Buchung bei Ryanair: Der große Guide ǀ reisereporter.de

Flüge buchen bei Ryanair: Der große Guide

Ryanair, eine Airline mit Hauptsitz in Irland, bietet Billigflüge in Europa an. Dieser Guide beantwortet dir Fragen zum Thema Buchung, Flugplanung und Bezahlung bei Ryanair und fasst für dich den Buchungsprozess zusammen.

Damit du unbeschwert abheben kannst, solltest du bei der Buchung mit Ryanair ein paar Dinge beachten. (Symbolfoto)
Damit du unbeschwert abheben kannst, solltest du bei der Buchung mit Ryanair ein paar Dinge beachten. (Symbolfoto)

Foto: imago/ZUMA Press

Express- oder reguläre Buchung bei Ryanair

Stelle während des Buchungsvorgangs immer sicher, dass die Buchungsseite von Ryanair nur einmal und nicht in mehreren Tabs oder Fenstern geöffnet ist. Andernfalls wird die Sitzung möglicherweise beendet und du musst die Buchung erneut durchführen. Wenn du bei Ryanair buchen willst, hast du die Wahl zwischen einer regulären Buchung oder der Expressbuchung.

Reguläre Buchung bei Ryanair

Bei der regulären Buchung über die Hauptseite der Fluglinie wählst du zuerst den Start- und Zielflughafen sowie die Anzahl an Fluggästen aus. Außerdem kannst du angeben, ob du Hin- und Rückflug benötigst oder einen Oneway-Flug. Nach dem Absenden der Wunschdaten sucht die Webseite passende Flüge für dich heraus.

Die möglichen Flüge zu diesem Zeitraum werden dir angezeigt und du kannst aus den angebotenen Flugzeiten des jeweiligen Tages eine bevorzugte Zeit auswählen. Für den gewählten Flug stehen dir dann mehrere Tarife zur Verfügung: Neben dem Standard-Tarif bietet die Fluglinie zudem die Tarife Plus und Flexi Plus an.

Je nach Tarif variieren der Preis und die enthaltene Leistung. So ist eine Platzreservierung und ein Gepäckstück bis zu 20 Kilo erst beim Plus Tarif inkludiert. Der Flexi Plus Tarif erlaubt dir zusätzlich unter anderem, flexible Tickets zu erwerben und den Check-in ohne Zusatzkosten am Flughafen durchzuführen. Weitere Infos rund um das Thema Check-in bei Ryanair findest du in unserem großen Check-in-Guide.

Beachte bitte auch, dass seit Anfang 2018 Handgepäck an Board nur erlaubt ist, wenn du Besitzer eines Plus-, Flexi Plus- oder eines Family Plus-Tickets bist. Handgepäckstücke von Fluggästen mit Standardtarif müssen am Flugsteig abgegeben werden und werden von Ryanair ohne Extrakosten im Frachtraum befördert.

Nachdem du dich für einen Tarif entschieden hast, kannst du auf der nächsten Seite die Einstellungen zu Zusatzleistungen, zum Beispiel einer Platzreservierung oder Extragepäck, vornehmen. Außerdem hast du die Möglichkeit, Leistungen, die in deinem Tarif nicht inkludiert sind, hinzuzufügen.

Extragepäck während der Buchung hinzuzufügen ist billiger als die nachträgliche Erweiterung des Tickets um ein Extragepäck, nachdem der Buchungsvorgang bereits abgeschlossen ist. Aus diesem Grund macht es Sinn, schon vor der Buchung zu planen, wieviel Gepäck du benötigst.

Nach deinen Angaben zu Zusatzleistungen musst du dich mit deinen myRyanair-Account einloggen. Erst dann kannst du eine Zahlungsmethode auswählen und mit der Buchung fortfahren. Falls du noch keinen Account hast, ist das kein Problem: das Erstellen des Accounts geht schnell.

Dafür musst du deine E-Mail-Adresse und ein Passwort eingeben. Nach dem erfolgreichen Registrieren bzw. Anmelden sind noch Angaben zum Fluggast erforderlich. Hierbei solltest du darauf achten, dass die Angaben zum Namen des Fluggasts auch dem Namen am Ausweisdokument entsprechen.

