Rekorde üben eine gewisse Faszination auf Menschen aus. Nicht umsonst greift die Werbeindustrie gerne auf Superlative wie „größte“, „schönste“, „schnellste“ zurück. Und oft wissen wir gar nicht, dass wir gar nicht in die Ferne reisen müssen, um Orte der Superlative zu besuchen. Denn auch in Deutschland gibt es einige Weltrekorde zu bestaunen.

Engste Straße in Baden-Württemberg

Du solltest nicht unbedingt unter Klaustrophobie leiden, wenn du die engste Gasse der Welt besuchst. Gerade einmal 31 Zentimeter ist die Spreuerhofstraße in Reutlingen breit – und damit offiziell im „Guinnessbuch der Weltrekorde“ eingetragen.

„Nimm die Herausforderung an und zieh den Bauch ein. Wir sehen uns auf der anderen Seite“, heißt es auf der Tafel am Eingang der beengten Straße, durch die du dich am besten seitwärts hindurchbewegst. Die Schilder mit dem Hinweis auf den Weltrekord wurden übrigens so häufig geklaut, dass sie inzwischen mit Spezialplomben an dem Fachwerkhaus gesichert sind.

Mit nur 31 Zentimetern Breite ist die Spreuerhofstraße in Reutlingen die engste Gasse der Welt.

Fast 200 Jahre war die enge Gasse für die Reutlinger einfach nur eine nette Abkürzung auf ihren Wegen durch die Stadt. Erst 2007 wurde die schwäbische Touristenattraktion aus dem Dornröschenschlaf geweckt: Seither zwängen sich Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Welt zwischen den zwei alten Häuserwänden hindurch.

Aktuelle Deals

Schiefster Turm in Rheinland-Pfalz

Der schiefste Turm der Welt steht nicht in Pisa, sondern in Deutschland. Über Jahrzehnte galt der Kirchturm im ostfriesischen Suurhusen als schiefster Turm der Welt. Doch seit September 2022 gebührt diese Ehre dem Glockenturm von Gau-Weinheim in der Nähe von Mainz.

Messungen im Sommer hatten ergeben, dass der ehemailge Wehrturm in Rheinland-Pfalz mit seiner Neigung von 5,43 Grad um 0,24 Grad stärker geneigt ist als der bisherige Rekordhalter aus Niedersachsen – und sogar stolze 1,45 Grad mehr als die berühmte Sehenswürdigkeit in Italien.

Deutlich schiefer als das berühmte Pendant in Pisa: Der schiefe Turm in Gau-Weinheim.

„Wir sind eine kleine Gemeinde mit einem an sich kleinen Glockenturm, der allerdings eine enorme Strahlkraft hat“, sagte Erwin Gottschlich, Initiator des Weltrekordversuchs, gegenüber dem SWR. Mit dem Turm der Superlative sollen mehr Touristinnen und Touristen in die Region gelockt werden.

Bestätigt wurde der Weltrekord vom Rekord-Institut für Deutschland (RID), nach eigenen Angaben das Pendant zum internationalen „Guinnesbuch der Weltrekorde“. Ein Eintrag dort hätte laut SWR stolze 17.000 Euro gekostet – zu viel für die kleine Gemeinde, die ihren Weltrekord mit einem Dorffest finanziert hat.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Größter Vogelpark in Niedersachsen

Mehr als 4000 Vögel aus über 650 Arten, und das mitten in der Lüneburger Heide: Der Weltvogelpark Walsrode ist der größte Vogelpark der Welt. Auf 240.000 Quadratmetern Fläche lassen sich winzige Kolibris, elegante Flamingos und atemberaubende Greifvögel erleben. 

Was als kleines Hobby eines Walsroder Kaufmanns begann, entwickelte sich in den letzten 50 Jahren zum Touristenmagnet der Heide-Region. Die spektakulären Flugshows, seltenen Vogelarten und Freiflughallen ziehen jährlich mehrere 10.000 Besucher aus dem In- und Ausland an.

Auch die farbenfrohen Scharlachsichler sind im weltgrößten Vogelpark in Walsrode beheimatet.

