Wer vom Reisen nicht genug bekommt, für den kann die Urlaubsplanung gar nicht früh genug losgehen. Wieso also nicht schon einmal einen Blick in den kommenden Winter richten – und lange die Vorfreude auf die Kreuzfahrt genießen? 

Bei den vier großen Reedereien in Deutschland– Aida, Hapag Lloyd, MSC Cruises und Tui Cruises – kannst du zwischen verschiedenen Routen und Kabinen wählen und dabei von fernen Ländern träumen. Einen Überblick über die Ziele für die kommende Wintersaison findest du hier beim reisereporter. Klick dich einfach zu deiner bevorzugten Reederei.

Kreuzfahrt im Winter: Diese Ziele machen Lust auf Sommer, Sonne und Strand

Tui Cruises: Diese Ziele steuert die Reederei im Winter 2022/2023 an

„Mein Schiff Herz“: Hier heißt es Abschied nehmen, denn die Wintersaison 2022/2023 ist die letzte dieses Schiffes. Doch zuvor steuert der Ozeanriese ausführlich durch das Mittelmeer: Es geht von Málaga bis Mallorca, von dort nach Teneriffaüber die Azoren bis zu den Kapverdischen Inseln. Über Madeira geht es zurück zu den Kanaren. Die Abschiedsreise führt Reisende dann bis Ostern 2023 von Teneriffa nach Mallorca. Dann heißt es endgültig: Abschied nehmen. 

„Mein Schiff 1“: Im September ist das Schiff in Neuengland (USA) und Kanada unterwegs. Über New York geht es dann zu den Bahamas und weiter in die Dominikanische Republik. Als Nächstes liegt Mittelamerika auf der Route, ehe das Schiff über Barbados Bremerhaven ansteuert. Danach wird’s frisch, denn das nächste Ziel heißt Norwegen

Ein Schiff der Reederei MSC Cruises ist in Venedig unterwegs.

Aktuelle Deals

„Mein Schiff 2“: Anfang Oktober steuert das Schiff von Mallorca ins östliche Mittelmeer und macht dabei an etlichen italienischen Häfen halt. Weiter geht es nach Dubai, von dort in den Oman und weiter nach Sir Bani Yas. Zurück geht es im Frühjahr erneut über Dubai bis ins östliche Mittelmeer. 

„Mein Schiff 3“: Nach einer Norwegen-Tour legt die „Mein Schiff 3“ im Oktober in Hamburg an. Von dort aus steuert die Crew Mallorca an, ehe das Schiff nach weiteren Stopps in Spanien in Lissabon anlegt. Nach einer kurzen Verschnaufpause in Bremerhaven cruist es weiter nach Kapverden und zurück, ehe es wieder Richtung Norden aufbricht zur Nordland-Tour. Über Bremerhaven bricht das Schiff im Dezember in die Karibik auf, ehe das Kreuzfahrtschiff im Februar 2023 Richtung Nordkap fährt. 

Mein Schiff 4“: Lerne die Ostsee im Oktober von ihrer stürmischen Seite kennen. Und zwar über Helsinki und Stockholm, dann nach Oslo und Kopenhagen – ehe die „Mein Schiff 4“ in Richtung Süden abdreht. Die Kanaren sind das Ziel, später geht es von dort weiter auf die Azoren. 

„Mein Schiff 5“: Die „Mein Schiff 5“ macht es sich an der Adria bequem, fährt an der Kroatien-Küste entlang, nimmt dann Kurs auf Sizilien, ehe es Richtung Osten nach Griechenland geht. Über Rhodos fährt das Schiff weiter nach Zypern. Dann startet es die „Weltentdecker-Route“ und ist 32 Nächte mit etlichen Stopps bis nach Singapur unterwegs. Du willst weiterfahren? Kein Problem, auch Dubai, Vietnam und Hongkong kannst du noch im Dezember ansteuern. 

„Mein Schiff 6“: Ende September startet das Schiff in Mallorca, um von dort aus das östliche Mittelmeer zu erkunden. Dabei stehen Italien, Griechenland und die Türkei auf dem Plan. Weiter geht es nach Dubai und den Oman, Sir Bani Yas und Katar. 

Aida im Winter: Diese Ziele steuern die Kreuzfahrtschiffe an 

„Aida Cosma“: Naturlandschaften und Metropolen des Orients stehen hier auf dem Programm. Los geht es in Dubai oder Abu Dhabi. 

„Aida Sol“: Für die „Aida Sol“ steht eine Premiere an: Das Schiff geht zum ersten Mal in seiner Geschichte im Oktober 2022 auf Weltreise. Die Höhepunkte dieser 117-Tage-Kreuzfahrt: die Umrundung von Kap Hoorn und dem Kap der Guten Hoffnung. Auch die Allee der Gletscher, Feuerland, Mauritius, Karibik-Traumstrände, Kapstadt und Sydney steuert das Schiff an, einige davon zum ersten Mal. 

