Ein Urlaub mit herkömmlichen Wohnwagen oder Zelten ist immer mehr Camperinnen und Campern zu langweilig. Sie wollen das Freiheitsgefühl mit Hotelkomfort aufpeppen. Heißt: Himmelbett statt Isomatte, Gourmet-Service statt Gaskocher, Jacuzzi statt Gemeinschafts-Pool oder einfach Glamping statt Camping.

In den malerischen Landschaften am Gardasee in Italien lässt sich die Camping-Dolce-Vita besonders stilecht genießen. Viele Platzbetreiber haben auf ihren Anlagen kuschelige Luxus-Unterkünfte gebaut, die sich von den Annehmlichkeiten des gewöhnlichen Campings deutlich abheben. Der reisereporter stellt die schönsten Glamping-Plätze vor.

1. Europa Silvella Camping

Den familiengeführten Campingplatz Villaggio Europa Silvella auf den Hügeln des Südwestufers des Gardasees gibt es schon seit 60 Jahren. Vor Kurzem haben die Betreiber den Platz  nahe dem urigen Dorf San Felice del Benaco um einen Glamping-Bereich erweitert.

Zur Auswahl stehen drei Zeltkategorien: „Coco Sweet“, „Coco Sweet Blu“ und „Glamour“, die mit knapp 28 Quadratmetern Fläche und zwei Schlafzimmer größte Variante. Die Innenräume sind im Landstil gestaltet und rustikal mit Holz verkleidet.

Aktuelle Deals

Wie es sich fürs Glamping gehört, zählen auch eine Küche, Wohnzimmer mit TV, ein Badezimmer mit Dusche und eine Klimaanlage zur Ausstattung. Und natürlich das Nonplusultra in Sachen Camping-Luxus: eine Klimaanlage.

2. Weekend Glamping Resort

Wie der Name bereits vermuten lässt, hat sich auch das Weekend Glamping Resort auf Camperinnen und Camper mit ausgeprägten Komfortansprüchen eingestellt. Die Anlage befindet sich in der Nähe von San Felice del Benaco.

Auf dem Platz stehen elf klimatisierte Bungalows mit 20 bis 45 Quadratmetern Fläche, jeweils ausgestattet mit Badezimmer, Sofa, TV und Außenbereich.

Die Glamping-Zelte sind auf unterschiedliche Bedürfnisse zugeschnitten, darunter die trendige „Coco Suite“ mit Grillbereich für Paare und Freunde oder die zweistöckige „Safari-Lodge“ mit Kochnische, Badezimmer, Kühlschrank und Geschirrspüler für Familien mit Kindern. Eine smarte Lösung für Gruppen-Camping ist der „Air Dreamer“, eine rustikale Holzkonstruktion mit offenem Wohnbereich im Erdgeschoss und drei Zelten auf einer Dachterrasse mit Blick auf den Golf von Salò.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Die „Airlodges“ bieten auf 24 voll ausgestatteten, funktional eingerichteten Quadratmetern für bis zu vier Personen Platz. Um dich unabhängig von den Einrichtungen des Vier-Sterne-Zeltplatzes versorgen zu können, stehen dir eine Küchenzeile mit Herd, Kühlschrank und einer Spüle zur Verfügung. Die Gartenmöbel mit den Sonnenliegen auf der Terrasse runden die Ausstattung der „Airlodges“ ab.

Auf dem Campingplatz kannst du vielfältige Angebote nutzen: Wassersport, Aquapark, Sauna, Animation sowie kulinarische Highlights. Kinder absolvieren im Sommer einen Tauchkurs oder nehmen an kostenlosen Schwimmkursen teil. In wenigen Autominuten erreichst du pittoreske Ortschaften am Gardasee, zum Beispiel San Felice, Portese und Manerba. In dieser Umgebung befinden sich außerdem viele traumhafte Strände.

3. La Rocca

Das große Campingdorf La Rocca in der Bucht von San Pietro bietet komfortverwöhnten Gästinnen und Gästen schon länger XXL-Standplätze (bis zu 130 Quadratmeter), gemütliche Apartments und geräumige Luxus-Bungalows mit Holzterrasssen und Whirlpools.

