Fremde Städte sind nur im Sommer schön? Diese Theorie trifft definitiv nicht auf Wien zu. Mit ihren architektonischen Wahrzeichen aus den verschiedensten Epochen, einer weltberühmten Kunst- und Kulturlandschaft und der unverwechselbaren Wiener Küche ist Österreichs Hauptstadt auch in der kalten Jahreszeit unbedingt eine Reise wert.

Wir nehmen dich mit auf einen winterlichen Städtetrip durch Wien und zeigen dir, welche Aktivitäten sich dort in der Winterzeit besonders lohnen!

Idealer Ausgangspunkt für einen winterlichen Städtetrip nach Wien sind die drei Hilton Hotels: Das Hilton Vienna Plaza im nördlichen Zentrum der Stadt, das Hilton Vienna Park im zentralen Süden und das Hilton Vienna Danube Waterfront direkt am schönen Donauufer.

Im Hilton Vienna Danube Waterfront kannst du nach einem ereignisreichen Tag mit Blick auf die Donau entspannen.

Entdecke Wien mit Hilton und spare bis zum 20%*

1. Winterspaziergang durch das historische Zentrum

Auch wenn Wien mit rund 1,9 Millionen Einwohnern mit Abstand die größte Stadt Österreichs ist, lässt sich die Kaiserstadt am besten bei einem Spaziergang durch das historische Zentrum erkunden.

Im Winter sorgen die festlich beleuchteten Straßen und Fassaden der imposanten Gebäude für eine besonders romantische Stimmung - vor allem in den dunklen Abendstunden, die in der kalten Jahreszeit sehr früh eingeläutet werden.

Dann kannst du die schönsten Sehenswürdigkeiten Wiens, wie den Stephansdom, die Hofburg, das Wiener Rathaus, das Museumsquartier, das Schloss Schönbrunn und die Wiener Staatsoper mit ganz anderen Augen sehen.

Auch ein Spaziergang durch die Einkaufsstraßen Wiens lohnt sich im Winter ganz besonders. Und das nicht nur, weil du in den unzähligen Geschäften der bekanntesten internationalen Marken stöbern kannst.

2. Winter-Shopping in der romantisch beleuchteten Innenstadt

Von der längsten Einkaufsstraße Österreichs in der Mariahilfstraße über die abwechslungsreichen Shopping-Meilen in der Kärtnerstraße, am Kohlmarkt und am Graben bis hinein in die verwinkelten Gassen des alternativen Biedermeierviertels am Spittelberg: Wer einen winterlichen Städtetrip mit einem Einkaufsbummel verbinden möchte, kommt in Wien auf jeden Fall auf seine Kosten!

Ein besonderes Highlight: Im Winter sind auch die Wiener Einkaufsstraßen wunderschön beleuchtet.

Sechs Meter über dem Graben hängen im Winter riesige Kristallkronleuchter.

So hängen beispielsweise sechs Meter über der beliebten Fußgängerzone „Graben“ überdimensionale Kristallkronleuchter. Dieser ganz besondere winterliche Zauber Wiens findet sich auch in den drei Hilton Hotels der Stadt wieder.

Die winterlich geschmückte Lobby des Hilton Vienna Park.

3. Ausflug in eines der vielen Wiener Museen

Allein mit Museumsbesuchen könntest du eine ganze Urlaubswoche in der österreichischen Hauptstadt füllen, denn Wien hat rund 100 kleine und große Museen und Sammlungen. Um einen ersten Eindruck der weltweit bekannten Kunstszene Wiens zu bekommen, lohnt sich ein Abstecher ins Museumsquartier.

Das Gelände ist mit seinen schönen Innenhöfen, den gemütlichen Cafés und rund 60 kulturellen Einrichtungen eines der größten Kunst- und Kulturareale der Welt.

Wien hat rund 100 kleine und große Museen und Sammlungen.

Direkt neben dem Museumsquartier liegt der Maria-Theresien-Platz, der von den zwei größten, historischen Museumsbauten der Stadt eingerahmt wird: dem Naturhistorischen- und dem Kunsthistorischen Museum.

