Auf Bali gibt es einen ganz besonderen Ort: Ein Luxushotel, Ende der 90er-Jahre errichtet, praktisch bezugsfertig, doch nie eröffnet. Wie wurde das Taman Rekreasi Hotel & Resort Bedugul zum Lost Place? Darum ranken sich zahlreiche Gerüchte...

„Zuerst breitete sich ein unheimliches Gefühl in meinem Körper aus, während ich auf eine Treppe stieß, die ins Nichts zu führen schien. Ich stieg die zahlreichen mit Gras und Moos bedeckten Stufen hinauf und stand plötzlich in einer verlassenen Hotelanlage.“ So beschreibt Fotograf Romain Veillon den Moment, als er auf seiner Indonesienreise im Jahr 2015 auf diesen Ort trifft. 

Aktuelle Deals

Lost Place auf Bali: So sieht das Geister-Hotel aus

Zuvor hatte er die wildesten Geschichten gehört: Gerüchten zufolge sind alle Mitarbeiter und Hotelbesucher in der Nacht vor der Eröffnung spurlos verschwunden. Ihre Seelen sollen noch heute durch die Hotelzimmer wandern und für Angst und Schrecken sorgen. 

Aber, wie aus der Hotelanlage ein Ort des Gruselns wurde, lässt sich übrigens relativ plausibel erklären: Der Eigentümer der Unterkunft soll damals wegen eines Korruptionsfalls ins Gefängnis gekommen sein. Danach wurde der Bau gestoppt, das Gebäude sich selbst überlassen. So wurde es unter dem Namen „Das verlassene Geister-Hotel von Bali“ bekannt. 

Dennoch war der Fotograf von diesem Anblick so begeistert, dass er es sich nicht nehmen ließ, das verlassene Geister-Hotel genau unter die Lupe zu nehmen. 

Er durchforstete sämtliche Zimmer, knipste zahlreiche Fotos von der unheimlichen Hotelanlage. Am Ende macht er daraus sogar ein Buch mit dem Titel „Ask The Dust“.