Pastell, Marmor, Roségold: Irgendwie sehen die Wohnungen von Influencern alle gleich aus, oder? Kein Wunder: Wahrscheinlich wurden die Instagram-Fotos in ein und demselben Apartment aufgenommen. Wie das?

In SoHo findest du auf mehr als 220 Quadratmetern eine wahre Luxuswohnung. Stilvoll eingerichtet, mit einem Badezimmer wie im Spa-Hotel und einer Dachterrasse mit bestem Blick auf die Skyline von New York. Nur: Hier wohnt niemand und du kannst das Apartment leider auch nicht als Urlaubsdomizil mieten.

Aktuelle Deals

New York: Riesige Wohnung nur für Fotoshootings

Das Loft ist nämlich einzig für Instagram-Models reserviert. Es ist das Studio der Agentur „Village Marketing“, die sich auf die Zusammenarbeit mit Influencern spezialisiert hat. Die Wohnung ist die perfekte Kulisse, um Shootings für die Lifestyle-Produkte verschiedenster Kunden umzusetzen.

Die Kreativagentur wird übrigens ausschließlich von Frauen geführt und will Frauen dabei unterstützen, ihr volles Potenzial zu entfalten. Und dafür greifen die Power-Ladys tief in die Tasche: Immerhin kostet das Apartment 15.000 Dollar Miete im Monat – umgerechnet fast 13.000 Euro. 

Eigentlich ist New York für kleine, vollgestopfte Zimmer bekannt, weil sich die Mehrheit der Bewohner so großzügige Apartments wie dieses schlicht nicht leisten kann. Village-Gründerin Vicky Segar (35) kam deshalb auf die Idee, Influencern die perfekte Wohnung – Tageslicht! Stylish! – für ihre Fotos zur Verfügung zu stellen. Das erklärte sie der „New York Times“.

Schade nur, dass darunter irgendwie die Authentizität leidet. Und ganz nebenbei ein bisschen Wohnraum verschwendet wird…