Das Naturhistorische Museum bietet vier Mal in der Woche einen geführten Spaziergang an, der durch die Ausstellungsräume bis auf die Dachterrasse führt, wo du einen einmaligen Blick über Wien genießen kannst.

Blick vom Dach des Naturhistorischen Museums auf das Maria-Theresien-Denkmal und einen der vielen Wiener Weihnachtsmärkte.

Dachführung: NHM Über den Dächern Wiens
Wann: mittwochs um 18:30 Uhr & freitags, samstags und sonntags um 16:00 Uhr
Wo: Burgring 7, 1010 Wien
Preis: 9,00 Euro, zuzüglich Eintritt

4. Wiener Kaffeehauskultur genießen

Stundenlang mit einer aktuellen Zeitung, einem spannenden Buch oder bei einem interessanten Gespräch in einem gemütlichen Café sitzen und an einem der typischen Marmortische einen leckeren Kaffee genießen: Kaum eine Tradition passt besser in den Winter als die Wiener Kaffeehauskultur.

Seit 2011 gehört sie sogar zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO. Während deines winterlichen Städtetrips nach Wien solltest du dir also unbedingt Zeit für einen Kaffee und ein Stück Kuchen nehmen.

Wiener Kaffeehauskultur gibt es auch in Selleny´s Bar im Hilton Vienna Park.

5. Schlittschuhlaufen auf dem Rathausplatz

Eislaufen macht nicht nur Kindern Spaß, auch Erwachsene sollten sich diese Gelegenheit bei einem Städtetrip ins winterliche Wien nicht entgehen lassen. Denn jedes Jahr von November bis März verwandelt sich der Wiener Rathausplatz in eine der berühmtesten Eisflächen der Welt.

Hier kannst du die anspruchsvollen Kurven entlangfahren oder auf der weitläufigen Eisfläche entspannt deine Runden drehen.

Die berühmteste Eisfläche Wiens ist die kurvenreiche Schlittschuhbahn auf dem Rathausplatz.

Wenn du dem Trubel der großen Eislaufflächen entgehen und deine sportlichen Fähigkeiten auf dem Eis lieber in privater Runde testen möchte, bist du im Hilton Vienna Danube Waterfront genau an der richtigen Adresse.

Dort kannst du exklusiv einen kleinen Außenbereich des Hotels mieten, mit einer Eisstockbahn und einer Punschhütte mit Blick auf die Donau.

Eisstockschießen im Hilton Vienna Danube Waterfront.

6. Punschen in geselliger Runde

Apropos Punschhütte: Wenn du den ganzen Tag im winterlichen Wien unterwegs warst ist es höchste Zeit, dich wieder aufzuwärmen. Zu den klassischen Wiener Winterspezialitäten gehört neben frischen Röstkastanien und Wiener Würstchen natürlich auch heißer Glühwein.

Den kannst du auf einem der vielen Weihnachtsmärkte der Stadt genießen oder in einer gemütlichen Runde in der Punschhütte von der Selleny´s Bar im Hilton Vienna Park.

Punschen außerhalb des Trubels der Wintermärkte: In der Punschhütte der Selleny´s Bar im Hilton Vienna Park.

7. Einen Cocktailkurs besuchen

Das Schöne am Winter: Das schlechte Gewissen hat keine Chance - selbst dann nicht, wenn du morgens ein ausgiebiges Frühstück im Hotel genießt, mittags einfach mal die Füße hochlegst oder den Abend früh an der Hotelbar ausklingen lässt.

Sollte sich doch eine leise Stimme melden, die nach Tatendrang verlangt, verbinde den Barabend doch einfach mit einem Cocktailkurs. In der Émile Bar des Hilton Vienna Plaza lernst du von erfahrenen Barkeepern, wie du deinen Lieblingscocktail selbst kreierst.

Cocktailkurs in der Émile Bar des Hilton Vienna Plaza.

Mit diesen sieben Aktivitäten wird auch dein winterlicher Städtetrip nach Wien zu einem unvergesslichen Erlebnis.

*Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Hilton, diese sind auf den verlinkten Angebotsseiten aufzufinden. Nur für Hilton Honors Mitglieder.