Am besten ist also, wenn du auf Nummer sichergehst und vor dem Absenden überprüfst, ob du dich bei deinem Namen vertippt hast. Der letzte Schritt ist dann, die Zahlungs- und Kontaktdaten auszufüllen. Zugleich bietet dir die Fluggesellschaft noch einmal die Möglichkeit, den Gesamtpreis zu prüfen. Dafür werden die Leistungen genau aufgeschlüsselt. Vor der endgültigen Bestätigung kannst du all deine angegebenen Daten noch einmal überprüfen und gegebenenfalls richtigstellen.

Gepäckstücke buchst du bei Ryanair online.
Gepäckstücke buchst du bei Ryanair online. Foto: imago/Rüdiger Wölk

Expressbuchung bei Ryanair

Bei der Expressbuchung hingegen wird der Buchungsprozess verkürzt, indem du in deinem myRyanair-Account einmalig Daten wie deine gewünschte Zahlungsweise sowie deine bevorzugten Sitzplätze im Flugzeug angibst. Diese Präferenzen werden von Ryanair gespeichert und ermöglichen, dass du deine nächste Buchung schneller abschließen kannst.

Mithilfe der Expressbuchung wird der Buchungsvorgang auf zwei Klicks reduziert und du kannst noch unkomplizierter Ryanair Flüge buchen. Diese Methode der Buchung funktioniert, genau wie die klassische Buchung, nur mit einem Account bei myRyanair. Außerdem kannst du den Service der Expressbuchung nur nutzen, wenn du alleine fliegst. Für eine Buchung mit mehreren Fluggästen steht die Expressbuchung nicht zur Wahl.

Ein Flugpreis kann auf der Seite der Billigfluggesellschaft bis zu 24 Stunden reserviert werden, danach verfällt der Preis. Du hast die Möglichkeit, eine Flugpreisreservierung bis zu 14 Tagen vor Antritt durchzuführen, später ist eine Preis-Reservierung nicht mehr möglich. Über die Buchungshotline sowie über die App kann keine Preis-Reservierung erfolgen.

Falls Probleme bei der Buchung auftreten, kontaktierst du am besten die Hotline der Fluglinie in Deutschland unter 0900 116 0500 (0,62 Euro/min). Außerdem hast du die Möglichkeit, den kostenfreien Online-Support-Chat zu nutzen.

Nach der Buchung kannst du dir jederzeit über „Buchung aufrufen“ deine Buchungsdetails anzeigen lassen. Hier hast du auch die Möglichkeit, nachträgliche Änderungen vorzunehmen. Du kannst auf dieser Seite den Flug ändern, Gepäckstücke hinzufügen, Fluggastdaten richtigstellen, Reisedaten ausdrucken und vor dem Flug die Bordkarte ausdrucken und Einchecken.

Beachte aber bitte, dass für eine nachträgliche Änderung von Flugstrecke, Sitzplatz oder Gepäck Gebühren anfallen können. Eine Änderung über die Webseite kommt dich trotzdem billiger als Änderungen über die Hotline von Ryanair.

Ryanair-Preissuche und Anschlussflüge

Wenn du für eine bestimmte Strecke die Preise zu verschiedenen Tagen oder Monaten vergleichen willst, nutzt du am besten die Preissuche der Webseite. Hier kannst du dir Destinationen anzeigen lassen, die vom Flughafen deiner Wahl angeflogen werden.

Du hast die Möglichkeit, einen Start- und einen Zielflughafen auszuwählen und dir für diese Strecke einen Wochen- und Monatsvergleich anzeigen zu lassen. Um die Monatsübersicht zu öffnen, kannst du, nachdem du Start- und Zielflughafen gewählt hast, einfach auf den großen „Flüge buchen“-Button unter dem Wochenpreisvergleich klicken.

Die Ansicht, die sich dir nun zeigt, führt die Preise für den gesamten Monat an. Du kannst jetzt zwischen verschiedenen Monaten wechseln und dir jeweils den billigsten Flug anzeigen lassen. Bei Bedarf hast du auch die Möglichkeit, den billigsten Rückflug auszuwählen.

