Ab in den Süden: Damit dein Urlaub an der Türkischen Riviera rundum perfekt ist, haben wir alle wichtigen Infos gesammelt – mit praktischen Infos genauso wie mit den wichtigsten Highlights. Hier kommt der große Urlaubsguide für deinen Traumurlaub an der Türkischen Riviera.

Anreise an die Türkische Riviera

Die türkische Südküste ist von Deutschland aus einfach zu erreichen. Insbesondere im Sommer gibt es zahlreiche Direktverbindungen zwischen den größeren Städten und Antalya. Die Flugzeit beträgt rund drei Stunden. Es gibt auch einen Flughafen in Alanya, von deutschen Flughäfen werden allerdings nur wenige Verbindungen angeboten. 

Von Deutschland aus gibt es viele Direktflüge nach Antalya.

In Antalya angekommen, geht es bei einem Pauschalurlaub direkt mit dem inkludierten Shuttle ins jeweilige Hotel. Wer individuell reist, kann die öffentlichen Verkehrsmittel, ein Taxi oder einen Mietwagen nehmen. Am Flughafen von Antalya gibt es die gängigen Anbieter. Je nach Saison und Angebot kannst du schon ein Auto um 100 Euro pro Woche bekommen.

Wetter an der Türkischen Riviera

An der Türkischen Riviera herrscht ein mildes, subtropisches Klima. Es gibt heiße Sommer und milde Winter. Die Sommermonate sind sehr trocken und es regnet äußerst selten. Der heißeste Monat ist der Juli mit einer Durchschnittstemperatur von 32 Grad. Das Mittelmeer erwärmt sich im Süden der Türkei auf bis zu 28 Grad im Sommer.

Der Cleopatra Beach gilt als einer der schönsten Strände an der türkischen Südküste.

Bereits ab Mai klettern die Temperaturen auf über 25 Grad und versprechen eine lange Saison. Erst ab Oktober wird es kühler und feuchter, doch selbst im Winter bleiben die Tagestemperaturen zwischen 15 und 17 Grad. Schon in den Frühlingmonaten ist das Klima an der Mittelmeerküste im Süden der Türkei mild. Spätestens ab Mai kündigt sich der heiße Sommer an. Dann erreichen die Temperaturen die 25-Grad-Marke und schaffen es im Laufe des Monats auch auf bis zu 30 Grad.

Reisezeit für die Türkische Riviera

Wer Urlaub an der Türkischen Riviera machen möchte, findet im Zeitraum von Anfang Mai bis Mitte Oktober die ideale Reisezeit. In diesen Monaten ist das Wetter konstant schön, die Badetemperaturen sind herrlich und es gibt bis zu zwölf Sonnenstunden am Tag.

Im Sommer ist die türkische Südküste ein Badetraum.

Aktuelle Deals

Die türkische Südküste ist aber auch in den Randmonaten Mai und Oktober ein tolles Reiseziel. Dann ist es nicht mehr ganz so heiß, baden ist aber noch problemlos möglich, da das Mittelmeer noch immer über 20 Grad hat. Generell hat sich die Türkische Riviera zu einem ganzjährigen Reiseziel entwickelt und es gibt viele Hotels mit Wellness-Angeboten und schönen Indoorpools.

Unterkünfte an der Türkischen Riviera

Der Süden der Türkei ist nicht nur landschaftlich und kulturell divers, auch bei den Unterkünften im Urlaub gibt es große Unterschiede. Je nach Geschmack und Geldbeutel ist alles möglich – von der familiengeführten Pension bis zum All-inclusive-Resort.

Das kleinen Fischerdorf Kas gilt als Geheimtipp an der Türkischen Riviera.

In den Ferienorten Antalya oder Alanya gibt es die unterschiedlichsten Hotelangebote – von günstig bis teuer; viel hängt auch von der Reisezeit ab. In der touristischen Hauptsaison sind die Preise immer am höchsten. Side ist beliebt bei Pauschalurlaubern.

Das liegt an den vielen Hotelanlagen in dem Küstenort. Magst du es kleiner, ist Kas eine gute Adresse. Große Resorts gibt es nicht, stattdessen Pensionen und Ferienhäuser. Auch in Kemer setzen die Hoteliers auf eine familiäre Atmosphäre, einzelne All-inclusive-Resorts gibt es aber trotzdem.

Strände an der Türkischen Riviera

Die Türkische Riviera erstreckt sich im Süden der Türkei über 230 Kilometern entlang der malerischen Mittelmeerküste.

East Side Beach

Side ist einer der beliebtesten Ferienorte an der Türkischen Riviera. Die Strände sind auf Touristen eingestellt und du hast alles, was du im Urlaub brauchst. Die unzähligen Beachclubs und Hotelanlagen teilen die Strände rund um Side in mehrere Abschnitte.

