Mehrere Wochen auf einer einsamen Insel oder durch den wilden Urwald streifen – hast du dir schon mal vorgestellt, wie das wäre? In der Youtube-Show „7 vs. Wild“ bekommst du im Moment einen kleinen Eindruck davon. Die zweite Staffel der Show läuft seit Anfang November und begeistert ein Millionenpublikum.

Das Konzept ist einfach: Sieben Kandidaten treten an, um in der Wildnis zu überleben. Dazu dürfen sie nur einige wenige Hilfsgegenstände mitnehmen. Die zweite Staffel der Serie spielt auf der Isla de San José, einer Insel im Golf von Panama, die nur 44 Quadratkilometer groß ist und laut einer Volkszählung von 2000 nur zehn Einwohnerinnen und Einwohner hat.

Aktuelle Deals

Überleben in der Wildnis – Wo und kann ich das auch?

Wer solche Serien schaut, der fragt sich meistens automatisch, ob sie oder er auch das Zeug dazu hätte, in der Wildnis zu überleben. Um die eigenen Survival-Fähigkeiten zu testen, musst du jedoch nicht unbedingt an einer Youtube-Serie teilnehmen.

Mittlerweile gibt es viele Reiseunternehmen, die sich auf Survival-Urlaub spezialisiert haben. Eines der bekanntesten ist die deutsche Firma Wandermut. Das Unternehmen ist sogar offizieller Partner von „7 vs. Wild“ und hat die Produktion vor Ort unter anderem beim Scouting für eine geeignete Insel, beim Sicherheitskonzept, beim Basiscamp für die Crew und vielem mehr unterstützt.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Wandermut bietet für das kommende Jahr sechs unterschiedliche Destinationen an, in denen Abenteurerinnen und Abenteurer ihre Survival-Skills auf die Probe stellen könnten:

  • 2 Wochen Sahara-Tour in Marokko (Januar/Februar 2023)
  • 2 Wochen Dschungel-Tour in Panama (Februar bis April 2023)
  • etwa 10 Tage Highland Survival in Schottland (Mai 2023)
  • 2 Wochen Island-Tour (August/September 2023)
  • 2 Wochen Island Survival in Panama (Herbst 2023)
  • 2 Wochen Molukken-Expedition in Indonesien (Oktober/November 2023)

Wer sich nicht sicher ist, ob ein Survival-Urlaub wirklich etwas für sie oder ihn ist, der kann auf der Website von Wandermut auch erst mal einen Selbsttest machen.

Die erste Staffel von „7 vs. Wild“ fand 2021 in Schweden statt. Ein Land, das aufgrund seiner weiten unberührten Natur ebenfalls hervorragend für einen Survival-Urlaub geeignet ist. Der Anbieter „Xtreme Survival“ bietet für das Land mehrere Pakete an, unter anderem ein zehntägiges Überlebenstraining mit Übernachtung in Außencamps, Ernährung aus der Natur und vielem mehr.

Survival-Urlaub in Deutschland

Bei Deutschland denken wahrscheinlich die wenigsten an Grenzerfahrungen in der Wildnis oder Überlebenskampf in der Natur, aber auch hierzulande gibt es Möglichkeiten, die eigenen Fähigkeiten zu testen. Der Anbieter Earth Trail bietet zum Beispiel ein siebentägiges Survival- und Überlebenstraining an.

Auf der Insel Werder finden teilweise Überlebenstrainings statt.

Der Kurs verspricht, Teilnehmern die vier wichtigsten Survival-Prioritäten (Unterkunft, Feuer, Wasser, Nahrung) und fortgeschrittene Techniken des Überlebens in der Natur zu vermitteln. Ein besonderes Angebot ist dabei das sogenannte Inselszenario, bei dem die Teilnehmer auf der menschenleeren Insel Werder in Brandenburg überleben und mit selbst gebauten Wasserfahrzeugen wieder von ihr herunterkommen müssen.

Im Jahr 2023 findet das siebentägige Survival- und Überlebenstraining an folgenden Terminen statt: 30. April bis 6. Mai, 4. bis 10. Juni, 20. bis 26. August und 24. bis 30. September.