In der Region um die Oase AlUla im Nordwesten von Saudi-Arabien findet man Spuren der ältesten menschlichen Siedlungen ganz Arabiens. Inschriften lassen sich teilweise auf das sechste Jahrhundert vor Christus zurückdatieren. Die Oase liegt an der sogenannten Weihrauchstraße, die durch die Wüste führt, und war in der Antike ein wichtiger Ort für Handel.

Da das Gebiet touristisch immer besser erschlossen wird, ist es jedoch mittlerweile nicht mehr nur wegen seiner kulturell bedeutsamen Sehenswürdigkeiten eine Reise wert. Das neueste Highlight der Region heißt Khaybar Volcano Camp: eine luxuriöse Öko-Lodge, die jedoch erst mal nur für kurze Zeit zur Verfügung steht – im April 2023 soll das Camp wieder abgebaut werden.

Aktuelle Deals

Khaybar Volcano Camp steht inmitten eines erkalteten Lavafeldes

Mitte Dezember 2022 wurde das Khaybar Volcano Camp eröffnet, die Öko-Lodge besteht aus zehn luxuriösen Zelt-Suiten. Wer bei Zelten an Isomatten und Camping-Kocher denkt, liegt hier jedoch falsch. Touristinnen und Touristen erwartet eine komfortable Einrichtung inklusive gemütlicher Betten und Kunstwerken an den Zeltwänden.

Die Ausstattung der Zelte erinnert eher an ein luxuriöses Hotelzimmer.

Auch für das leibliche Wohl wird in der Öko-Lodge gesorgt, und zwar von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der bekannten Catering- und Restaurantgruppe Shale Hill. Diese servieren ein durch die traditionelle saudi-arabische Küche inspiriertes reichhaltiges kulinarisches Angebot.

Gut umsorgt können sich Urlauberinnen und Urlauber voll auf die von erloschenen Vulkanen geprägte Landschaft und ihre touristischen Highlights konzentrieren, zusätzlich werden von den Veranstaltern einige weitere Aktivitäten angeboten. Urlauberinnen und Urlauber können über die Website des Khaybar Volcano Camps entweder einen Aufenthalt mit einer Übernachtung oder mit zwei Übernachtungen buchen.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Für das leibliche Wohl der Touristinnen und Touristen wird gesorgt.

Besuch der antiken Stadt Hegra

Besucherinnen und Besucher des Camps können während ihres Aufenthalts unterschiedliche Ausgrabungsstätten und antike Ruinen sowie von der Natur geschaffene Highlights wie verwachsene Felsformationen oder blühende Oasen besuchen. 

Die bekannteste Sehenswürdigkeit der Region ist die antike Stadt Hegra – Saudi-Arabiens erstes Unesco-Weltkulturerbe. Die Stadt war in ihrer Blüte wohl bis zu 52 Hektar groß, Touristinnen und Touristen können auch heute noch mehr als 100 alte Grabstätten mit ihren verzierten Fassaden bestaunen.

Außerdem befinden sich in der Region die Überreste der antiken Stadt Dadan, die mehrfach im Alten Testament erwähnt wird und die Hauptstadt des Königreichs Lihyan war.