Einer der beliebtesten Strände in Side ist der Strand im Osten der Halbinsel.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Einer der beliebtesten ist der Große Strand im Osten der Halbinsel: der East Side Beach. Dieser erstreckt sich vom Beginn des Badeortes bis in den östlichen Nachbarort Titreyengöl. Du kannst hier schwimmen und Wassersport treiben oder die vielen Restaurants an der Promenade ausprobieren. 

Incekum Beach

Einer der schönsten Strände an der Türkischen Riviera liegt zwischen den Orten Alanya und Side. Der Incekum Beach lockt mit goldenem Sand, klarem Wasser und einer prima Infrastruktur. Im vorderen Bereich treffen sich Tagesgäste und Einheimische, im hinteren Bereich tummeln sich hauptsächlich die Gäste der Strandhotels.

Strand und Hotels in Incekum bei Alanya.

Vor Ort gibt es ein großes Wassersportangebot und Aktivitäten wie Jetski, Parasailing und Bananenboot fahren, dazu einen Wasserspielplatz, Volleyballfelder und eine Tauchschule. Weil das Wasser so klar ist, kommen auch viele Urlauber zum Tauchen und Schnorcheln.

Kleopatra Beach

Im Zentrum von Alanya befindet sich einer der bekanntesten Strände in der ganzen Türkei: Der Kleopatra Beach trägt seinen Namen, weil einer Legende nach die ägyptische Königin Kleopatra seinerzeit an dem zwei Kilometer langen Strand gebadet haben soll.

Am Kleopatra Beach soll einer Legende nach die ägyptische Königin Kleopatra gebadet haben.

Heute ist der Kleopatra Beach besonders bei Familien angesagt, da das Programm für kleine Urlauber groß ist. Die Wassersport-Angebote sind auf jedes Alter ausgelegt und die umliegenden Hotels haben sich auf Familien spezialisiert.

Konyaalti Beach

Westlich von Antalya liegt ein Allrounder-Strand: Am Konyaalti Beach kommt jeder auf seine Kosten! Der knapp acht Kilometer lange Strand besteht aus Kieselsteinen, das Wasser ist mit der Blauen Flagge ausgezeichnet. Von Antalya gehst du etwa 20 Minuten zu Fuß oder nimmst die Straßenbahn.

Der Konyaalti Beach in Antalya ist knapp acht Kilometer lang.

Vor Ort findest du alles, was du für einen perfekten Strandtag brauchst. Du kannst Wassersportarten wie Parasailing, Jetski und Bananaboat betreiben, aber auch tauchen und schnorcheln gehen. Vor Ort gibt es eine Tauchschule. Entlang des Strandes und der Promenade gibt es außerdem Kinderspielplätze, Fitnessgeräte, Cafés, Restaurants, Bars und Shoppingmöglichkeiten.

Ferienorte an der Türkischen Riviera

Alanya oder Antalya, Side oder Belek? An der Türkischen Riviera treffen paradiesische Strände auf belebte Urlaubsorte.

Alanya

Die beliebte Hafenstadt Alanya ist ein Alleskönner: Hier findest du einen spannenden Mix aus Stränden, Sightseeing und Shopping. Denn neben mehr als 25 Kilometer Strand mit vielen Restaurants, Bars und Clubs kannst du in dem Urlaubsort auch eine Vielzahl an kulturellen Sehenswürdigkeiten besichtigen.

In Alanya erwarten dich mehr als 25 Kilometer Strand.

Im Zentrum von Alanya befindet sich einer der bekanntesten Strände in der ganzen Türkei: der Kleopatra Beach. Sehenswert sind insbesondere die Burganlage am Roten Turm, die Andizli Moschee und eine der letzten noch bestehenden Seldschuken-Werften im Hafen.

Side

Lange, sanft abfallende Sandstrände und unzählige Beachclubs und Hotelanlagen: Side ist nicht grundlos einer der beliebtesten Ferienorte an der Türkischen Riviera. Urlaub steht hier im Mittelpunkt, egal ob du nur am Strand chillen oder Wassersport treiben möchtest. Einer der beliebtesten Strände ist der Große Strand im Osten der Halbinsel: der East Side Beach. 

Side ist bekannt für seine Sandstände und Beachclubs, aber auch für eine lange Geschichte.

Dazu kommt, dass Side eine lange Geschichte hat. Die Stadt wurde bereits um 1400 v. Chr. gegründet. Deshalb gibt es viel zu sehen, unter anderem die Ruine des Apollon-Tempels, das Nymphaeum, das Vespasian-Tor und ein altes Amphitheater. Gehst du lieber auf Shoppingtour statt zum Sightseeing, solltest du die Liman Caddesi ansteuern: Hier reihen sich viele Geschäfte aneinander.

Belek

Als Treffpunkt der High Society gilt Belek. Denn neben dem klassischen Strandurlaub dreht sich hier viel um Wellness und sanften Sport. Es gibt Thermalbäder genauso wie mehrere Golfplätze und Reitmöglichkeiten. Der Ort lebt fast ausschließlich vom Tourismus und hat einen großen Fokus auf Luxus-Resorts und All-inclusive-Angebote.

