Sechs typische Speisen auf Mallorca | reisereporter.de

Mallorca: Diese 6 Spezialitäten musst du probieren

Auch wenn Mallorca schon lange zu Spanien gehört: Die Insel hat im Laufe der Jahrhunderte eine ganz eigene Küche entwickelt. Sechs Dinge, die du auf der Insel probieren kannst und musst.

Süß und etwas fettiger: Ensaimadas gibt es nur auf Mallorca.
Fehlt nur noch der Puderzucker: Eine frisch gebackene Ensaimada.

Foto: Höland

Bauernbrot der besonderen Art: Pa amb Oli

Belegtes Brot klingt schlicht, kann aber spektakulär schmecken, wie die Mallorquiner mit dem Pa amb Oli belegen. Der Trick: Das geröstete Weiß- oder Graubrot wird mit Tomaten und Öl bestrichen, bevor Schinken als Belag hinzukommt.

Das einstige Arme-Leute-Essen ist eine ordentliche Mahlzeit zwischendurch, die auch viele Bars entlang der Autobahnen auf Mallorca anbieten. Diese sind zwar oft nicht chic, aber das Pa amb Oli macht das mehr als wett.

Pa amb Oli war einst ein Arme-Leute-Essen, jetzt gilt es als lokale Spezialität.
Pa amb Oli war einst ein Arme-Leute-Essen, jetzt gilt es als lokale Spezialität. Foto: Höland

Gemüsegratin mal anders: Tumbet

Gesund und sättigend kommt Tumbet daher: Der mallorquinische Gemüseauflauf hat dank Knoblauch und der ungewöhnlich würzigen mallorquinischen Paprika eine gewisse Schärfe. Zugleich kommen bei dem Gericht auch Veganer auf ihre Kosten. Denn die Hauptzutaten sind Kartoffeln, Auberginen, Zucchini und Paprika – tierische Produkte gehören nicht zum traditionellen Rezept.

Teewurst à la Mallorca: Sobrasada

Ein klassischer mallorquinischer Aufstrich ist die Sobrasada-Wurst. Die luftgetrocknete Rohwurst schmeckt beim ersten Bissen ein wenig wie Teewurst – um dann ein ganz eigenes Aroma zu entfalten.

Denn neben Schweinefleisch und Speck ist edelsüßes Paprikagewürz die wichtigste Zutat. Zwar gibt es Sobrasada in jedem Supermarkt, die beste findest du aber auf den Märkten der Insel.

Sobrasada ist eine Rohwurst, die auf Mallorca sehr verbreitet ist.
Sobrasada ist eine Rohwurst, die auf Mallorca sehr verbreitet ist. Foto: Höland

Süße, die satt macht: Ensaimadas

Ein Muss während des Mallorca-Urlaubs sind die Ensaimadas. Nur hier dürfen die handtellergroßen Teigschnecken unter diesem Namen verkauft werden, und nur hier werden sie so zubereitet, wie es sich gehört: Ein Weizenteig mit Milch, Eiern und reichlich Zucker wird mit etwas Schweineschmalz angereichert.

Ordentlich gebacken entsteht so ein süßer und sättigender Snack für zwischendurch, ob nur mit Puderzucker bestreut oder sogar mit Konfitüre gefüllt. Und deshalb hat sie auch fast jeder Bäcker im Angebot.

Süß und etwas fettiger: Ensaimadas gibt es nur auf Mallorca.
Fehlt nur noch der Puderzucker: Eine frisch gebackene Ensaimada. Foto: Höland

Mandelkuchen auf Mallorquinisch: Gato de Almendre

Viel Mandelgeschmack mit einem Hauch Zitrone und Vanille: Bei einem Stück Gato de Almendre jubeln die Geschmacksknospen. Ein besonderer Genuss ist der Kuchen mit Mandeleis und einem guten Kaffee. Und natürlich dem Panorama, dass beispielsweise die Serra de Tramuntana bei Sóller bietet. Besonders lecker: Der Gato de Almendre in der Bar Molino oder im Fet a Sóller im gleichnamigen Ort.

Gato de Almendre ist der typisch mallorquinische Mandelkuchen.
Gato de Almendre ist der typisch mallorquinische Mandelkuchen. Foto: Höland

Anis mal anders: Pa de Figa

Dass sich Anis und Feige hervorragend vertragen, haben mallorquinische Bauern schon vor langer Zeit herausgefunden. So ist Pa de Figa entstanden – ein Feigenbrot, dass im wesentlichen aus getrockneten Feigen, gemahlenem Anis, etwas Anisschnaps und Mandeln besteht.

All das wird zu einem Teig zusammengerührt, der im Anschluss in der Sonne trocknet. Das Resultat ist ein klebriger Klumpen, der aber richtig lecker ist. Im Idealfall mit gutem Kaffee oder Anisschnaps genießen!

Pa de Figa nennt sich das mallorquinische Feigenbrot.
Pa de Figa nennt sich das mallorquinische Feigenbrot. Foto: Höland

Und außerdem…

Natürlich hat Mallorcas Küche noch viel mehr zu bieten. Besonders die Paella und die zahlreichen Fischgerichte auf der Insel sind ein Genuss. Außerdem bieten die zahlreichen Restaurants alles an, was im Mittelmeerraum auf dem Tisch landet.

Zu den Mallorca Top Deals
Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren
Zur
Startseite