Dafür befindet sich am Ende der Webseite den Button „Rückflug hinzufügen“. Auch für den Rückflug wird dir nun für jeden Tag des Monats der Flugpreis angezeigt. Wenn du den bevorzugten Flug durch Anklicken des entsprechenden Balkens gewählt hast, kannst du wieder zum Seitenbeginn navigieren und auf den „Fortfahren“-Button klicken.

Dann werden dir alle verfügbaren Flüge am ausgewählten Tag angezeigt und du hast die freie Wahl. Nachdem du dich für eine Flugzeit entschieden hast, gelangst du zur Auswahl des Tarifes. Ab hier läuft die Buchung gleich ab, wie über die klassische Buchung auf der Startseite.

Tipps: Unter https://flights.ryanair.com/de-de/ erhältst du eine Übersicht über beliebte und preisgünstige Ryanair-Flüge von verschiedenen Startflughäfen aus. Außerdem sind sämtliche Flugziele von Ryanair in Europa, dem Nahen Osten und Nordafrika aufgelistet.

Neben der Flugsuche über die Ryanair-Webseite gewährt die Fluglinie auch Preisvergleichsseiten den Zugriff auf die Flug- und Preisdaten. Wenn du auf der Suche nach den niedrigsten Preisen für Topstrecken wie Frankfurt-London oder Hamburg-Barcelona bist, kannst du ebenfalls diese Seiten nutzen.

Die Fluglinie bemüht sich, die Flugpläne für einen möglichst langen Zeitraum bereitzustellen, damit auch Frühbucher problemlos Flüge zur gewünschten Zeit buchen können. Falls du einen Billigflug im nächsten Jahr auswählen willst, sollte das in der Regel problemlos möglich sein. Flugpläne werden normalerweise mindestens sechs bis sieben Monate im Voraus veröffentlicht. Falls es dennoch Unklarheiten gibt, kannst du dich an die Hotline der Fluggesellschaft wenden.

Seit 2017 bietet Ryanair auch Anschlussflüge an. Aktuell hast du die Möglichkeit, diese Anschlussflüge zu buchen, indem du einen Startflughafen wählst, der einen der zwei Anschlussflughäfen Mailand Bergamo und Rom Fiumicino anfliegt.

Die Strecke von Rom und Mailand zum Zielflughafen fliegst du dann mit einem Anschlussflug. Mögliche Zielflughäfen von Rom und Mailand sind Alicante, Athen, Barcelona, Bari, Brindisi, Cagliari, Catania, Ibiza, Korfu, Lanzarote, Lamezia, Madrid, Malaga, Malta, Neapel, Palermo, Pescara, Trapani, Saragossa und Valencia.

Besonderer Vorteil für dich ist bei diesen Anschlussflügen, dass du am Anschlussflughafen nicht erneut einchecken musst und das Gepäck ebenfalls bis zum Zielflughafen aufgegeben wird. Die Fluglinie plant, in Zukunft von weiteren Flughäfen aus solche Anschlussflüge anzubieten.

Wenn du Anschlussflüge buchst, sind beide Teile des Fluges zu einem zusammengefasst. Eine Flugänderung des Anschlussfluges kannst du deshalb nicht im Internet vornehmen –kontaktiere hierfür die Hotline. Falls du den ersten Teil der Reise nicht antreten kannst, behält der Anschlussflug dennoch seine Gültigkeit.

Wenn sich dein erster Flug verzögert und du deswegen den Anschlussflug verpasst, so wird der Anschlussflug auf den nächsten verfügbaren Flug zum Zielflughafen übertragen. Du kannst statt eines alternativen Anschlussfluges aber auch einen Rückflug oder eine Kostenerstattung fordern.

Zahlung des Flugtickets und anderer Gebühren bei Ryanair

Bei der Buchung hast du die Wahl zwischen verschiedenen Zahlungsmethoden. Neben der klassischen Zahlung mit Kreditkarte kann die Zahlung auch mit Paypal erfolgen. Folgende Kreditkarten werden akzeptiert: Diners/Discover, American Express, Mastercard und Visa. 

