Die Finninnen und Finnen lieben bekanntermaßen das Schwitzen in der Sauna und taten dies bereits in Erdsaunen. Die ägyptische Königin Kleopatra badete gern in Eselsmilch und schon im alten China wurde die heilende und entspannende Kraft heißer Steine genutzt. Es gibt viele Länder, die ihre ganz speziellen Wellness-Vorlieben pflegen. 

Neben Schönheitsaspekten haben die Anwendungen oft auch einen positiven gesundheitlichen Aspekt. Wir stellen dir acht außergewöhnliche Behandlungen vor, die du auch in Deutschland genießen kannst. Tauche ab und ein in die Beauty-Geheimnisse aus der ganzen Welt.

1. Hawaiianische Lomi-Lomi-Nui-Massage

Mit der Lomi-Lomi-Nui-Massage verbinden die Hawaiianerinnen und Hawaiianer weit mehr als nur eine Wellnessbehandlung. Die Massage soll nicht nur zu Entspannung führen, sondern auch zur Ausleitung giftiger Stoffe anregen und die Heilungskräfte des Körpers aktivieren. Die Blockaden lösende Körperarbeit wird häufig vor einem neuen Lebensabschnitt angewendet und ist auch als Tempelmassage bekannt.

Die ölreiche Ganzkörpermassage, die ursprünglich von schamanischen Heilern verabreicht wurde, kannst du auch in Deutschland genießen. Beispielsweise im Wellnesshotel Jagdhof Röhrnbach in der Nähe des Nationalparks Bayerischer Wald, das gerade als eines der besten Wellnesshotels Deutschlands ausgezeichnet wurde, oder im Seehotel Burg im Spreewald.

Bei einer Lomi-Lomi-Nui-Massage tauchst du in die hawaiianische Heilkunst ein.

Aktuelle Deals

2. Türkischer Hamam

Auf Deutsch bedeutet Hamam soviel wie „heißes Bad“. Es stammt aus dem arabischen Raum und ist auch als türkisches Bad oder orientalisches Bad bekannt. Traditionell herrschen im Hamam 38 Grad und neben einer reinigenden Dusche mit Olivenseife gehören Peelings und Massagen im sogenannten Hararet-Raum zur Zeremonie. Anschließend wird im letzten Raum, dem Sogukluk, entspannt.

Die körperliche und geistige Reinigung ist Ziel eines Hamam-Besuchs. Die Badehäuser bieten überwiegend getrennte Bereiche für die Geschlechter, es gibt auch reine Frauen-Hamams. Du kannst die orientalische Auszeit zum Beispiel im vielfach ausgezeichneten Wellnesshotel Schloss Elmau im Landkreis Garmisch-Partenkirchen genießen oder im Sahara Hamam in Dortmund.

Die Schaummassage ist eine der traditionellen Anwendungen in einem türkischen Bad.

3. Indische Heilkunst Ayurveda

Vata, Pitta und Kapha – in diese drei Grundtypen teilt die ayurvedische Medizin die Menschen ein und lässt ihnen typgerechte Behandlungen zukommen. Ayurveda bedeutet übersetzt „das Wissen vom Leben“ und hat bei uns vor allem Einzug in den Wellnessbereich gehalten. Ayurvedische Behandlungen und Kuren zielen auf Heilung, Gesundheit und Ausgeglichenheit ab.

Der Stirnölguss gehört zu den traditionellen Anwendungen im Ayurveda.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Kennenlernangebote für die Heilkunst aus Indien gibt es beispielsweise im Ayurveda-Hotel Kunzmanns im bayerischen Bad Bocklet oder im Spa-Hotel Seeschlösschen in Senftenberg in Brandenburg.

4. Finnische Erdsauna

Finnland ist bekannt für seine langen, kalten Winter. Kein Wunder also, dass dort die Erdsauna erfunden wurde, eine Vorgängerin der heute typischen finnischen Sauna. Für die Erdwärme brauchte man nicht viel: Eine Höhle in der Erde oder im Fels, Steine auf dem Boden und ein Dach aus Stämmen und Moos. Ofen an, fertig.

