Im Legoland Deutschland findest du Wahrzeichen aus aller Welt – und zwar spektakulär nachgebaut aus Lego-Steinen. Vor Ort erwarten dich also nicht nur rasante Fahrgeschäfte, die für einen Adrenalinschub nach dem anderen sorgen, sondern auch atemberaubende Kunstwerke in kunterbunter Optik.

Errichtet wurde das Legoland Deutschland im Jahr 2002 in Günzburg. Vorbild war das weltbekannte Legoland Deutschland im dänischen Billund. Der Freizeitpark bietet Attraktionen für Jung und Alt, sodass hier nicht nur Kindern, sondern auch Erwachsene voll auf ihre Kosten kommen. Natürlich sind auch alle Fahrgeschäfte des Parks im Lego-Stil gebaut, sodass es an jeder Ecke etwas zum Staunen gibt.

Besonders imposant ist dabei das Miniland, eine im Maßstab 1:20 errichtete Welt mit Szenerien, die aus den verschiedensten Ländern stammen. Insgesamt wurden hier über 25 Millionen Legosteine detailgetreu verbaut. Dargestellt sind zum Beispiel Locations aus Berlin, Hamburg und München.

Einige weltbekannte Wahrzeichen haben ihren Platz im Legoland Deutschland gefunden. So kannst du beispielsweise den Blick über den Pariser Eiffelturm schweifen lassen oder das Word Trade Center betrachten. Besonders beliebt ist auch das Ritterland, ein aus tausenden Legosteinen nachempfundener Themenbereich. Mit etwa 1,3 Millionen Besuchern jährlich ist das Legoland Deutschland eine der meistbesuchten touristischen Attraktionen im Bundesland Bayern und zählt zu den 25 besucherstärksten Parks im europäischen Raum. Insgesamt bietet der Freizeitpark 50 verschiedene Attraktionen und, je nach Interesse, auch Lego-Workshops.

Attraktionen im Freizeitpark Legoland Deutschland

Zahlreiche Fahrgeschäfte und Themenbereiche sorgen bei den Legoland Deutschland-Besuchern für einen kurzweiligen Aufenthalt. Die Attraktionen verteilen sich auf einer Fläche von über 14 Hektar. Auf dem Gelände finden sich verschiedene Welten, wie das Land der Piraten, das Land der Abenteuer oder das Reich der Pharaonen.

Jeder dieser Bereiche ist liebevoll und aufwendig gestaltet, sodass bei einem Rundgang durch den Park garantiert keine Langweile aufkommt. Auch Technikbegeisterte kommen hier auf ihre Kosten: Die Achterbahn Project X bietet das Erlebnis sogenannter Virtual Reality mithilfe einer VR-Brille. So werden actionreiche Drehungen, Abfahrten und Wendungen synchronisiert, während der Besucher das Gefühl hat, tatsächlich mitten im Abenteuer zu stecken.

Der Fokus des Parks liegt jedoch auf einer kinderfreundlichen Gestaltung, sodass die Achterbahnen etwas weniger rasant, aber dennoch absolut eine Fahrt wert sind. Für einen Besuch mit Kindern bietet der Park somit optimale Bedingungen und spannende Abenteuer aller Art. So sind die Achterbahnen auch für kleine Kinder geeignet und sorgen bei diesen für jede Menge Fahrspaß.

Solltest du den Freizeitpark in den Sommermonaten besuchen, bietet eine Fahrt mit dem Dschungel Express, einer Wildwasserbahn, erfrischende Abkühlung. Je nach Jahreszeit finden im Park auch hin und wieder Shows und Events statt, wie zum Beispiel die Langen Nächte Ende Juli und Mitte August sowie ein zweiwöchiger Halloween-Gruselspaß Ende Oktober. Mitte August warten zudem über 100.000 Legosteine darauf, von dir verbaut zu werden. Hier kannst du dich so richtig kreativ ausleben. In der Ninjago World hast du außerdem die Möglichkeit, zum Ninja zu werden.

Achterbahnen im Freizeitpark Legoland Deutschland

Wenn du das Legoland Deutschland besuchst, solltest du folgende drei Fahrgeschäfte unbedingt ausprobieren, denn hier erwartet dich purer Nervenkitzel:

Achterbahn Feuerdrache

  • Höhe: 16 Meter
  • Länge: 860 Meter
  • Höchstgeschwindigkeit: 60 Kilometer pro Stunde

Achterbahn Project X (Wilde Maus Teststrecke)

  • Höhe: 16 Meter
  • Länge: 400 Meter
  • Höchstgeschwindigkeit: 56 km/h

Achterbahn Drachenjagd

  • Höhe: 5,5 Meter
  • Länge: 150 Meter
  • Höchstgeschwindigkeit: 33 Kilometer pro Stunde

Eintrittspreise und Öffnungszeiten vom Legoland Deutschland

Das Legoland Deutschland nahe Günzburg ist jedes Jahr vom 24. März bis 4. November für Besucher geöffnet.

