Airline Swiss serviert ab sofort Käse-Fondue im Flugzeug

So ein Käse: Airline serviert Fondue im Flieger

Wenn es auf deinem nächsten Flug streng nach Käse riecht, müssen das nicht zwingend die Füße deines Vordermanns sein. Ab dem 1. Dezember serviert eine Fluglinie Käsefondue. Das ist nicht ganz billig.

Nicole Geiger
Eine Pfanne mit Käsefondue steht neben Brot und Weißwein vor einem schwarzen Hintergrund.
Würzig, flüssig, warm: Käseliebhaber kommen bei der Schweizer Airline auf ihre Kosten.

Foto: Swiss

Bei Käsefondue denkt man an urige Gemütlichkeit in guter Gesellschaft, an prasselndes Kaminfeuer, aufleuchtende Anschnallzeichen… Äh, Moment, was? Ja, richtig gelesen. Denn ab Samstag, 1. Dezember, können Fluggäste der Airline Swiss in mehreren Tausend Metern Höhe Brot in geschmolzenen Käse tunken. 

Käsefondue ab 1. Dezember auf Swiss-Flügen ab Genf

Das Schweizer Nationalgericht ist Teil der Speisekarte „Swiss Saveurs“, die auf Flügen ab Genf gilt, und findet sich dort zur Wintersaison für die nächsten sechs Monate. Es wird nach einem traditionellen Rezept zubereitet und besteht je zur Hälfte aus den Käsesorten Vacherin fribourgeois und Gruyère. 

17 Schweizer Franken (15 Euro) kostet die Portion Fondue, serviert wird sie mit Fonduebrot. Die Zubereitung an Bord dauert rund 20 Minuten, auf kuschelige Kaminromantik musst du in dieser Zeit allerdings verzichten. 

Na, auch Lust auf eine Portion geschmolzenen Käse bekommen? Das Angebot gilt auf Flügen von Genf nach Málaga, Athen, Stockholm, Moskau, Göteborg, Hurghada, Lissabon, Sankt Petersburg und Marrakesch. 

Bleibt abzuwarten, wann der erste Passagier versucht, ein Fenster zu öffnen, weil der ganze Flieger nach Käse stinkt. 

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren
Zur
Startseite