Noch grüner als das Logo: Flixbus testet ab kommendem Monat E-Busse im Fernverkehr. Damit dürfte das Münchener Unternehmen der erste Fernbusanbieter sein, der auf die emissionsfreie Antriebstechnik setzt.

Die ersten vollelektrischen Busse starten nach Angaben von Flixbus in Frankreich den Testbetrieb. Ab Ende April wird die erste grüne Verbindung zwischen Paris und Amiens in Betrieb genommen. 

In Deutschland soll ab Frühsommer der erste E-Fernbus auf einer neuen Strecke zwischen Hessen und Baden-Württemberg rollen. 

Die Flixbus-Busse der Zukunft kommen aus China

„Das ist ein Zeichen, dass die Mobilitätswende möglich ist“, erklärte Co-Gründer André Schwämmlein. „E-Busse sind im Moment in der Anschaffung zwar deutlich teurer, dennoch sind wir überzeugt, dass sich diese Investition in die Zukunft lohnt“, so Schwämmlein. 

Flixtrain startet am 23. März in Deutschland

Auf dem Weg in eine grüne Zukunft zieht es Flixbus auch auf die Schiene. Am 23. März geht der erste Flixtrain auf der Strecke Hamburg–Köln in den Linienbetrieb. Er soll außer mittwochs täglich pendeln und Zwischenstopps in Osnabrück, Münster, Gelsenkirchen, Essen, Duisburg und Düsseldorf machen.