„Aida Diva“, „Aida Luna“, „Aida Perla“: Die drei Schiffe fahren in Richtung Indischer Ozean ab. Halt machen sie unter anderem auf Mauritius, den Seychellen, La Réunion und Madagaskar. 

Die Aida Sol hält in Las Palmas auf Gran Canaria, bald geht die Fahrt weiter.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

„Aida Vita“: Ganze 43 Tage dem deutschen Winter entfliehen geht mit der „Aida Vita“. Von Hamburg steuert das Schiff diverse Karibik-Ziele an, ehe es zurück nach Deutschland geht. Eine weitere Reise führt die „Aida Vita“ und ihre Gästinnen und Gäste zu den Kanaren.

„Aida Aura“, „Aida Mira“: Entdeckte Afrika vom Schiff aus, denn genau dorthin nehmen die „Aida Aura“ und „Aida Mira“ Kurs. Erstmals wird dabei Richards Bay angesteuert. Reisende entdecken dort kilometerlange Traumstrände und Naturreservate.

„Aida Bella“: Wer Asien auf dem Seeweg bereisen will, ist auf der „Aida Bella“ richtig. Von Bangkok aus geht es nach Malaysia, Singapur, Shanghai und Hongkong.

„Aida Nova“, „Aida Mar“, „Aida Stella“, „Aida Prima“: Wem das zu weit ist, der genießt die milden Mittelmeertemperaturen rund um das westliche Südeuropa. Italien, Spanien und Portugal stehen dabei auf dem Programm, auch Mallorca fehlt in diesem Zusammenhang nicht auf der Route. 

Hapag Lloyd Cruises: Diese Ziele bietet der Winter 2022/2023

„Europa“: Die „Europa“ steuert Brasilien an. Neu ist auch die Kombination der Route von Australien nach Manila. Doch auch in Europa kommt das Schiff herum: Zwei Mittelmeerkreuzfahrten bietet die Reederei in der Wintersaison ebenfalls an. Wer viel Zeit hat, kombiniert mehrere Etappen und bleibt bis zu 62 Tage am Stück an Bord.

„Europa 2“: Nach Japan bringt die „Europa 2“ alle, die das Land der aufgehenden Sonne erkunden wollen. Auch Hongkong, Peking und Shanghai stehen auf dem Programm. Wer eine besondere Tierwelt unter Wasser und auf dem Land erkunden will, reist mit der „Europa 2“ von den Seychellen nach Kapstadt. 

Hapag Lloyd steuert unter anderem die Antarktis mit seinen Kreuzfahrtschiffen an.

„Hanseatic Nature“, „Inspiration“, „Spirit“: Mit diesen Expeditionsschiffen lernst du die Antarktis, den Amazonas oder die Inside Passage vor Alaska kennen. Neu dazugekommen sind vier Reisen auf den Great Lakes zwischen Kanada und den USA, bei denen die „Hanseatic Inspiration“ Brücken, Schleusen und Kanäle durchquert. 

MSC Cruises: Das sind die Ziele für den Winter

„MSC Preziosa“: Hamburg, Zeebrugge bei Brügge und Brüssel in Belgien, Rotterdam, Le Havre für Paris und Southampton bei London stehen bei der „MSC Preziosa“ auf dem Programm. 

„MSC World Europa“: Auf geht es bei den Sieben-Nächte-Abfahrten ab Dubai mit Stopps in Abu Dhabi über die Insel Sir Bani Yas und Dammam in Saudi-Arabien.

„MSC Opera“: In Dubai sticht sie in See und läuft über Sir Bani Yas und Muscat die Stadt Khasab im Oman an.

Eine Kreuzfahrt von MSC Cruises vor Miami Beach.

„MSC Splendida“: Von Dschidda in Saudi-Arabien aus bewegt sich die „Splendida“ über Yanbu, Al-Wadschh (für die Weltkulturerbestätte Al-’Ula), Jordanien und Safaga nach Luxor in Ägypten.

„MSC Seascape“: Die erste Saison des Schiffs startet am 11. Dezember 2022 ab Port Miami (USA). Innerhalb von sieben Tagen geht es durch die östliche Karibik mit Stopps am Ocean Cay MSC Marine Reserve, auf den Bahamas, Puerto Rico, in der Dominikanischen Republik sowie in der westlichen Karibik.

„MSC Meraviglia“, „MSC Divina“: Sie verbinden Florida in Form von Kreuzfahrten zwischen drei und sieben Nächten mit der Karibik. Zwischenstopps legen sie unter anderem in Nassau und am Ocean Cay MSC Marine Reserve (Bahamas), Costa Maya und Cozumel (Mexiko) und Belize City (Belize) ein. 

„MSC Seaside“: Von Martinique aus startet das Schiff die Karibik-Kreuzfahrt nach Guadeloupe, St. Lucia, Barbados, Grenada, St. Vincent und die Grenadinen, Reisen dauern zwischen sieben und 14 Tagen. 

