Hier treffen Kunstfans auf Staatsoberhäupter und Foodies: Brüssel ist nicht nur die Heimat der europäischen Politik, sondern auch ein beliebtes Reiseziel für Touristen. Während es dort im Sommer – genau wie in Deutschland – mitunter richtig heiß werden kann und sich die Besucher in den warmen Monaten tummeln, geht es in den kühleren Monaten etwas ruhiger zu.

Deshalb lohnt sich eine Reise im Winter definitiv. In nur zwei Tagen kannst du schon viel von Brüssel entdecken, die belgische Hauptstadt ist daher ein ideales Reiseziel für einen Wochenendtrip.

Das sind unsere Tipps für deine Reise in der belgischen Hauptstadt – von der Anreise über Hotels bis zu Sehenswürdigkeiten abseits der ausgetretenen Pfade:

So kommst du nach Brüssel

Wusstest du, dass die „europäische Hauptstadt“ ganz zentral zwischen Paris, London und Amsterdam liegt? Alle drei Metropolen lassen sich von Brüssel aus mit dem Schnellzug in unter drei Stunden erreichen. Aber auch von Deutschland reist du unkompliziert mit der Bahn in die belgische Hauptstadt.

Besonders fix geht es aus Bundesländern wie Nordrhein-Westfalen, die an der Grenze zu Belgien liegen: Aus Köln etwa brauchst du rund drei Zugstunden nach Brüssel.

Je nachdem, wo du wohnst, kann sich aber auch die Anreise per Flugzeug lohnen. Und der Brüsseler Flughafen liegt nur 20 Minuten vom Zentrum entfernt.

Wer gerne Auto fährt und mit dem eigenen Fahrzeug anreist, sollte unbedingt außerhalb der Stadt parken oder darauf achten, ein Hotel mit Parkplatz zu buchen. Parkplätze sind nämlich – genau wie in den meisten Großstädten – in Brüssel gar nicht so leicht zu ergattern. Insbesondere im zentralen Stadtviertel „Pentagon“. Und dieses Viertel ist der perfekte Ausgangsort für deinen Städtetrip.

Du reist mit dem Flugzeug nach Brüssel? Hier ist der größte Umschlagplatz der Welt für Schokolade. Rund eineinhalb Kilogramm werden hier pro Minute verkauft.

Wo übernachten in Brüssel?

Abhängig davon, worauf du in deinem Urlaub Wert legst, solltest du den Ort deiner Unterkunft wählen. Im Stadtteil Pentagon gibt es verschiedene Gegenden: Allen Zugfahrern mit größerem Reisegepäck empfehlen wir den Bereich rund um den Bahnhof Brüssel Midi.

Hier kommen die internationalen Fernzüge an und so gelangst du von dort aus schnell in deine Unterkunft und musst mit Koffern und Taschen nicht noch mal umsteigen. Mit der Metro sind es von dort aus auch nur ein paar Stationen zu den Sehenswürdigkeiten.

Du hast nicht so viel Gepäck dabei uns möchtest die wichtigsten Museen und Highlights am liebsten zu Fuß erreichen? Dann übernachte in der Altstadt. Mit ihren zahlreichen Bars und Restaurants wird es dort auch abends nicht langweilig.

Hier bist du mittendrin und voll dabei: Das Hilton Brussels Grand Place ist nicht nur echt schick, sondern liegt auch in bester Lage zwischen den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Brüssels. So kannst du dich zu Fuß auf Erkundungstour machen.

Unser Tipp: das Hilton Brussels Grand Place. Zentraler kannst du kaum übernachten, zum Magritte Museum und zum Manneken Pis sind es je nur 500 Meter. Außerdem ist das Hotel sowohl von außen als auch von innen ein echtes Schmuckstück!

Darüber hinaus lässt es sich entspannt mit dem PKW anreisen. Das Hotel hat eigene Parkplätze, so musst du dir keine Gedanken machen, wo du dein Auto abstellst.

Für dich gehört zu jedem Städtetrip ein ausgiebiger Shoppingbummel dazu? Dann such dir eine Unterkunft im Szeneviertel Dansaert. In dem ehemaligen Arbeiterviertel tummeln sich schicke Boutiquen, es gibt Vintageshops und Antiquitäten.

Der Kanal und die kopfsteingepflasterten Straßen sorgen für ein besonderes Flair – auch wenn du nicht in dem Viertel übernachtest, solltest du ihm während deiner Brüssel-Reise unbedingt einen Besuch abstatten!

Finde die perfekte Auszeit mit dem Hilton Winter Sale. Entdecke Brüssel und das belgische Umland und spare bis zu 20%*.

Zum Winter-Sale

To-dos in der belgischen Hauptstadt

In Brüssel wird dir sicher nicht langweilig – ganz im Gegenteil: Wer nur ein Wochenende oder ein paar Tage hier verbringt, bekommt zwar einen guten Überblicküber die Stadt, sollte sich aber genau überlegen, welche Sehenswürdigkeiten unbedingt auf die Urlaubsliste gehören.

Um dir die Auswahl zu erleichtern, haben wir ein paar Tipps für deinen Brüssel-Trip, die abseits der Klassiker wie dem Grote Markt, Comics und Streetart oder Atomium lohnend sind. Auf jeden Fall besuchen solltest du einen der Aussichtspunkte in der Stadt.

Ein Muss, das in jedem Reiseführer empfohlen wird, ist der Mont des Arts, der Kunstberg. Hier kannst du inmitten der Gartenanlagen wunderschön spazieren gehen.

Ein weniger bekannter Aussichtspunkt ist das Musikinstrumentenmuseum: In der obersten Etage liegt ein Restaurant mit Panoramafenstern und Dachterrasse. Bei einem leckeren Essen oder einer Tasse Kaffee hast du ausreichend Zeit, die Stadt von oben zu betrachten.

