Nachdem Ryanair 2018 bereits die Gepäckrichtlinien verschärft hat – wer Handgepäck mitnehmen will, muss zahlen – und eine Brexit-Klausel für Flugtickets angekündigt hat, verkündet die Billig-Airline jetzt noch einmal Neuigkeiten. 

Das neue Preisversprechen wird im Programm für das laufende Jahr angekündigt. Wenn ein Passagier einen Flug bei der Billig-Airline bucht und danach bei einer anderen Fluggesellschaft einen günstigeren Flug findet, bekommt er die Differenz der beiden Flüge rückerstattet. Zusätzlich werden ihm fünf Euro gutgeschrieben.

Voraussetzung ist, dass die Flugdaten gleich sind – im Zeitraum zwei Stunden vor oder nach dem gebuchten Flug.

Ryanair will pünktlicher werden

Ryanair gibt im Rahmen dieses„Always Getting Better“-Plans zudem das Versprechen ab, dass 90 Prozent der Flüge püntklich sein werden. Mit der Pünktlichkeit haperte es zuletzt: Im September 2017 waren weniger als 80 Prozent der Flüge pünktlich gewesen. Daraufhin strich die Airline über den Winter Tausende Flüge. Schuld an dem Schlamassel war die Airline größtenteils selbst.

Folgende Punkte und Versprechungen umfasst „Always Getting Better“-Programm noch:

  • „Grünste Airline – Ryanair wird innerhalb der nächsten fünf Jahre Plastik-frei sein“
  • „Team für Reklamationen: Gültige EU261-Anträge werden innerhalb von zehn Tagen bearbeitet“
  • neue Gepäckbestimmungen (wir haben bereits darüber berichtet)
  • „Ryanair Rooms mit Reisegutschrift: Gutschrift für Flüge, wenn Sie ein Hotel buchen“
  • „Ryanair Transfers: mehr Auswahl an Transportmöglichkeiten am Boden“
  • „neue Anschlussflüge: Rom, Mailand und Porto, plus Langstreckenflüge“