„MSC Grandiosa“, „MSC Virtousa“: Die Karibik ist dir zu weit? Die „MSC Grandiosa“ bieten Mittelmeer-Kreuzfahrten zwischen Genua, Civitavecchia und Palermo (Italien), Valletta (Malta), Barcelona (Spanien) und Marseille (Frankreich) an. 

„MSC Lirica“: Du hast mehr Zeit? Weitere Touren unternimmt die „MSC Lirica“, die das Mittelmeer bis hin nach Marokko befährt. 

„MSC Seashore“, „MSC Seaview“, „MSC Fantasia“, „MSC Armonia“ und „MSC Musica“: Auf geht’s nach Südamerika! Diese Schiffe bringen Kreuzfahrt-Fans Brasilien, Argentinien und Uruguay und spannende Orte im Herzen der südamerikanischen Region näher. 

„MSC Sinfonia“, „MSC Orchestra“: Beim Kreuzfahrturlaub in Südafrika lernst du mit diesen beiden Schiffen Traumstrände und beeindruckenden Landschaften kennen. 

„MSC Magnifica“, „MSC Poesia“: Wer nicht genug vom Kreuzfahrt-Urlaub bekommt, geht mit einem dieser Schiffe auf Weltreise. Im Januar startet die Reise von Civitavecchia und Genua, von Marseille oder von Barcelona aus. Zunächst geht es über das Mittelmeer, ehe sie im Atlantik auf unterschiedlichen Routen weiterreisen. Die „MSC Poesia“ ist bereits ausverkauft, für die Reise mit der „MSC Magnifica“ sind noch Kabinen verfügbar. 

Du willst noch mehr Vorfreude genießen? Dann schau doch schon einmal in den Winterfahrplan für die Saison 2023/2024. Auch hierbei waren die Reedereien schon überaus aktiv:

Hapag Lloyd: Das Schiff „Europa“ verlässt Hamburg Mitte September 2023 und nimmt über unter anderem Kanada und New York weiter Kurs auf Nord- und Südamerika. Die „Europa 2“ fährt über New York und weitere US-Staaten in die kanadische Provinz. Wer die Antarktis oder den Amazonas besuchen will, besteigt im Herbst die „Hanseatic Inspiration“. Noch mehr Eis gibt es auf der „Hanseatic Spirit“ zu sehen, die ab Februar 2024 eine Halbumrundung der Antarktis plant.

MSC Cruises: Für die Wintersaison 2023/2024 sind bereits die Metropolen-Route mit der „MSC Preziosa“ ab Hamburg und einige Kreuzfahrten ab Genua durch das Mittelmeer, etwa zu den Kanaren mit der „MSC Divina“ oder mit der „MSC Poesia“ durch das östliche Mittelmeer mit Istanbul, geplant. Weitere Reisen sollen zu einem späteren Zeitpunkt angekündigt werden, verriet eine Sprecherin des Unternehmens dem reisereporter. 

Die Aida Sol hält in Las Palmas auf Gran Canaria, bald geht die Fahrt weiter.

Aida: Die „Aida Cosma“ bringt dich ab Oktober 2023 in den Orient: Die siebentägigen Reisen führen von Dubai oder Abu Dhabi nach Muscat im Oman oder nach Sir Bani Yas. Die „Aida Blu“ macht sich auf die Suche nach Sonne und Strand im Indischen Ozean, auf dem Plan stehen Mauritius, die Seychellen, La Reunión und Madagaskar. Die „Aida Bella“ nimmt Kurs auf Ziele in Thailand, Malaysia, Vietnam und Singapur.

In der Karibik sind die „Aida Diva“, die „Aida Luna“ und die „Aida Perla“ unterwegs. Hinzu kommen Reisen rund um die Kanaren, nach Madeira und auf die Azoren. Den längsten Trip aber nimmt die „Aida Sol“ auf sich: Ab Oktober 2023 geht es auf Weltreise. 

Tui Cruises: Auch Tui hat schon mal vorgeplant: „Mein Schiff 1“ bringt Reisende über den Winter auf die Kanaren oder die Kapverdischen Inseln. Die „Mein Schiff 2“ cruist unterdessen durch den Orient und fährt neben Abu Dhabi und Muscat auch regelmäßig Sir Bani Yas an. In die Karibik geht es für „Mein Schiff 4“, Start ist in der Dominikanischen Republik oder auf Barbados. 

Von Singapur oder Hongkong aus startet die „Mein Schiff 5“ für jeweils 14 Tage für einen Trip durch Asien. Besonderes Highlight: Auf zwei Kreuzfahrten steht auch Japan auf dem Programm. „Mein Schiff 6“ fährt unterdessen durch Mittelamerika. Auch hier wartet eine Besonderheit auf die Kreuzfahrt-Fans: die Überführungsfahrt von New York nach La Romana.