Das warme Wasser schmiegt sich um die Haut, die Bewegungen werden einfacher und im ganzen Körper breitet sich ein wohliges Gefühl aus. Ein Besuch in der Therme kann wie ein kleiner Urlaub sein – und sorgt erwiesenermaßen für Entspannung.

Das Gegenteil von Entspannung ist für viele Menschen eine Flugreise: Check-in, Gepäck, Sicherheitskontrolle, das richtige Gate finden, Zeitdruck – es gibt beim Reisen angenehmere Dinge, als sich am Flughafen aufzuhalten. In Tokio in Japan soll nun alles anders werden, dort kannst du nämlich ab dem 31. Januar dieses Jahres am Flughafen Haneda einen Wellnesstempel aufsuchen. 

Aktuelle Deals

Flughafen Tokio: Baden in heißen Quellen mit Blick auf den Mount Fuji

Izumi Spa heißt die Therme, die offiziell zum Ende Dezember neu eröffneten Luxushotel Villa Fontaine Grand gehört. Der Wellnessbereich ist allerdings nicht wie der Fitnessbereich nur für Hotelgäste geöffnet, sondern alle Reisende können ihn als Tagesgäste nutzen. 

Vier große Badebecken, ein Whirlpool und ein Tauchbecken gehören zu den Highlights in dem 2000 Quadratmeter großen Spa-Bereich. Entspannt wird nicht in irgendeinem Wasser, sondern in natürlichem mineralreichen Quellwasser, das aus heißen Quellen in der Umgebung des Flughafens kommt. Sowohl drinnen wie auch draußen gibt es mehrere Becken.

Das neue Flughafen-Spa ist auch für Tagesgäste geöffnet.

Dem Wasser wird eine heilende Wirkung nachgesagt. Es soll Feuchtigkeit spenden und reinigend wirken. Auf der Website des Spas wird von „Schönheitswasser“ gesprochen. Um voll zu entspannen, gibt es in einigen Becken sogar Liegen. Damit können Besucherinnen und Besucher im heißen Wasser komplett zur Ruhe kommen. Wer lieber schwitzt, kann die Trockensauna oder die Kräuter-Dampfsauna aufsuchen. 

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Izumi Spa: Wellness-Auszeit am Flughafen Haneda in Tokio

Ein weiteres Highlight: Das Izumi Spa befindet sich im zwölften Stock des Hotels und bietet einen fantastischen Ausblick. Angeblich, so heißt es auf der Website, kann man bei gutem Wetter von der Terrasse des Frauenbereichs aus den Mount Fuji sehen. Beim Baden im Innenpool hingegen genießt du den Blick auf die Skyline von Tokio. Männer hingegen können startende und landende Flugzeuge beobachten.

Egal, zu welcher Zeit du am Flughafen in Tokio ankommst – das Izumi Spa hat geöffnet. Es ist 24 Stunden täglich zugänglich, allerdings werden die Becken zwischen 10 und 13 Uhr gereinigt, weshalb in dieser Zeit nicht gebadet werden kann. Sollte es einmal zu voll werden, haben Hotelgäste Vorrang und Tagesgäste müssen warten. 4800 Yen, umgerechnet rund 34 Euro, kostet der Spaß, ein Badetuch ist inklusive. 

Tattoos sind im Wellnessbereich am Flughafen Tokio nicht erlaubt

Für den Wohlfühltempel gelten allerdings einige Regeln – von denen nur manche hierzulande auch bekannt sind. So ist es verboten, mit Tattoos das Spa aufzusuchen. Wer ein Tattoo hat und dennoch in den Wellnessbereich möchte, muss es vollständig überkleben.

Außerdem ist es nicht erlaubt, das Badetuch ins Wasser mitzunehmen oder bekleidet im Spa-Bereich zu sein. Sportliches Schwimmen ist ebenso untersagt wie das Tragen von Windeln und das Nutzen von Handys und anderen elektronischen Geräten. 

Der Komplex „Haneda Airport Garden“ ist direkt mit Terminal 3 verbunden und hat 90 Geschäfte, 20 Restaurants und Japans größtes Flughafen-Hotel – mit Spa-Bereich.

Das Izumi Spa gehört zum neuen Komplex „Haneda Airport Garden“, der direkt von Terminal 3 des fünftgrößten Flughafens der Welt aus erreichbar ist. Hier finden Reisende 90 verschiedene Geschäfte von Mode über Elektronik, Schönheitssalons und Souvenirshops sowie 20 Restaurants und Imbisse.