Wer fährt nicht gern in den Urlaub, legt sich an den Strand und steckt die Füße in den Sand? Moment mal, für diese Auszeit-Stimmung brauchst du gar nicht immer in die Ferne zu schweifen. In vielen deutschen Städten erlebst du in Beachclubs und an Stadtstränden ein Gefühl von sommerlicher Leichtigkeit.

Wir stellen dir zwölf Stadtstrände vor, die karibisches Ambiente bieten, sodass du dir nur noch das Wellenrauschen vorstellen musst. Und selbst das gibt es manchmal noch obendrauf. Du musst also nur deine Sachen packen und die Mini-Karibik-Auszeit genießen.

1. Das Badeschiff in Berlin

Klar, am Wannsee kommt man sich vor wie in Italien und genießt Urlaubsatmosphäre. Aber auch mitten in Berlin kannst du Strandfeeling tanken und dich abkühlen. Auf dem Badeschiff in Treptow wird dir neben Sand zwischen den Zehen, einer Strandbar und gemütlichen Liegestühlen ein 32 Meter langes Schwimmbecken geboten, das in die Spree eingebettet ist. 

Der Blick auf die Oberbaumbrücke und den Fernsehturm runden den Mix aus urbanem Flair und Strandsehnsucht ab. Geöffnet ist das Badeschiff von Mai bis September von 8 bis 24 Uhr. Neben Yoga- und Stand-up-Paddling-Kursen finden auf dem Areal auch regelmäßig Strand-Partys statt.

Stadt meets Urlaubsstimmung: Auf dem Badeschiff mitten in Berlin.

2. Dortmunds Herr Walter

Das Event-Schiff Herr Walter in Dortmund behauptet von sich, die schönste Sehenswürdigkeit der Stadt zu sein. Und damit liegt es wahrscheinlich richtig, denn bei gutem Wetter avanciert das 60 Meter lange Güterschiff zu einem schwimmenden Strandtraum. Viel Sand, Sonnendecks und Strandkörbe sowie tropische Pflanzen machen den Kahn zum Place to be.

Geöffnet ist Herr Walter nur bei gutem Wetter. Dann gibt es auch verschiedene Veranstaltungen wie Salsa-Partys, die das Urlaubsfeeling auch akustisch begleiten. Wer hier in der Abendsonne seinen Cocktail schlürft, vergisst glatt, dass sich Herr Walter mitten im Ruhrgebiet befindet.

Aktuelle Deals

3. Der Citybeach in Dresden

Sommer, Sonne, Sport und Elbpanorama: Im Citybeach in Dresden findest du einen Stadtstrand zum Wohlfühlen. Surfbretter, Palmen und feiner Sand und sogar Strandbetten machen das gemütliche Ambiente aus. Wer sich sportlich betätigen möchte, kann dies auf den Beachvolleyball-Feldern oder beim Tischtennis tun.

Die Beachbar, ein Eisfenster, ein Burger-Bistro und der Beachgrill sorgen für das leibliche Wohl. Mitten am Dresdner Elbufer und am Elbradweg gelegen, kannst du hier optimal den Tag ausklingen lassen und aufs Wasser schauen. Im Sommer dient die Strandbar auch als Event-Location. Am 14. August 2022 kann hier beispielsweise zu den Klängen der Band Meute getanzt und gechillt werden.

Im Citybeach in Dresden kannst du mit Cocktail in der Hand über die Elbe blicken.

4. Der Citybeach in Frankfurt

Derselbe Name wie in Dresden und doch komplett anders: Das mondäne Citybeach in Frankfurt befindet sich auf dem Dach eines Parkhauses und bietet einen Pool sowie einen Blick auf die Skyline der Stadt. Ab 17 Uhr und an Wochenenden und Feiertagen zahlt man ganztags Eintritt und die Location ist nur an Tagen mit gutem Wetter geöffnet. 

Wer an einem Tisch sitzen möchte, muss den Mindestbestellwert von 20 Euro pro Person einhalten, beim Daybed bist du an mindestens 35 Euro Bestellwert gebunden. Wenigstens in den Liegestühlen am Strand kannst du entspannen, ohne deinen Konsum planen zu müssen. Für Kinder unter zwölf Jahren entfallen die Mindestverzehrregeln und der Eintritt. 

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

5. Die Strandbar in Gießen

Am Schwanenteich im Stadtpark Wieseckaue entspannst du in Gießen in Strandatmosphäre. Große Palmen und grüne Liegestühle, Cocktails und der Blick auf das Wasser liefern in der Strandbar das passende Ambiente, um sich in die Ferne zu träumen. Dabei können die Füße im weißen Sand ausruhen. Da die Open-Air-Bar in einem Naturschutzgebiet liegt, wird Wert auf Erholung und Entspannung gelegt.

Die Preise in der Beachbar sind moderat, hier spürt man, dass Gießen eine klassische Studentenstadt ist. Da ist auch der ein oder andere Cocktail mehr drin, wenn sich der Himmel bei Sonnenuntergang orangerot färbt und Lämpchen und Teelichter den Beachclub sanft erleuchten.

6. Hamburgs Strandpauli

Mit den Worten „Deine Insel in der Stadt“ wirbt Hamburgs Beachclub Strandpauli. Der hippe Beachclub in der Hafenstraße von St. Pauli ganz in der Nähe der Landungsbrücken transportiert Strandgefühle in die Großstadt. Bei den angebotenen Speisen wird auf Bio-Qualität geachtet, der günstigste Cocktail startet bei 9,40 Euro. Eine Besonderheit des Beachclubs: Er ist ganzjährig geöffnet.