Zudem werden Debitkarten wie Mastercard Prepaid & Visa Delta, Visa Connect sowie Visa Electron angenommen. Zahlungen mit Apple Visa und Apple Mastercard werden ausschließlich in der Ryanair-App akzeptiert. Eine weitere Zahlungsmethode ist das elektronische Lastschriftverfahren, auch als SEPA bekannt. 

Bei dieser Zahlungsmethode wird das Geld per Lastschrift direkt von deinem Bankkonto abgebucht. Da es einige Tage dauern kann, bis das Geld nach der Buchung dein Konto verlässt, ist diese Zahlungsmethode nur bei Flügen möglich, die nicht früher als zehn Tage nach dem Kauf des Tickets anstehen. 

Die Lastschriftabzahlung ist vor allem dann nützlich, wenn du keine Kreditkarte besitzt. Durch einen Bundestagsbeschluss aus dem Jahr 2017 wurden Zusatzgebühren, die bis dahin für die Zahlung fällig waren, verboten. Unabhängig davon, ob du zum Kauf des Tickets eine Kreditkarte nutzt oder Lastschrift bevorzugst – Extragebühren dürfen dafür nicht mehr verlangt werden.

Du kannst mit einer Kreditkarte einer Person buchen, die selbst nicht Fluggast ist, solange du die Erlaubnis dafür besitzt und eine Trennung zwischen Zahlungsdaten und Fluggastdaten erfolgt ist. Bei den Zahlungsdaten muss also der tatsächliche Besitzer der Karte angegeben werden. 

Für Buchungen mit Kreditkarte ist es zudem erforderlich, dass du die Verifizierungsnummer (CVV) bei Kreditkarten oder die Kartenidentifikationsnummer (CID) bei American-Express Karten beim Bezahlvorgang angibst. Die CVV ist jene Zahl, die sich auf der Rückseite der Kreditkarte auf dem Unterschriftsfeld der Karte befindet. Die CID findest du auf der Vorderseite deiner American-Express-Karte.

Falls du nach der Zahlung keine E-Mail mit Buchungsbestätigung erhalten hast, kann das daran liegen, dass deine Bank die Zahlung nicht autorisiert hat und somit der Buchungsvorgang abgebrochen wurde. In diesem Fall solltest du dich auf der Webseite mit deinem Account anmelden und unter „Meine Buchungen“ überprüfen, ob hier die entsprechenden Flüge aufgelistet sind.

Ryanair-Flug stornieren oder ändern

Eine Änderung von Flugdaten kannst du bis zu zweieinhalb Stunden vor Flugantritt durchführen lassen, damit sind aber Kosten verbunden. Eine Namensänderung kann bis zu zwei Stunden vor der Abflugzeit veranlasst werden. Änderungen der Flugroute und des Reiseziels kannst du bis zu vier Stunden vor der Abflugzeit beantragen. 

Zu beachten ist dabei eine Sonderregelung für eine kombinierte Buchung von Hin- und Rückflug: Wenn der Hinflug bereits durchgeführt wurde, kann der Rückflug nicht mehr geändert werden. Falls dein Hinflug storniert wurde oder es zu einer Verspätung von mehr als vier Stunden kam, gilt diese Regelung nicht.

Innerhalb von 24 Stunden nach dem Kauf kannst du noch von der sogenannten „24-Stunden-Nachsicht“ profitieren: Wenn dir innerhalb dieser 24-Stunden-Frist auffällt, dass du deinen Namen falsch geschrieben hast, kannst du ihn in dieser Zeit noch korrigieren, ohne dafür bezahlen zu müssen. 

Für einen Namen, der komplett geändert werden soll, gilt diese Frist nicht. Innerhalb dieser 24 Stunden kannst du dafür auch Strecke, Uhrzeit oder Datum des Fluges ohne Änderungsgebühr ändern. Es fallen für dich ausschließlich Kosten in Form der Preisdifferenz zwischen dem ursprünglichen Flugpreis und dem niedrigsten verfügbaren Gesamtpreis der neuen Buchung an. Falls der neue Flug billiger sein sollte als der alte, erhältst du diese Differenz nicht zurückerstattet.

Eine Flugänderung kostet, sofern du sie über den Online-Check-in durchführst, zwischen 35 und 65 Euro; am Flughafen zwischen 50 und 90 Euro. Namensänderungen kosten am Flughafen 160 Euro, auf der Webseite 115 Euro. Durch die Ryanair-Servicehotline können Änderungen ebenfalls vorgenommen werden. 

