Wer an Portugal denkt, der denkt sofort an Pastéis de Nata, bunte Fliesenmuster – und natürlich an herrliche Sandstrände! Von allen drei Dingen solltest du im Urlaub so viele wie möglich essen, bestaunen und erleben. Sie gehören schließlich nicht umsonst zu den Top-Gründen, weswegen Urlauberinnen und Urlauber sich für Portugal als Reiseziel entscheiden. 

In Sachen Strände hat jetzt die Ferienhaus-Suchmaschine Holidu herausgefunden, welche der wunderschönen Praias zu den Top-Zielen gehören. Dazu hat das Portal geschaut, welcher Strand am häufigsten von den Google-Nutzerinnen und ‑Nutzern gesucht wird. Diese sind entsprechend besonders beliebt und gehören somit zur Crème de la Crème unter den portugiesischen Beaches.

Das sind die beliebtesten Strände Portugals

Du willst dich selbst davon überzeugen? Dann nichts wie los. Der reisereporter stellt die fünf meistgesuchten Strände in Portugal vor.

Aktuelle Deals

1. Praia da Rocha: 12.100 Suchanfragen pro Monat

Klassische Traumstrand-Eigenschaften sind weicher, weißer Sand, der sich kilometerweit an der Küste erstreckt, und klares Wasser. Mit beidem kann die Praia da Rocha an der Algarve punkten. Doch die atemberaubenden Steilhänge, die den Strand umgeben, haben sicherlich auch dazu beigetragen, dass besonders viele Reisende nach diesem Traumstrand im Internet gesucht haben. 

Der Praia do Rocha wird in diesem Sommer von besonders vielen Urlauberinnen und Urlaubern im Internet gesucht.

Umgeben von weißen Klippen, schauen Strandgängerinnen und Strandgänger hier von ihrem Handtuch aus auf den weiten Atlantik. Möwen kreischen, in der Ferne fährt ein Schiff vorbei. Und weil der Strand so breit ist, gibt es immer genügend Platz für alle Sonnenhungrigen. 

Am Abend erwacht das Ausgehviertel Portimão in der Nähe des Strandes zum Leben. Such dir doch einen Cocktail aus und genieß beim Schlürfen den Blick auf die schöne Praia. Aus einem Getränk sind am Ende doch mehrere geworden? Super, denn wer lange aufbleibt, kann am frühen Morgen von der Praia da Roche aus einen herrlichen Sonnenaufgang beobachten. 

2. Praia da Marinha: 12.100 Suchanfragen pro Monat

Die Praia da Marinha ist der Strand, der in Portugal vermutlich am häufigsten fotografiert wird. Wieso? Weil er von extrem fotogenen schroffen, hellen Felsen eingerahmt wird. Doch nicht nur für schöne Fotos besuchen Sonnenhungrige diesen besonderen Strand, sondern auch für den weichen Sand und das klare Wasser. 

Schöner Strand in Portugal: Die Praia da Marinha ist für ihre tollen Felsformationen bekannt.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Auch, wer die Sonne auf der Haut und das kalte Wasser an den Füßen lieber bei einem Spaziergang genießt, ist hier perfekt aufgehoben. In rund dreißig Minuten spazierst du von der Praia do Marinha aus am Strand entlang bis zur Praia da Begnil, zumindest bei Ebbe.

Bei Flut musst du manches Mal über niedrige Felsen klettern oder eine der Treppen hinauf auf das Gestein nehmen. Das Rauf und Runter klingt zwar anstrengend, doch unterwegs bleibt immer Zeit für eine Badepause in dieser spektakulären Umgebung. Wenn du eh gerade oben auf dem Felsen bist, verpass nicht den Aussichtspunkt Miradoura Viewpoint für den perfekten Blick über Strand und Felsen! 

3. Praia da Ursa: 9900 Suchanfragen pro Monat

Die Praia da Ursa ist der westlichste Sandstrand auf dem Festland Europas und schon allein deswegen einen Besuch wert! Markant ragen hier zwei spitze Felsen aus dem Wasser, hinter ihnen türmt sich eine unebene Felslandschaft auf. Genauso rau wie die Umgebung ist auch das Meer: Die starke Brandung des Atlantiks tost ungebremst ans Ufer. Schwimmen ist bei starkem Wellengang mitunter gefährlich. 

Felsen, Sonnen und das rauschende Meer sorgen an der Praia da Ursa oft für besondere Stimmung.


Für noch mehr Gänsehaut sorgen die Freeclimber, die sich die anspruchsvollen Routen entlang der Pedra Gegante und der Pedra da Urs entlanghangeln. Während du sicher und entspannt am Strand auf dem Handtuch liegst, kannst du den Waghalsigen bei ihren spektakulären Touren zusehen. 

Ein wenig Kletterarbeit musst du allerdings auch selbst erledigen. Wer die Praia da Ursa besuchen will, benötigt Trittsicherheit: Mehrere nicht ausgeschilderte Wege schlängeln sich mal mehr, mal weniger steil den Hang hinab. Wer sich mit festem Schuhwerk anstatt mit Flipflops auf den Weg hinunter begibt, ist auf der sicheren Seite. 

4. Praia da Comporta: 8100 Suchanfragen pro Monat

An der Praia da Comporta finden Reisende alles, was sie brauchen: Sonnenschirme, Duschen und Lokale sind stellenweise vorhanden. Zudem ist der Strand leicht zugänglich, ein Parkplatz befindet sich in direkter Nähe. Kein Wunder, dass dieser Strand zu den beliebtesten in Portugal zählt! 

Doch was macht die Praia da Comporta sonst noch aus? Sie gehört zum Naturschutzgebiet der Sadomündung und wird von Pinienwäldern und breiten Dünen umgeben. Der mittelstarke Wellengang sorgt dafür, dass Kitesurferinnen und ‑surfer hier perfekte Bedingungen vorfinden, doch auch Badende können leicht ins Meerwasser steigen. 

Außerdem ist der feine Sand sauber und breitet sich kilometerlang an der portugiesischen Küste aus. Einem entspannten Strandtag steht also nichts im Weg! 

5. Praia da Falésia: 6600 Suchanfragen pro Monat

Die sechs Kilometer lange Praia da Falésia bei Albufeira sieht aus, als hätten Riesen hier vor Jahrhunderten eine riesige Tröpfelburg an den Strand gebaut, die in den folgenden Jahren versteinerte. Einzelne rundlich-spitze Steinsäulen verbinden sich mit ihren Artgenossen und ragen in unterschiedliche Höhen hinaus – und enden oben in einer Graslandschaft, die einen krassen farblichen Kontrast zu den rötlich-gelben Felsen liefert. 

Als wären diese Formationen nicht aufregend genug, entdecken neugierige Besucherinnen und Besucher in den zerfurchten Klippen zudem kleine Grotten und Felstunnel. Welche Geheimnisse sich wohl in ihnen verstecken? 

Die Praia da Falésia gibt mit ihren beeindruckend geformten Klippen ein tolles Fotomotiv ab.

Hinzu kommen weicher Sand und klares Wasser, das mitunter hohe Wellen schlägt. Deswegen lieben nicht nur Sonnenanbeterinnen und Sonnenanbeter diese Praia, sondern auch Surferinnen und Surfer. Trotz all der Schönheit und der Möglichkeiten bleibt es an der Praia da Falésia aber ruhig: Sportlerinnen und Sportler müssen ihr Equipment selbst mitbringen, einen Verleih und sonstige Serviceeinrichtungen suchen sie vergebens. 

Beliebteste Strände Portugals: Auch diese Praias werden oft gesucht 

Natürlich hat Portugal noch mehr tolle Strände. Unter anderem die folgenden, die in Sachen Suchanfragen gleichauf mit der Praia da Luz liegen oder knapp darunter – und sie alle lohnen sich ebenfalls für einen ausgiebigen Strandtag:  

  • Praia dos Galapinhos: 6600 Suchanfragen pro Monat
  • Praia da Luz: 6600 Suchanfragen pro Monat
  • Praia da Samoqueira: 6600 Suchanfragen pro Monat
  • Praia da Ribeira do Cavalo: 6600 Suchanfragen pro Monat 
  • Praia do Azib: 5400 Suchanfragen pro Monat