Frühstück im Glamping-Bett: Aus dem Schlafzimmerzelt des Campingplatzes La Rocca blicken Gästinnen und Gäste direkt auf den Gardasee.

Im Sommer 2022 hat der große Familien-Campingplatz (300 Plätze) mit Riesen-Pool und Bauernhof das Glamping-Angebot erweitert und die „Garda Bubble“ inmitten eines Olivenbaum-Hains eröffnet.

Die Anlage besteht aus drei miteinander verbundenen Panorama-Kuppeln, die mit einem Wohnbereich, Schlafzimmer mit Himmelbett, einer kleinen Küche und einem Designer-Badezimmer ausgestattet sind.

Direkt neben den Luxus-Zelten blubbert ein Whirlpool – wahlweise zur Abkühlung oder zum Aufwärmen.

Von der Terrasse mit Seeblick lassen sich die Sonnenaufgänge über dem Gardasee ganz privat bei einem Frühstück genießen – für Sonnenuntergänge bietet sich dagegen ein „Sundowner“ im privaten Jacuzzi an.

Einen Privatbereich mit Seeblick hat auch der neue „Geo Cupola“-Bereich. Dort können Gästinnen und Gäste in einem extragroßen Kuppelzelt nachts die Sterne bewundern. Damit sich der Raum nicht zu stark aufheizt, können die Decken im Innenraum geöffnet werden. Und wem es einmal zu kühl werden sollte, der oder die kann sich im blubbernden Whirlpool auf der zugehörigen Veranda aufwärmen.

4. Fornella

Das 120.000 Quadratmeter große Camping-Resort Fornella befindet sich in wunderschöner Uferlage nahe der Stadt Salò und hat sich auf Familienurlaube spezialisiert. Die Betreiber legen großen Wert auf die Bespaßung der Kleinen, aber auch auf Entspannung für die Großen. Der Campingplatz verfügt unter anderem über ein Wellness-SPA mit Hydromassage, eine Sauna, ein Vitarium mit Seeblick, ein türkisches Bad, Erlebnisduschen und einen Fitnessraum.

Das Glamping-Konzept knüpft an den Mobilheim-Bereich an. In den holzvertäfelten Zelten ist Platz für zwei bis sechs Personen. Die größte Unterkunft ist „Olive Grove“ – ein Zelt mit 36 Quadratmetern Fläche, drei Schlafzimmern, zwei Bädern in Marmoroptik, Klimaanlage, TV, Geschirrspüler und einem kleinen Garten mit gemauertem Grillplatz. 

5. Riva Blu

An heißen Tagen erinnert der Ausblick vom Campingdorf Riva Blu auf den Gardasee ein bisschen an die Karibik – wäre das Panorama rechts und links nicht von den Olivenhainen und Weinbergen rund um Padenghe sul Garda eingerahmt.

Karibisches Flair: Von der offenen Küche dieser Glamping-Unterkunft auf dem Campingplatz Riva Blu aus eröffnet sich ein fantastischer Blick auf den Gardasee.

Wem die klassischen Camping-Standplätze zu gewöhnlich erscheinen, der oder die kann aus fünf verschiedene Mobilheim-Klassen wählen. Zur Ausstattung zählen Toilette, Dusche, ein Wohnbereich mit TV, Klimaanlage, eine voll ausgestattete Küche und eine Veranda mit Whirlpool. Die größte Unterkunft bietet Platz für fünf Personen.

Die Glamping-Zelte sind genau genommen gar keine Zelte, sondern mit Stoff verkleidete Holzkonstruktionen. Die Unterkünfte sind in drei Kategorien mit kompaktem Zuschnitt aufgeteilt. Die tipiähnliche „Lago Lodge“ ist beispielsweise kompakt auf vier Personen, das großräumige Safari-Zelt „Lago Deluxe“ auf bis zu sechs Personen zugeschnitten.

Alle Komfort-Zelte sind mit Schlafzimmer, Küche, Gratis-WLAN, Klimaanlage und möblierten Terrassen mit romantischem Blick auf den Gardasee ausgestattet.