Dem Großstadtdschungel für ein paar Stunden entfliehen und mit einem kühlen Getränk in der Hand den ungestörten Blick auf Skyline und Sonnenuntergang genießen: Der Besuch einer Rooftop-Bar gehört im wahrsten Sinne des Wortes zu den Highlights eines Städtetrips.

Panoramablick über Frankfurt

Besonders nah kommst du dem Himmel dabei bald in der „NFT Skybar & Restaurant“. Die Bar im 47. Stock des im August eröffneten Nhow-Hotels in Frankfurt am Main ist laut Betreibern die höchste Rooftop-Bar Deutschlands – und die hat ab dem 18. November 2022 geöffnet.

Aktuelle Deals

185 Meter über den Straßen von Frankfurt bietet sie einen 360-Grad-Panoramablick über die Stadt und den Taunus.

Bis zu 199 Personen finden in der obersten Etage Platz. Auf der Karte stehen kalifornische Gerichte und speziell für die Rooftop-Bar kreierte Signature-Cocktails.

Passend zu den Cocktails gibt es NFT

Während sie an ihrem Getränk nippen, können Gästinnen und Gäste außerdem, passend zum Namen der Rooftop-Bar, ein individuelles Cocktailkunst-NFT kaufen. NFT steht für Non-fungible Tokens, eine Art digitale Wertmarke. Jeder der Cocktails wurde dafür im Rahmen einer exklusiven Sammlung digitaler Kunst neu interpretiert.

Besucherinnen und Besucher sollen so Teil des Nhow-Metaverse werden können. Wie die „Welt“ berichtet, handelt es sich dabei um ein Pilotprojekt, die Zahl der Zertifikate ist demnach erst einmal auf 30 beschränkt.

Wer digitale Kunst und Cocktails oder auch nur den Ausblick aus 185 Metern Höhe genießen möchte, muss nicht im Hotel einchecken. Die „NFT Skybar & Restaurant“ wird öffentlich zugänglich sein.