Die beliebte Urlaubsregion Costa Brava trägt ihren Namen wegen ihrer teilweise stark zerklüfteten Felsformationen und steil abfallenden Serras. An der „wilden Küste“ erwarten dich im Urlaub aber auch paradiesische Strände und charmante Ferienorte.

Auf einer Länge von über 200 Kilometern reicht die Costa Brava von Portbou an den Pyrenäen bis in den beliebten Urlaubsort Lloret de Mar. Wir verraten dir alles über das Klima, die Temperaturen und die beste Reisezeit für die Costa Brava.

Das Klima in Spanien

Das Wetter in Spanien ist vielseitig – und damit auch die Reisezeit für die verschiedenen Regionen. Das Land ist zwar nur halb so groß wie Deutschland, das Klima könnte man aber locker in mehrere Klimazonen einteilen. Das liegt an den unterschiedlichen Einflüssen von Atlantik und Mittelmeer, den afrikanischen Wetterströmen und den Bergen im Inland sowie an der französischen Grenze.

Aktuelle Deals

Im Landesinneren ist die Sierra Nevada mit der höchsten Erhebung auf 3482 Meter eine Art Klimascheide zwischen Nord und Süd. Der Norden ist kühler als der Süden, da es an der Atlantikküste häufiger regnet.

An der „wilden Küste“ erwarten dich paradiesische Strände und charmante Ferienorte.

Temperaturen an der Costa Brava

An der Costa Brava gibt es ein ganzjährig mediterranes Klima. Dieses zeichnet sich durch hohe Temperaturen und wenig Niederschlag aus. Selbst im Sommer ist das Klima sehr angenehm und mild und es wird selten zu heiß.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Zwischen Juni und September liegen die Tagestemperaturen oberhalb der 25-Grad-Marke. An heißen Tagen klettert das Thermometer auch oft auf knapp über 30 Grad. Im Frühjahr und Herbst kann es in einigen Regionen stürmisch werden, denn aus den Pyrenäen kommen die Tramontana-Winde an die Küste. Deshalb liegen die Temperaturen im Durchschnitt etwas unterhalb der Werte von Andalusien.

Sonnenstunden an der Costa Brava

An der Costa Brava gibt es rund 210 Sonnentage im Jahr. Der Juli ist der sonnigste Monat mit durchschnittlich 10,1 Stunden Sonnenschein pro Tag. Im Jahresdurchschnitt scheint die Sonne an 6,8 Stunden pro Tag.

Wassertemperaturen an der Costa Brava

Die Costa Brava befindet sich am Mittelmeer und verspricht herrliche Badetemperaturen im Sommer. Bereits im Juni erwärmt sich das Wasser auf mindestens 19 Grad und erreicht dann in den Sommermonaten eine Temperatur von 24 Grad. Auch im Herbst bis Oktober kannst du noch in die Wellen hüpfen, weil das Mittelmeer dann noch immer 20 Grad warm ist.

Panoramablick auf die Partyhochburg Lloret de Mar.

Beste Reisezeit für die Costa Brava

Die beste Reisezeit für die Costa Brava sind die Sommermonate, also die warmen Monate Juni bis September. Die Saison beginnt Mitte Mai und dauert bis etwa Mitte Oktober. Die touristische Hauptsaison ist im Juli und August.

Im Frühling und Herbst sind die Temperaturen mild und ideal für eine Rundreise oder einen Aktivurlaub. Dann ist es auch ruhiger an der Costa Brava, weil viele Touristinnen und Touristen weg sind. Randmonate wie April und Oktober sind prima für einen Urlaub abseits der Massen. Nur bei der Hotelauswahl muss man vorsichtig sein: Außerhalb der touristischen Saison haben einige Hotels an der Costa Brava geschlossen.