Gerade in den Wintermonaten ist der Ausblick auch im Dunkeln besonders schön: Ab Ende November bis zum 1. Januar beleuchten im Rahmen des „Winterpret“ 20 Kilometer lange Lichterketten die Stadt – und natürlich gibt es auch einen Weihnachtsmarkt. Spätestens dort solltest du auch typische belgische Pommes probieren!

Der Mont des Arts gehört zu den beliebtesten Aussichtspunkten Brüssels und ist umgeben von zahlreichen Museen. Vom Hilton Brussels Grand Place erreichst du den „Kunstberg“ problemlos zu Fuß.

Foodies kommen darüber hinaus auch beim Wolf Food Market auf ihre Kosten: Einem riesigen Markt, indem du köstliches Streetfood aus der ganzen Welt probieren kannst. Alle Naschkatzen sollten außerdem einen Stopp im Godiva Cafe Chocolat im Hilton Brussels Grand Place einlegen – ein wahres Schokolade- und Süßigkeiten-Paradies.

Auf der beheizten Terrasse kannst du auch im Winter draußen sitzen, dich bei einem heißen Kakao aufwärmen und das Treiben auf der Straße beobachten.

Du hast genug vom Bummeln? Dann auf ins Besucherzentrum des Europäischen Parlaments, das Parlamentarium. Hier lassen sich auch Schlechtwetter-Tage gut verbringen und zudem ist es kostenlos, also perfekt für Sparfüchse.

In einer virtuellen und interaktiven Ausstellung wird Europa erklärt, von den Mitgliedsstaaten bis zur EU. Hol dir unbedingt einen Audioguide, der übermittelt dir alle relevanten Informationen in deinem eigenen Tempo.

Tipps rund um Brüssel

Wer genug von der Hauptstadt hat, gelangt von Brüssel aus mit den öffentlichen Verkehrsmitteln schnell ins Umland. Zum Beispiel in die Studentenstadt Gent: Die drittgrößte Stadt Belgiens ist unter anderem für ihre mittelalterlichen Bauten wie das Wasserschloss Burg Gravensteen aus dem 9. Jahrhundert bekannt.

Eine absolut Social Media taugliche Sehenswürdigkeit in Gent ist die Graffiti-Gasse, gut versteckt in einer Straße zwischen Hoogsport und Onderstraat. Darüber hinaus finden sich in der gesamten Stadt immer wieder Street-Art-Werke. Die Stadt Gent bietet eine eigene Stadtkarte mit allen Kunstwerken an.

In Antwerpen gibt es zahlreiche prachtvolle Bauten, zum Beispiel die Gebäude rund um den Grote Markt. Von Anfang Dezember bis Anfang Januar erstreckt sich auch der Weihnachtsmarkt bis zum Grote Markt und die Stadt ist wunderschön beleuchtet.

Ein weiterer Tipp im Brüsseler Umland ist Antwerpen, das du in rund 45 Minuten mit dem Zug erreichst. Schon bei der Einfahrt in den Bahnhof wirst du begeistert sein von der Stadt: Der Bahnhof in Antwerpen wird auch „Eisenbahnkathedrale“ genannt.

Warum? Das Bauwerk ist eine wahre Pracht und gehört wohl zu den schönsten Bahnhöfen der Welt. Darüber hinaus trumpft die Stadt aber auch mit ihrer Liebfrauenkirche. Die gehört nicht nur zum UNESCO-Weltkulturerbe, sondern darin kannst du auch vier Kunstwerke des bekannten Künstlers Rubens bewundern.

Du bekommst nicht genug von der schönen Hafenstadt? Dann bleib etwas länger: Das Hilton Antwerp Old Town Hotel liegt direkt im Zentrum neben der Liebfrauenkirche. Die Lage ist perfekt, um die Stadt zu Fuß auszukundschaften.

Unser Tipp: Genieße in der gemütlichen Bar des Hilton Antwerp Old Town Hotel einen Drink. Hier hast du nämlich einen perfekten Blick auf das Geschehen auf dem Platz vor der Kathedrale! Von der Bar des Hotels aus kannst du das Treiben gemütlich beobachten und genießt so auch nach dem Sightseeing noch das Flair der Stadt.

Hilton Brussels Grand Place:

Wenn schon Städtereise, dann aber richtig: Im Hilton Brussels Grand Place logierst du mitten in Brüsseln zwischen dem Grand Place und dem Square. Wer mit dem Auto anreist, kann direkt am Hotel parken und wenn du mit der ganzen Familie unterwegs bist, hat das Hotel ein komfortables Familienzimmer für dich – damit der Urlaub auch wirklich entspannt wird.

Ein Highlight des Hotels, das nicht nur Kindern gefällt: das Godiva Cafe Chocolat. Hier kannst du echte belgische Schokolade und köstliche Pralinen probieren.

Hilton Antwerp Old Town Hotel:

Du suchst noch eine Unterkunft für deine Reise in Belgiens zweitgrößte Stadt? Dann ab ins Hilton Antwerp Old Town Hotel. Hier wohnst du zentral in der Altstadt und hast eines der Highlights der Stadt – die Liebfrauenkirche – direkt vor deiner Haustür.

Besonders bequem: Für ein Abendessen musst du das Hotel noch nicht einmal verlassen. Die Brasserie im Hilton Antwerp Old Town Hotel ist besonders bekannt für seine Meeresfrüchte, bietet aber auch viele andere Gerichte an.

*Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Hilton, diese sind auf den verlinkten Angebotsseiten aufzufinden. Nur für Hilton Honors Mitglieder.