Belek ist bekannt für seine Hotelresorts und Golfanlagen.

Als schönster Strand gilt der Belek Beach. Dieser misst stolze zehn Kilometer Länge und ist 100 Meter breit. Das bringt den großen Vorteil mit sich, dass sich die Badeurlauber gut verteilen. Fun-Fact: Belek ist auch bekannt als Trainingslager von Fußballklubs aus ganz Europa!

Antalya

Geht es um die Türkische Riviera, darf eine Stadt keinesfalls fehlen: Antalya vereint im Urlaub das türkisblaue Meer, malerische Steilküsten und antike Stätten. Es gibt ein breites Angebot für Touristen und paradiesische Strände wie den Konyaalti Beach oder den Lara Beach.

In Antalya gibt es ein breites Angebot für Touristen und paradiesische Strände.

Antalya hat eine mehr als 3000-jährige Geschichte, deshalb darfst du keinesfalls einen Bummel durch Antalyas Altstadt Kaleici verpassen. Dann schlenderst du durch typisch osmanische Häuser mit kleinen Erkern und enge, wuselige Basargassen. Der historische Stadtteil liegt direkt vor dem Hafen und ist umgeben von den alten Stadtmauern.

Sehenswürdigkeiten an der Türkischen Riviera

Die türkische Südküste hat längst nicht nur Strände und Ferienorte zu bieten. An der Türkischen Riviera liegen einige der schönsten Sehenswürdigkeiten des Landes.

Düden-Wasserfälle

Direkt vor der Stadt Antalya kannst du ein Naturschauspiel bestaunen, wenn du die Düden-Wasserfälle besuchst. Der gleichnamige, 30 Kilometer lange Fluss sorgt hier für enorme Wassermassen, die sich aus 40 Meter Höhe in die Tiefe stürzen und ins offene Meer rauschen.

Der Düden-Wasserfall vor der Stadt Antalya ist ein Naturschauspiel.

Der Fluss mündet aus dem Norden kommend bei Antalya ins Mittelmeer. An der Mündung liegt der untere Düden-Wasserfall, inmitten eines Naturparks 15 Kilometer nördlich der obere Düden-Wasserfall. Den schönsten Blick auf den Wasserfall hast du vom Lara Beach aus. Es gibt auch geführte Touren, bei denen du die Höhlen hinter den Wasserfällen besichtigen kannst.

Theater von Aspendos

Du musst nicht nach Rom, Verona oder Pula reisen, um ein Amphitheater zu sehen. An der Türkischen Riviera kannst du ebenso ein antikes Theater bestaunen. Das Theater von Aspendos wenige Kilometer nordöstlich von Belek wurde in der zweiten Hälfte des zweiten Jahrhunderts gebaut und umfasst 39 Sitzreihen.

Das Theater von Aspendos wurde in der zweiten Hälfte des zweiten Jahrhunderts gebaut.

Das Theater von Aspendos wird auch heute noch für Aufführungen genutzt. Das liegt an der hervorragenden Akustik. Die Anlange wurde im Laufe der Jahrhunderte von den Seldschuken ständig renoviert. Fun-Fact: 2005 fand hier eine Open-Air-Ausgabe von „Wetten, dass..?“ statt.

Felsengräber von Myra

Eine antike Stadt mit besonderer Geschichte liegt etwa 120 Kilometer südwestlich von Antalya. Einst bekannt unter dem Namen Myra, ist die bergige Stadt Demre heute nicht nur ein bekannter Wallfahrtsort, sondern auch ein Highlight für viele Besucher, die die Felsengräber von Myra besichtigen wollen.

Die Felsengräber von Myra wurden in Felsen gemeißelt.

Jene antiken Gräber wurden direkt in die Felsen gebaut und so hoch wie möglich angelegt. Altertumsforscher vermuten in dieser speziellen Bauweise, dass die Menschen einst glaubten, dass die Seele eines Verstorbenen mithilfe von Vogeldämonen in den Himmel gelangte.

Apollo-Tempel

Das Highlight in Side ist der Apollo-Tempel, der spektakulär direkt am Strand liegt. Der Tempel wurde im zweiten Jahrhundert vor Christus erbaut und dem Gott des Lichts, Apollon, geweiht. Nebenan befand sich der Tempel der Athene. Heute sind die fünf rekonstruierten Säulen ein beliebtes Ausflugsziel und Fotomotiv.

Beim Apollo-Tempel siehst du die spektakulärsten Sonnenuntergänge.

Denn Licht spielt hier tatsächlich eine Rolle: Der Tempel bietet vor der untergehenden Sonne ein umwerfendes Panorama. Deshalb ist abends die beste Zeit für eine Besichtigung. Im Sommer finden im Theater und am Tempel regelmäßig Veranstaltungen statt.