Und wenn die Containerschiffe vorbeifahren und akustischen Wellengang auslösen, glaubt man sich in Hamburg fast am Meer. Hier kannst du bei einem traditionellen Alsterwasser (entspricht einem Radler) die Füße in den Sand stecken und dem Sonnenuntergang zusehen. Bei so viel Romantik werden sogar norddeutsche Herzen melancholisch.

An Strandpauli kannst du den Abend ausklingen lassen und Strandfeeling genießen.

7. Hannovers Schöne Aussichten 360°

Auf einem Parkdeck mit Ausblick kannst du im Beachclub Schöne Aussichten 360° in Hannover ein bisschen Strandatmosphäre schnuppern. Lass deinen Blick über die Skyline der Innenstadt, das Neue und das Alte Rathaus, die Marktkirche bis zum Deister schweifen.

Einen Cocktail schlürfst du hier ab 7,50 Euro und rote Liegestühle und gepolsterte Strandmuscheln sorgen für Gemütlichkeit. Dieses Jahr gibt es außerdem neue überdachte Lounges, von wo aus du mit einem kühlen Getränk das Stadtstrand-Gefühl genießen kannst. Der Beachclub ist täglich (wetterabhängig) ab 11 Uhr geöffnet. 

Du willst lieber ans Wasser? Dann ab ins Strandleben auf der Halbinsel, auf der Leine und Ihme zusammenfließen. In einem Überseecontainer werden Drinks an der Bar gemixt und Speisen zubereitet, davor ist Sand auf einer Veranda aufgeschüttet. Vor allem für einen Sundowner ist der Blick aufs Wasser ein Traum. Es können auch SUPs ausgeliehen werden.

8. Der km 689 in Köln

Der km 689 Cologne Beach Club in Köln verspricht Palmen, Strand und Urlaubslaune. Direkt am Rhein gelegen und vorrangig mit weißen Sitzmöbeln und Beachbetten ausgestattet, wird hier ganz auf einen maritimen Look gesetzt. 1000 Tonnen feiner Sand bedecken den Boden und der Blick fällt direkt auf die Kölner Skyline.

Die Annehmlichkeit eines Beachbettes kann für 20 Euro am Tag gemietet werden, auch Sonnenschirme stehen gegen Gebühr zur Verfügung. Generell ist der Beachclub dienstags ab 14 Uhr geöffnet, freitags bis sonntags ab 13 Uhr. Bei schlechtem Wetter bleibt die Location geschlossen. 

9. Die Strandbar Magdeburg

Direkt an der Elbe in der Strandbar in Magdeburg sorgen 300 Tonnen Karibiksand und portugiesische Palmen für Urlaubs-Feeling. Von Mitte April bis Mitte September ist die Strandbar von 11 Uhr vormittags bis 1 Uhr nachts geöffnet, und zwar jeden Tag und wetterunabhängig, der überdachte Loungebereich macht es möglich.

An diesem Stadtstrand kannst du zwischen Loungemöbeln und Sonnenbetten wählen und am Abend den Klängen verschiedener DJs lauschen. Die Location bietet eine große Getränkeauswahl, und wen der Hunger packt, die oder der kann sich mit einem Burger stärken. 

10. Der Mainzstrand in Mainz

Im sonnenverwöhnten Mainz darf es natürlich nicht an einem Stadtstrand fehlen. Und was hier am Adenauer-Ufer geboten wird, wirkt wirklich einladend: Die Hängematten lassen den Mainzstrand, der direkt am Rhein liegt, besonders lässig wirken. Die Altstadt im Rücken und den Fluss vor Augen kannst du hier ein entspanntes Feierabendgetränk genießen.

Zahlreiche Veranstaltungen wie Salsa-Partys oder Elektro-Open-Airs runden das Angebot ab. Buchbar sind auch kleine VIP-Bereiche, in denen zwölf bis 25 Personen Platz haben. Bei gutem Wetter öffnet der Stadtstrand täglich ab 11 Uhr. An der Eisbar liegen Sonnencremes und Gesellschaftsspiele bereit, auch Volleybälle und Decken können geliehen werden.

Der Mainzstrand am Rheinufer bietet Erholung mit Strandfeeling.

11. Kulturstrand in München

In den Sommermonaten treffen am Kulturstrand an der Isar in München sommerliche Drinks, Strandatmosphäre und kulturelle Angebote aufeinander. Die Grundidee für die Gründung des Kulturstrandes war es, den gestressten Großstadtmenschen aus seiner Blase zu holen, den Strand in die Stadt zu importieren und Horizonterweiterung zu schaffen, heißt es auf der Website.

Das Ergebnis ist ein Stadtstrand mit fast täglichen Events, darunter viele Elektro-Partys, aber auch Angebote für Kinder. Auch Aktivitäten wie Yoga-Sessions finden sich im Programm.

12. Stadtstrand in Stuttgart

Dieser Beachclub mit künstlich angelegtem Strand erstreckt sich über 500 Meter und liegt direkt am Neckar, genauer gesagt in Stuttgart-Bad Cannstatt gegenüber dem zoologisch-botanischen Garten Wilhelma. Drei Dünen unterstreichen das Strandgefühl auf dem Areal, das mit vielen Bäumen auch schöne Schattenplätze bietet.

800 Quadratmeter groß ist die Anlage insgesamt, auf der auch ein Beachvolleyball-Feld sportliche Sonnenhungrige anlockt. Der Stadtstrand ist wetterabhängig geöffnet, unter der Woche von 15 bis 23 Uhr, am Wochenende kann man hier bereits ab 12 Uhr auf den Neckar gucken. Burger und Grillwürste ergänzen das Getränkeangebot.