verboten – sowohl die Besteigung der Pyramide von Gizeh als auch die (gestellte) Besteigung seiner weiblichen Begleitung. Der Chef des archäologischen Instituts in Ägypten bezeichnete das Video als einen „Krieg gegen Ägypten“.

Das ist dem Dänen auch klar. Er sagt gegenüber der dänischen Zeitung: „Ich werde mich in Zukunft aus Ägypten fernhalten. Was ich in Ägypten machen wollte, habe ich gemacht…“

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Zur
Startseite