Hierbei solltest du aber beachten, dass dies teurer ist als eine Onlineänderung der Daten. Wie bei der Buchung selbst, kann auch bei Flugänderungen SEPA als Zahlungsmethode nur dann genutzt werden, wenn der Flug frühestens in zehn Tagen ansteht – außer natürlich du kontaktierst die Hotline. Einfacher ist es, wenn du kurzfristige Änderungen mit Kreditkarte oder Paypal bezahlst.

Solltest du unabsichtlich eine Doppelbuchung vorgenommen haben, kann die zweite Buchung von der Fluglinie ohne Kosten storniert werden. Hierfür ist es wichtig, dass du früh genug vor dem Flug die Hotline kontaktierst oder das Online-Kontaktformular nutzt, um auf den Fehler aufmerksam zu machen. 

Eine Doppelbuchung kann nicht mehr storniert werden, falls der Flug bereits durchgeführt wurde. Falls es zu einem Todesfall kommt, kann der Preis für das Ticket der verstorbenen Person durch Angehörige zurückgefordert werden, wenn sich der Todesfall mindestens 28 Tage vor dem geplanten Flug ereignete. 

Abgesehen von diesen Ausnahmen besteht keine Möglichkeit, Flüge bei der Fluggesellschaft zu stornieren. Wenn du nur den Hinflug nicht antreten kannst, verfällt dadurch das Rückflugticket nicht. Du kannst den Rückflug trotz des verpassten Hinflugs ganz normal nutzen. 

Staatlich erhobene Steuern darfst du, falls du zum Flug nicht antreten kannst, zurückfordern. Die Flugkosten selbst und andere anfallende Gebühren können nicht erstattet werden. Nachdem das Stornieren von Flügen nicht möglich ist, kann eine Reiseversicherung dir helfen, dich abzusichern – etwa für den Fall, dass du vor dem Flug krank wirst und den Flug somit leider nicht wahrnehmen kannst.

Reiseversicherung durch Ryanair

Die Fluglinie selbst bietet für Fälle, bei denen du verhindert bist und somit den Flug nicht antreten kannst, eine Reiseversicherung an. Zur Auswahl stehen hierbei drei verschiedene Pakete:

Das klassische Versicherungspaket minimiert die Kosten für eine Stornierung des Fluges auf einen Selbstbehalt von 15 Euro minimiert, gewährt einen 24-stündigen medizinischen Notdienst und schützt dich vor medizinischen Ausgaben bis zu 150.000 Euro. Durch die Reiseversicherung Plus sind neben den Standardleistungen zusätzlich noch persönliche Gegenstände versichert.

Die Multireiseversicherung ist eine Jahresversicherung und bewahrt dich zusätzlich vor Kosten, die durch verspätetes Gepäck entstehen. Die Versicherung kann während der Buchung zum Flug hinzugefügt werden. Du kannst sie aber auch im Nachhinein auf der Webseite von der Fluggesellschaft hinzufügen.

Bis zu 14 Tage nach dem Abschluss der Versicherung hast du die Möglichkeit, diese zu stornieren – ab Reiseantritt ist eine Stornierung jedoch nicht mehr möglich. Wenn du die Versicherung während der Buchung des Fluges abgeschlossen hast, erhältst du deine Reiseversicherungsnummer mit der E-Mail, die dir deine Flugbuchung bestätigt.

Benötigte Reisedokumente

Für den Flug benötigst du je nach Land unterschiedliche Reisedokumente. Auf der sicheren Seite bist du in der Europäischen Union mit einem gültigen, also noch nicht abgelaufenen, Personalausweis oder einem Reisepass. Ein gültiger Reisepass wird in allen Ländern der EU akzeptiert. In einigen Ländern der EU muss der Ausweis oder Pass nicht zwingend gültig sein, auch kürzlich abgelaufene Pässe werden hier akzeptiert. Von Ryanair werden Personalausweise nur akzeptiert, wenn diese aus den folgenden Ländern stammen:

Belgien, Bulgarien, Schweden, Österreich, Polen, Portugal, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Gibraltar, Griechenland, Italien, Slowenien, Kroatien, Lettland, Litauen, Liechtenstein, Luxemburg, Malta, Niederlande, Rumänien, Slowakei, Spanien, Schweiz, Tschechien, Ungarn, Zypern

In Deutschland genügt ein beliebiger Lichtbildausweis, der mit dem Namen auf dem Flugticket übereinstimmt, zur Bestätigung deiner Identität. In anderen Ländern wie Spanien hingegen wird neben dem Reisepass und dem Personalausweis auch ein Führerschein akzeptiert; andere Lichtbildausweise jedoch nicht.

