Statuen von realen Menschen oder erfundenen Tieren, echte Tiere im Aquarium oder der Fischerhafen. Timmendorfer Strand hat jede Menge interessanter Sehenswürdigkeiten. 

1. Ostseestrand

Sonne auf dem Bauch, Wasser und frische Früchte in der Hand, das Meeresrauschen im Ohr und dann einfach mal den lieben Gott einen guten Mann sein lassen. Der langgezogene Strandabschnitt von Timmendorfer Strand hat gewiss für jeden Besucher ein kleines, ruhiges Plätzchen parat. Bevor du den warmen Sand betrittst, nicht vergessen: Kurtaxe zahlen, wenn es nicht schon in deiner Hotelbuchung mit inbegriffen war.

Am langen Sandstrand kannst du lange Spaziergänge unternehmen.

2. Kurpark

Falls es dir am Strand zu windig sein sollte, kannst du auch im ruhigen, zum Teil schattigen Kurpark von Timmendorfer Strand deinen Tag verbringen. Bunte Blumen, alte, große Bäume und viel Grün machen den Kurpark zu einem hervorragenden Ort für ein Picknick oder eine kleine Pause von den vielen, neuen Eindrücken. Total entschleunigend!

Aktuelle Deals

Der Kurpark in Timmendorfer Strand bietet Platz für Spaziergänge im Schatten.

3. Unterwasserwelt bei Sea Life entdecken

So nah kommt man diesen Tieren sonst nicht: Etwa 2.500 Unterwassertiere aus den verschiedensten Regionen der Welt kannst du beim Sea Life in Timmendorfer Strand bestaunen. In den mehr als 38 Becken leben Haie, Rochen, Meeresschildkröten, Quallen, Seepferdchen und viele mehr. Außerdem kannst du jährlich wechselnde Themenwelten erleben, in diesem Jahr ist das „Reich der Krebse“ in Timmendorfer Strand.

Im Sea Life leben etwa 2.500 Meerestiere.

4. Trinkkurhalle Kunstausstellungen

Der gläserne Rundbau im Kurpark von Timmendorfer Strand ist nur wenige Meter vom Strand entfernt. Performance-Künstlerin Anja Es stellt hier ihre Kunstwerke aus. Bezahlen musst du hier nichts, der Eintritt ist frei. Nur für besondere Veranstaltungen solltest du dich früh genug um Tickets kümmern.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Der Eintritt in die Trinkkurhalle ist frei.

5. Fischereihafen Niendorf

Hier ist fast noch so wie in alten Fischerzeiten. Du siehst kleine, bunte Fischerboote im idyllischen Hafen von Niendorf, einem Ortsteil von Timmendorfer Strand. Die Fischer fahren im Morgengrauen aufs Meer und verkaufen ihren Fang an kleinen, süßen Fischständen am Hafen. Ein kleiner Kiosk für Snacks und kühle Getränke ist auch da.

Im Fischereihafen Niendorf liegen jede Menge bunte Fischerboote.

6. Giraffengans

Die Tigerente von Janosch kennst Du gewiss. Aber hast Du schon einmal eine Giraffengans gesehen? In Timmendorfer Strand steht eine direkt an der Strandpromenade. Künstler Sven Backstein hat sie aus Beton gefertigt. Seit 2011 steht sie dort. Vielleicht ein bisschen verrückt, aber irgendwie sieht sie lustig aus.

Ein bisschen verrückt, aber sehenswert: die Giraffengans.

7. Udo-Lindenberg-Denkmal

Nicht weit von der Seebrücke in Timmendorfer Strand entfernt kannst du einen Rocker bewundern, der schon seit Jahren zu den Stammgästen des kleinen Ostseeortes zählt. Udo Lindenberg, der berühmte Panikrocker, ist hier in einem Denkmal verewigt.

In Timmendorfer Strand bereitet sich Udo Lindenberg nicht nur auf seine Tourneen vor, hier hat er auch den Text zu seinem berühmten Lied „Horizont“ aus den 80er Jahren verfasst. Mit ein bisschen Glück kannst du den Musikstar auch in Timmendorfer Strand persönlich treffen.

Auf Udo Lindenberg triffst du auch ab und zu persönlich in Timmendorfer Strand.

8. „Altes Rathaus“ in Timmendorfer Strand

Es sieht viel älter aus, als es tatsächlich ist. Das Rathaus am Timmendorfer Platz in Timmendorfer Strand wurde 1999 eingeweiht. Das heutige Bauwerk ist ein Nachbau von 1896, als Laura Caroline Beit das Haus als „Erholungsheim für schwächliche und unbemittelte Kinder“ der Gemeinde geschenkt hat.

Danach wurde es ein Schullandheim, im Zweiten Weltkrieg zu Lazarettzwecken genutzt und nach dem Krieg Rathaus der Gemeinde Timmendorfer Strand. Heute ist es der Sitz der Tourismusorganisation im Ort.

Im Alten Rathaus sitzt die Tourismusorganistaion.

9. Buddhas, Buddhas, Buddhas:

Eine der größten Buddhasammlungen Deutschlands ist in Timmendorfer Strand zu bestaunen. Du kannst sie in allen Größen und Formen bewundern. Neben dem Hotel Seeschlösschen stehen sie im Mikado-Garten. Ex-HSV-Vorstandsmitglied Jürgen Hunke, der ein nicht unbedingt bescheidenes Häuschen in Timmendorfer Strand besitzt, ist Eigentümer der Sammlung.

Jürgen Hunkes Buddhasammlung ist eine der größten in Deutschland.

10. Nase im Wind

So eine große Nase hast du bestimmt noch nie gesehen. Auf der Strandpromenade steht die „Nase im Wind“, die sich mit selbigem dreht. Sie steht auf einer kleinen Plattform, von der man schön aufs Meer schauen kann.

Die Nase im Wind ist auf einem großen Ring angebracht, auf dem sie sich im Wind dreht.