Die Vogelbabystation dient nicht nur als Attraktion für Besucher. Der Park engagiert sich mit seinen Nachzuchtprojekten auch für den Artenschutz. So haben sich in Walsrode in den vergangenen Jahren immer wieder bedrohte Arten durch die Eierschalen ans Licht der Welt gepickt.

Größtes Sparschwein in Baden-Württemberg

Auch im Schwabenland kann man eine Attraktion der Superlative finden. Und wen wundert es, dass es sich dabei ausgerechnet um ein Sparschwein handelt – gelten die Schwaben im Volksmund doch gemeinhin als besonders sparsam. 

Mit 5,5 Metern Höhe und 18 Metern Umfang erhielt die rote Sau auf dem Schillerplatz in Ludwigsburg 2015 offiziell den Titel als größtes Sparschwein der Welt. Im Inneren können sich Besucherinnen und Besucher auf zwei Ebenen rund um das Thema Sparen informieren – immerhin wurde das Schwein der Superlative von der Kreissparkasse anlässlich des Weltspartages initiiert.

In der Nähe von Stuttgart können Besucherinnen und Besucher das größte Sparschwein der Welt bestaunen.

„Ich bin rot und so groß wie ein Haus“ ist der Slogan des Rekord-Schweins, das auf den Namen Louise getauft wurde. Und tatsächlich ist die riesige Spardose in Ludwigsburg nicht zu übersehen. Eine Rutsche vom Schwein herunter sorgt für den nötigen Spaß, eine Münzprägung für die Erinnerung beim Besuch des „Guinness World Records“-Schweins.

Älteste Bierbrauerei in Bayern

Ganz und gar nicht trocken ist der Besuch des Rekord-Reiseziels in Bayern: Die Staatsbrauerei Weihenstephan in Freising gilt als älteste Brauerei der Welt. Bereits im Jahr 1040 hatte das damalige Benediktinerkloster die Lizenz zum Bierbrauen erhalten.

Schon sehr früh brachten die Mönche eine ganze Produktpalette auf den Markt: Dünnbier für Pilger, Knechte und Bettler, Handwerkern wurde ein kräftigeres Bier ausgeschenkt, Äbten und weltlichen Würdenträgern war eine süffigere Variante vorbehalten.

Lange Tradition: Bereits seit 1040 nach Christus wird in dem ehemaligen Benediktinerkloster Weihenstephan in Freising Bier gebraut.

Wer bei seiner Rekord-Reise weiter auf den Spuren des Gerstensafts wandeln möchte, hat Glück: Nur 60 Kilometer nördlich befindet sich die weltweit zweitälteste Brauerei – perfekt für ein Wochenende im Zeichen des Bieres. In der Abtei Weltenburg bei Kelheim wird seit 1050 nach Christus gebraut. Bleibt nur noch die Frage zu klären, ob Helles oder Bock, Kellerbier oder Radler getestet wird.

Größte Kuckucksuhr in Baden-Württemberg

Dem Kuckuck Guten Tag sagen – und zwar auf ganz besondere Weise. Im Schwarzwald steht eine Kuckucksuhr der Superlative: Allein der hölzerne Vogel überragt dich mit seinen 4,50 Metern problemlos und bringt stolze 150 Kilogramm auf die Waage. Die Rekord-Uhr ist der Stolz des Eble-Uhrenparks im Schwarzwald.

Die riesige Uhr wurde ganz nach alter Handwerkstradition erbaut, allerdings in 60-facher Größe. So haben Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, die Uhr auch von innen zu besichtigen. Im Herzen der Uhr schlägt ein voll funktionsfähiges Uhrwerk, das trotz seiner Größe rein mechanisch angetrieben wird – von zwei Tannenzapfengewichten.

Im Schwarzwald grüßt der Kuckuck aus dem Fenster des zweiten Stocks der größten Kuckucksuhr.


Jeweils zur halben und vollen Stunde verlässt der Kuckuck seinen riesigen Bau und verkündet die Uhrzeit aus dem Fenster im zweiten Stock. Ein Erlebnis der Superlative, an dem die Uhrmacher fünf Jahre gewerkelt haben.