Gebühren für Extraleistungen

Eine Neuausstellung der Bordkarte kostet dich am Flughafen 20 Euro. Für spezielles Gepäck, wie Sportausrüstung, Musikinstrumente, ein Fahrrad etc., fallen Gebühren zwischen 35 und 75 Euro an. Damit dir staatliche Steuern rückerstattet werden, verlangt Ryanair 20 Euro. 

Pro Kilogramm Übergepäck werden dir 11 Euro berechnet. Wenn du nachträglich, also nach der abgeschlossenen Buchung, Gepäck aufgeben willst, kostet dies über die Webseite 25 Euro. Am Flughafen werden dafür 40 Euro verrechnet. Für die bevorzugte Behandlung beim Einstieg werden 6 Euro verrechnet. Die vorderen Sitze des Fliegers kannst du für eine Gebühr von 13 Euro reservieren; die Sitzplatzreservierung von Standardplätzen kostet dich 4 Euro.

Tipps für ein möglichst entspanntes Fliegen mit Ryanair

Wenn du bereits vor der Reise online eincheckst und die Bordkarte ausdruckst, sparst du eine Menge Zeit am Flughafen. Hierbei kannst du auch eine digitale Bordkarte nutzen. Diese digitalen Bordkarten sind auf den meisten Flughäfen gültig – mit Ausnahme von den Flughäfen in Agadir, Essaouira, Fès, Nador, Oujda, Marrakesch, Rabat, Tanger, Kefalonia und Volos. 

Die digitale Bordkarte wird beim Gepäckabfertigungsschalter, am Flugsteig, bei Sicherheitsschleusen sowie beim Einsteigen in das Flugzeug benötigt. Falls du nach dem Einchecken die Bordkarte verloren hast und keine digitale Bordkarte besitzt, muss die Bordkarte erneut gedruckt werden. Bis zu zwei Stunden vor dem Abflug kannst du die Karte selbst gratis erneut drucken, danach ist der erneute Druck nur nach Zahlung einer Gebühr und bis zu 40 Minuten vor dem Start der Maschine möglich.

Zwei Stunden vor dem Abflug startet die Gepäckabfertigung. Da diese nur bis 40 Minuten vor dem Abflug möglich ist, solltest du dein Gepäck früh genug abgeben. Am besten ist es, wenn du dich bereits zwei Stunden vor dem Boarding zum Gebäckabfertigungsschalter begibst.

Informiere dich vor dem Flug darüber, welche Gegenstände im Hand- und Aufgabegepäck transportiert werden dürfen. Das Gewicht des Abgabegepäckstücks darf 20 Kilogramm nicht überschreiten, sonst verrechnet die Fluglinie eine Extragebühr. Dein Handgepäck darf nicht schwerer als zehn Kilogramm sein.

Besonders wenn du planst, in einer Gruppe zu reisen, ist es sinnvoll, dass du schon während der Buchung Sitzplätze reservierst. So kannst du sichergehen, dass ihr während des Fluges nebeneinandersitzen könnt und du nicht neben fremden Passagieren sitzen musst.

Wenn du kontrollieren willst, ob dein Flug pünktlich starten wird, kannst du die Online-Fluginformation nutzen. Auf der Webseite der Fluglinie findest du auch weitere nützliche Informationen, etwa über das Streckennetz, besondere Angebote sowie Autovermietungen vor Ort und Transferleistungen. Zugriff auf deine Flüge und Tickets hast du sowohl direkt auf der Webseite als auch in der mobilen myRyanair-App, die für Android- und Apple- Geräte verfügbar ist.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren