Portugal hatte die meisten Waldbrände zwischenzeitlich unter Kontrolle, doch immer wieder brechen neue Feuer aus. Eine erhöhte Waldbrandgefahr besteht noch immer in vielen Landesteilen. 

Reisende sorgen sich: Ist mein Urlaub betroffen? Wo genau die Brände lodern und ob der Urlaub oder eine kostenlose Stornierung möglich ist, erfährst du in diesem Überblick.

Wo brennt es in Portugal aktuell?

Ein großes Feuer brennt seit dem 6. August im Landesinneren in Covilhã. Über 600 Feuerwehrleute sind aktuell im Kampf gegen die Flammen im Einsatz. Wind peitscht die Flammen immer weiter nach vorn.  

Aktuelle Deals

Auch der Bürgermeister von Manteigas, Flávio Massano, macht auf die Lage vor Ort aufmerksam und warnt die Bevölkerung: „Das Feuer schreitet mit großer Geschwindigkeit im Gebiet von Souto dos Porcos (Verdelhos) voran“, zitiert ihn das portugiesische Waldbrand-Infoportal „fogos.pt“. Die SItuation sei sehr schwierig, auf alle Einsatzkräfte komme weitere harte Arbeit zu.

Weitere kleinere Brandherde löschen die Einsatzkräfte im Landinneren im Norden Portugals, rund 60 Feuerwehrleute sind damit beschäftigt. Weitere beobachten die Glutnester, um bei einem Wiederaufflammen sofort eingreifen zu können. Die Brände, die im Juli an der Algarve wüteten, sind inzwischen gelöscht. 

In fast 80 Gemeinden Portugals besteht allerdings weiterhin ein maximales Brandrisiko. Sie befinden sich in den Bezirken 

  • Bragança
  • Vila Real
  • Porto
  • Braga
  • Viseu
  • Guarda
  • Coimbra
  • Castelo Branco
  • Santarém
  • Portalegre
  • Faro (Loulé, São Brás de Alportel und Tavira) 

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Viele weitere Gemeinden, davon etliche an der Küste, sind weiterhin einem sehr hohen Brandrisiko ausgesetzt. Einheimische und Reisende sollten also weiterhin besonders behutsam mit potentillen Feuerquellen umgehen. 

Karte zeigt Waldbrände in Portugal

Auf einer Karte ist zu sehen, wo die Waldbrände in Portugal wüten. Rote Flammen zeigen dort aktive Feuer an. Blaue Flammen stehen für Brände, die abklingen. Das blaue Auge steht für Regionen, in denen es gebrannt hat und die nun überwacht werden.

In Portugal lodern weiterhin Waldbrände, aktuell vor allem im Norden des Landes.

Gegen Mitte Juli, als die Feuer am stärksten wüteten, seien die Rauchsäulen sogar aus dem Weltall erkennbar gewesen, schreibt die NASA in einem Bericht. 

Kann mein Urlaub in Portugal stattfinden?

Bisher sind Ferienorte mit Hotels deutscher Veranstalter von den Waldbränden verschont geblieben. Dennoch sollten sich Reisende vor Abflug informieren, ob es nahe ihrem Urlaubsort brennt – und anschließend Kontakt mit dem Veranstalter aufnehmen.

Kann ich den geplanten Urlaub stornieren?

Pauschlareisende können bei einem Waldbrand im Urlaubsort wegen außergewöhnlicher Umstände kostenlos von ihrer Urlaubsreise zurücktreten. „Der Reiseveranstalter muss dann den Preis zurückzahlen“, so Reiserechtsanwalt Paul Degott gegenüber dem reisereporter. Allerdings nur, wenn das Feuer in unmittelbarer Nähe zum Urlaubsort aufgetreten ist und es Beeinträchtigungen wie Ascheregen oder Evakuierung gibt.

Wann können Reisende ihren Urlaub nicht stornieren?

Nicht kostenlos stornieren können Reisende, wenn die Reise erst in einigen Wochen stattfindet oder sich die Brände weit weg vom Urlaubsort befinden. Denn die reine Angst vor Waldbränden rechtfertige keinen kostenlosen Rücktritt, sagt Degott. 

Individualreisende müssen sich an die Vertragsbedingungen ihres Fluges und ihrer gebuchten Unterkunft halten. Dabei gilt meist: Wird ein Flug durchgeführt und steht eine Unterkunft zur Verfügung, ist eine gebührenfreie Stornierung nicht möglich.