Kolosseum in Rom besichtigen: Alle Infos | reisereporter.de

Kolosseum: Alle Infos zum Amphitheater in Rom

Rom – die Stadt auf den sieben Hügeln, die ewige Stadt und nicht zuletzt die Hauptstadt Italiens. Im Zentrum deines Kurztrips steht natürlich das Wahrzeichen der Stadt, das antike Kolosseum.

Das Kolosseum ist das größte je gebaute Amphitheater der Welt.
Das Kolosseum ist das größte je gebaute Amphitheater der Welt.

Foto: imago/Plusphoto

Besondere Merkmale des Kolosseums

Wer beeindruckende Architektur, traumhafte Fotomotive und historische Geschichten sucht, ist beim Kolosseum goldrichtig. Sobald du bei der Metrostation Colosseo aus der Bahn steigst oder nach einem Fußmarsch an dem Wahrzeichen Roms ankommst, wirst du vom monumentalen Anblick der größten noch erhaltenen Arena der römischen Zeit überwältigt.

Als einziges der sieben Neuen Weltwunder steht es auf dem europäischen Kontinent und ist allein deswegen bereits einen Besuch mehr als wert. Das ellipsenförmige Kolosseum ist der größte römische Bau der Antike. Errichtet wurde es zwischen 72 und 80 nach Christus und ist seitdem das größte je gebaute Amphitheater der Welt.

Das imposante Kolosseum ist längst an vielen Stellen zerfallen und eingestürzt – dies ändert aber nichts an dem eindrucksvollen Charme, den das Bauwerk umgibt. Das gigantische Amphitheater wurde als Teil von Kaiser Neros riesigem Park, der auch das Goldene Haus sowie die nahegelegene Statue des Colossus beinhaltet, neben einem künstlich angelegten See gebaut. Auch heute noch thront es hier, im Zentrum Roms, über die Stadt und ihre Bewohner und zieht die Blicke aller Besucher auf sich.

Ein von @dmoney3110 geteilter Beitrag am

Geschichte des beeindruckenden Kolosseums

Zur Zeit der Römer fanden zum einen blutrünstige Kämpfe im Kolosseum statt. Diese wurden nicht nur unter Tieren ausgetragen, auch Menschen, meist Sklaven, traten hier gegeneinander an und kämpften um ihr Leben. Zudem standen sich Tier und Mensch auf dem Grund des Amphitheaters im Todeskampf gegenüber und wurden von den Zuschauerrängen angefeuert.

Spektakel dieser Art dienten allgemeinhin der Unterhaltung des Kaiserhauses und der freien Bevölkerung. Die größte und somit auch sagenumwobenste Veranstaltung, die hier stattfand und folglich in die Geschichtsbücher einging, umfasste bis zu 10.000 Männer sowie 11.000 Tiere – und dauerte über vier Monate.

Man glaubt, dass in den Jahrhunderten, in denen das Kolosseum Schauplatz von Kämpfen dieser Art war, hier über 500.000 Menschen und eine Million wilder Tiere starben. Doch die Geschichte des Kolosseums ist nicht nur blutrünstiger Natur: Auch Aufführungen von Akrobaten, Flötenspielern und anderen Künstlern faszinierten hier das Publikum und lockten tausende Besucher ins Innere des Theaters.

Genug Platz war hierfür auf jeden Fall vorhanden, da die geräumige Arena Sitzplätze für über 50.000 Personen besitzt. Die Ränge sind auch heutzutage noch von Zeit zu Zeit vollständig besetzt: Zu den Künstlern, die bereits im Kolosseum Konzerte spielten, zählen große Namen wie Paul McCartney, Elton John, Billy Joel und Ray Charles.

Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung

Während deines Besuchs in Rom kannst du die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt, die sich fast ausnahmslos im Stadtzentrum befinden, mühelos zu Fuß oder mit dem Rad erreichen. So liegt nur einen kurzen Weg vom Kolosseum entfernt das ebenfalls berühmte Forum Romanum, das im antiken Rom als politisches Zentrum galt.

Schlendere vor Ort zwischen den Ruinen und Säulen entlang und lasse dich vom Flair der Umgebung in längst vergangene Zeiten zurückversetzen. Auch der große, von Olivenbäumen und Pinien umringte Konstantinsbogen oder der riesige Circus Maximus sind einen Abstecher während deiner Tour mehr als wert.

Kosten und Informationen für deinen Besuch im Kolosseum

Das Kolosseum kannst du auf drei verschiedene Arten besichtigen: Zum einen hast du die Möglichkeit, dir auf deinem Weg durch das Bauwerk wissenswerte Fakten rund um seine Geschichte mittels Audio-Guide anzuhören. Aber auch eine Video-Führung ist buchbar, bei der du an wichtigen Standpunkten kleine Filmausschnitte präsentiert bekommst.

Am lebhaftesten gestaltet sich deine Besichtigung jedoch mit einer Führung durch einen persönlichen Guide. Dieser beantwortet dir gerne alle Fragen, die sich im Laufe des Rundgangs ergeben, und bringt dir so das Leben, wie es einst in Rom war, etwas näher.

Ein Kombi-Ticket, das die Besichtigung des Kolosseums, des Forum Romanums und des Palatinhügels ermöglicht, kostet 12 Euro und ist zwei Tage lang gültig. Kinder unter 18 Jahren und Senioren ab 65 Jahren haben dabei freien Eintritt. Geöffnet sind die einzelnen Bauwerke täglich ab 8:30 Uhr.

Der Zugang zu den unterirdischen Arealen und dem dritten Rang ist jedes Jahr bis zum 30. Oktober möglich und kostet zusätzlich 12 Euro pro Person. Eine zweistündige Führung auf Italienisch oder Englisch kann für 8 Euro pro Person dazugebucht werden. Tipp: Am besten besorgst du dir die Eintrittskarten vorab im Internet, so kannst du lange Warteschlangen, die sich aufgrund des hohen Besucherandrangs bilden, umgehen.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Zur
Startseite