In einer Erdsauna Lavendel- oder Birkenaufgüsse genießen kannst du beispielsweise im Keltischen Außensaunadorf von Seezeitlodge in der Gemeinde Nohfelden im Saarland. Auch im Hotel Blaue Gams in Garmisch-Partenkirchen schwitzt du beim Lemon-Orange-Aufguss in dieser traditionsreichen Schwitzstätte.

In der Erdsauna kannst du so schwitzen wie damals die Finnen und Finninnen.

5. Griechische Thalasso-Auszeit

Bereits der griechische Arzt Hippokrates kannte die Heilkraft des Meeres bei manchen Krankheiten. Seitdem wurde die Thalassotherapie immer weiter erforscht. Die Anwendungen, die mit frischem Meerwasser, Meersalz und Algen stattfinden, haben sich auch im Wellnessbereich durchgesetzt, dort wird vor allem die entspannende und verjüngende Wirkung betont.

Im Strandhotel Georgshöhe an der Nordsee, das als Original-Thalasso-Zentrum anerkannt ist, kannst du beispielsweise im Meerwassersprudelbad und bei einer Schlickpackung den Stress vergessen. Im Thalasso-Spa im Strandhotel Juist verschönern dich Algenpeeling, Algenpackung und Massage.

Bei Thalasso-Behandlungen im Wellnessbereich wird die Kraft des Meeres genutzt.

6. Orientalisches Rasulbad

Die antike Variante des Dampfbades soll zur Regeneration des Körpers beitragen. Das Rasulbad ist eine Reinigungszeremonie, die in einem 40 Grad warmen Raum stattfindet. Unterschiedliche Erdschlämme werden dabei vom Gesicht bis zur Fußsohle aufgetragen. Die mineralhaltigen Anwendungen fördern die Durchblutung, hinterlassen zarte Haut und sollen das Immunsystem stärken.

Orientalische Reinigungszeremonie: Das Rasulbad.

Zu den Anbietern dieser traditionellen Anwendung mit Peelingeffekt zählen beispielsweise das Hotel Randsbergerhof im Bayerischen Wald und das Kurhotel Drei Birken im niedersächsischen Bad Rothenfelde.

7. Chinesische Hot-Stone-Massage

Bevor Klagen kommen: Ob die Hot-Stone-Massage aus Hawaii oder China kommt, ist nicht abschließend geklärt. Sicher ist, die Technik zur Behandlung von Muskelverspannungen und Krankheiten ist schon Jahrtausende alt. Bei der Heilanwendung werden die etwa 60 Grad heißen Basaltsteine entlang der Energielinien des Körpers aufgelegt. Mit weiteren Steinen wird massiert oder Vibration erzeugt.

Der Mix aus Thermotherapie, Massage und Energiearbeit soll zu tiefer Entspannung führen und den Stoffwechsel anregen. Zum Beispiel im Hotel Schliffkopf in der Gemeinde Baiersbronn in Baden-Württemberg oder im Hotel Diedrich in Hallenberg in NRW kannst du diese Reise für die Sinne erleben.

Heiße Vulkansteine sind der Schlüssel zur entspannenden Wirkung bei der Hot-Stone-Massage.

8. Ägyptisches Kleopatrabad

Bereits die ägyptische Königin Kleopatra soll auf das Bad in Milch, Ölen und Honig geschworen haben. Regenerativ, entspannend, der Hautalterung entgegenwirkend, dazu entzündungshemmend und hautglättend – die Wirkung eines Kleopatrabades liest sich fast wie ein Märchen. Als Alternative zum Bad werden im Wellnessbereich teilweise auch Körperpackungen mit Milch und Honig verwendet.

Das Bad in Milch und Honig war schon ein Beauty-Geheimnis der ägyptischen Königin Kleopatra.

Wenn du dich wie eine ägyptische Königin fühlen willst, sind das Hotel Jammertal in Datteln (NRW) oder das Hotel Oberwiesenhof im Schwarzwald vielleicht genau passend.