Empfehlenswert ist es, Tickets im Vorfeld zu buchen, da sich so pro Person 24 Prozent sparen lassen. Zudem gibt es spezielle Familientickets für vier oder fünf Personen. Bei vier Personen beträgt der Preis pro Person 33 Euro, bei fünf Personen sind es pro Person 32 Euro.

Vor Ort gelten die regulären Preise. Erwachsene zahlen hier 47,50, Kinder 42 Euro. Für Gäste mit eingeschränkter Mobilität gelten entsprechende Sonderkonditionen. Falls du einen Besuch planst, besuche im Voraus die Website und buche am besten dort dein Ticket. So sparst du nicht nur Geld, sondern auch Wartezeit vor Ort.

Adresse, Anfahrt und Parken

Das Legoland Deutschland befindet sich ganz in der Nähe der bayrischen Stadt Günzburg, die über die A8 erreicht werden kann. Wähle einfach die Ausfahrt Günzburg und folge dem gut ausgeschilderten Weg. Falls du ein Navigationsgerät nutzt, gib folgende Adresse ein:

Legoland-Allee 1, 89312 Günzburg.

Für ausreichend Parkraum ist gesorgt. Solltest du mit einem Wohnmobil anreisen, hast du ebenso die Möglichkeit, es vor Ort auf gesonderten Stellplätzen zu parken. Das Feriendorf des Freizeitparks bietet ebenfalls Abstellmöglichkeiten für Wohnmobile. Von dort ist der Park innerhalb von zehn Minuten fußläufig zu erreichen.

Solltest du mit dem Zug anreisen, fährst du am besten bis zum Hauptbahnhof Günzburg. Von dort verkehren in regelmäßigen Abständen Shuttle-Busse zum Freizeitpark.

Übernachtungsmöglichkeiten und Hotels

Bei einem längeren Aufenthalt im Legoland Deutschland kannst du komfortabel im angeschlossenen Ressort übernachten. Für Übernachtungsgäste mit außergewöhnlichen Ansprüchen ist eine Übernachtung im Hotel Pirateninsel empfehlenswert. Die gesamte Hotelanlage stellt einen alten Handelshafen dar und auch im Inneren des Hauses sorgen individuell gestaltete Zimmer für eine extravagante Atmosphäre. So sind die Betten kleinen Piratenschiffen nachempfunden. Auch im Außenbereich sorgt ein aus Legosteinen erbautes Piratenschiff auf einer detailgetreu dargestellten Pirateninsel besonders bei Kindern für enormen Spielspaß.

In kulinarischer Hinsicht kommt das Piratenflair ebenfalls nicht zu kurz: Im Restaurant warten Seeräuber-Menüs und leckere Snacks auf dich und deine Familie. Neben den hauseigenen Unterkünften stehen auch jede Menge Hotelpartner in der näheren Umgebung zur Verfügung. Falls du einen längeren Aufenthalt planst, gibt es somit für jeden Geschmack die passende Unterbringung.

Dein Besuch im Freizeitpark Legoland Deutschland

Damit du für deinen Besuch im Legoland Deutschland alle wichtigen Infos parat hast, findest du hier einen kleinen Überblick über die wichtigsten Fakten, die du vor der Anreise beachten solltest:

  • Adresse: Legoland-Allee 1, 89312 Günzburg
  • Öffnungszeiten: 24.03 bis 4.11; täglich ab 10 Uhr, Parkschluss um 18 Uhr
  • Eintrittspreise (vor Ort): Erwachsene: 47,50; Kinder: 42 Euro
  • Parkkosten: 6 Euro pro Fahrzeug

Diese Freizeitparks sind nicht weit vom Legoland entfernt:

  • Familienpark Westerheim: etwa 60 Kilometer, 45 Minuten Fahrzeit
    Mit bis zu 60 Kilometern pro Stunde auf Rollen den Berg herabsausen – die Safari-Bobbahn im Familienpark Westerheim macht's möglich. Neben der Bobbahn bietet der Familienpark Schwäbische Alb in Westerheim außerdem einen Streichelzoo, den Funpark und ein Museum.
  • Allgäu Skyline Park: etwa 65 Kilometer, eine Stunde Fahrzeit
    Mit mehr als 60 Attraktionen, darunter sechs Achterbahnen, ist der Allgäu Skyline Park der größte Freizeitpark Bayerns. Zu den weiteren Highlights zählen die Fahrgeschäfte Sky Circle, Sky Fall, Sky Jet, Sky Shot, Sky Walk, sowie die Kinderspielinsel „Kid’s Farm“.
  • Ravensburger Spieleland: etwa 135 Kilometer, 1,5 Stunden Fahrzeit
    „Das verrückte Labyrinth“ in Lebensgröße spielen? Geht im Ravensburger Spieleland! Diverse Großspiele und Spielplätze, eine Kinderkletterwand und das 4D-Actionkino sprechen vor allem die Besucher und Besucherinnen unter zehn Jahren an.