Es war der flugreichste Tag in der Luftfahrtgeschichte – mit mehr als 200.000 gestarteten Flügen an einem einzigen Tag. Das behauptet zumindest der Flug-Tracker „Flightradar24“, der seit zwölf Jahren Flugzeugbewegungen in Echtzeit darstellt.

Eigentlich werden neue Rekordzahlen im Flugverkehr traditionell in der Weihnachtszeit aufgestellt. Dieses Jahr scheinen aber die Sommerferien alle bisherigen Dimensionen zu übertreffen: Genau 202.157 Flüge verfolgte die Seite am 29. Juni.

Rekordtag im Luftraum: So viele Passagiere wie nie

Die amerikanische Transportbehörde Transportation Security Administration (TSA) stützt die These mit Rekordpassagierzahlen, zumindest was die USA angeht: Am Freitag seien dort 2,7 Millionen Passagiere an den Flughäfen unterwegs gewesen, berichtet der „New Zealand Herald“.

Die jüngsten Zahlen zeigen: Das Flugzeug wird als Verkehrsmittel ohne Zweifel immer beliebter. Wohl auch, weil Billiganbieter die Preise drücken und den Luftweg für immer mehr Reisende bezahlbar machen.

Die Schattenseiten dieses Trends aus ökologischer Sicht: beispielsweise Strecken, die locker mit Bus oder Bahn zurückzulegen wären, aber mit dem Flugzeug günstiger sind.