Peter Fox besingt seinen fiktiven Ruhestand dort, und auf der Kinoleinwand dient das „Haus am See“ nicht nur im gleichnamigen Film als romantische Kulisse für allerlei Liebesgeschichten. Das Gewässer ist ein Sehnsuchtsort, der in Kunst und Kultur, in Songs, Filmen und Serien immer wieder eine Rolle spielt.

Kein Wunder: Allein die Vorstellung, am Ufer zu sitzen und mit einem Glas Wein oder einem anderen Getränk in der Hand den Sonnenuntergang zu beobachten, sorgt für Entspannung.

Wem das zu langweilig ist, der kann auf den Binnengewässern allerlei Arten an Wassersport – wie das Windsurfen, das Kitesurfen oder das Segeln – ausprobieren. Egal, ob allein, als Paar oder mit der Familie: Urlaub am Süßwasser kann mindestens ebenso schön sein wie am salzigen Meer.

Wir zeigen dir einige der schönsten Unterkünfte in Deutschland, die direkt an oder auch auf einem See liegen.

Wellness am Wasser: Hotel Seeschlößchen in Brandenburg

Du möchtest dem Alltag entkommen und dich verwöhnen lassen? Eine luxuriöse Auszeit am Wasser verspricht das Wellnesshotel Seschlösschen. Das Vier-Sterne-Hotel steht direkt am Ufer des Senftenberger Sees mitten im Lausitzer Seenland. 

Wellness am See: Das Hotel Seeschlösschen.

Von dort aus kannst du durch die ruhige Wasserlandschaft wandern, eine ausgedehnte Radtour machen oder dich an einem der schönen Strände sonnen. Auf dem See werden Schiffsfahrten angeboten, und wer mehr Action braucht, findet die auf dem Jetski-Parcours, den Wakeboard- oder Wasserskianlagen oder bei einem Surfkurs.

Aktuelle Deals

Im Hotel sorgen Innen- und Außenpools, eine Sauna und ein türkisches Dampfbad für Erholung. Außerdem kannst du eine Massage buchen und dich im Spa verwöhnen lassen.

Preis: ab 172 Euro pro Nacht und pro Person

Privater 180-Grad-Seeblick: Das Haus am Teterower See

Das Bootshaus am See in der Mecklenburgischen Schweiz wurde ursprünglich als klassisches Seglerhaus errichtet, bevor es zum Ferienhaus umgebaut wurde. Auf Pfählen steht das reetgedeckte Häuschen am Ufer des Teterower Sees. Dahinter liegt ein großer Garten, der mit zwei Seiten ebenfalls ans Wasser grenzt.

Mit privatem Ruderboot: Das Bootshaus Teterow.

Bis zu vier Personen können hier in den Schlafzimmern mit Seeblick übernachten. Nach einem Frühstück auf dem Balkon kannst du als Gästin oder Gast vom hauseigenen Steg über eine Leiter ins Wasser klettern. Unter dem Haus wartet außerdem ein kleines Ruderboot, mit dem du über den naturbelassenen See schippern kannst.

Preis: ab 120 Euro pro Nacht

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Glamping mit Aussicht: Baumhaushotel Oberbayern

Das Baumhaushotel Oberbayern kombiniert Camping-Gefühl mitten in der Natur mit modernem Komfort. Rund um einen Badesee stehen dort fünf Baumhäuser und fünf Lodges, alle mit direktem Blick auf den See, in dem du schwimmen oder auf dem du Kanu fahren kannst.

Glamping am See: Das Baumhaushotel Oberbayern.

In den luxuriösen Baumhäusern können jeweils vier Personen Urlaub machen. Zwischen den Bäumen kannst du Privatsphäre und Ruhe genießen und dich im privaten Whirlpool auf der Terrasse entspannen. 

Mit Platz für zwei Personen eignen sich die See-Lodges perfekt für einen romantischen Urlaub. Vom Wohnzimmer aus hast du einen Panoramablick über das Wasser. 

Preis: ab 150 Euro pro Nacht und pro Person

Naturpark-Idyll: Das Haus beim See im Harz

In Clausthal-Zellerfeld mitten im Unesco-Weltkulturerbe liegt im Harz das Haus beim See. Vom privaten Garten aus führt ein kleiner Weg direkt an den idyllischen Waldsee, wo du beim Schwimmen, Joggen, Biken, Kitesurfen oder Wandern die Seele baumeln lassen kannst. Für Anglerinnen und Angler gibt es außerdem eine Gästekarte, um in der Nähe vom Haus zu angeln.

Skandinavische Gemütlichkeit im Harz: Das Haus beim See.

In dem Häuschen im skandinavischen Stil bieten zwei Schlafzimmer Platz für bis zu vier Personen. Auf der Terrasse kannst du mit Blick auf den blauen See und den grünen Wald frühstücken und abends den Tag vor dem Kaminofen ausklingen lassen. 

Preis: ab 110 Euro pro Nacht

Nichts für Landratten: Schwimmende Iglus auf dem Mühlensee

Im Erlebnisdorf Parey in Sachsen-Anhalt kannst du dich im wahrsten Sinne des Wortes treiben lassen: in einem schwimmenden Iglu auf dem Mühlensee. Weil die aber direkt am Steg liegen, brauchst du für eine Auszeit weder einen Bootsführerschein noch Bootserfahrung.

Das Häuschen auf dem Wasser bietet einen Schlafbereich für zwei Personen, eine kleine Sitzecke, eine Küchenzeile und eine Terrasse mit Sonnenliegen. Von dort aus hast du einen Ausblick auf den Mühlensee.

Neben den beiden Iglus liegt am Steg außerdem eine schwimmende Sauna, die dich auf dem Wasser so richtig zum Schwitzen bringt. Danach kannst du in dem angrenzenden Erlebnisdorf zum Beispiel einen Spaziergang am See machen, Tretboot fahren, Angeln gehen oder eine Buggy-Tour machen.

Preis: ab 202 Euro pro Iglu für zwei Nächte 

Das Schloss am See: Schloss und Gut Ulrichshusen

Die Mecklenburgische Seenplatte gehört mit über 2000 Seen und zahlreichen Wasserstraßen zu den beliebtesten Wasserlandschaften in Deutschland. Mitten in der ursprünglichen Natur liegt das Schloss und Gut Ulrichshusen.

Mitten in der Natur: Das Schloss und Gut Ulrichshusen.

Herzstück des Anwesens ist das historische Renaissance-Schloss, das auf einem Hügel über dem See thront. Von dort aus hast du direkten Zugang zum Schlosspark und dem Badesee. Drei Kilometer entfernt bietet das Gut Ulrichshusen weitere Hotelzimmer und Ferienwohnungen.

Im Gutspark gibt es ebenfalls einen Badesee mit Steg und Sonnenliegen, und im Wellness-Haus kannst du in der Sauna, im Dampfbad oder in Infrarotkabinen entspannen. 

Preis: ab 139 Euro pro Person und Nacht im Hotel, ab 119 Euro pro Person und Nacht auf dem Gut

Wohnen auf dem Wasser: Urlaub im Hausboot

Wer sich nicht auf einen Ort festlegen möchte und im Urlaub möglichst viele Seen entdecken will, kann sich statt Hotelzimmer oder Ferienwohnung auch ein Hausboot mieten. Damit bist du dein eigener Kapitän oder deine eigene Kapitänin und kannst nach Lust und Laune auf Seen und Flüssen herumschippern.

Auch für den Hausboot-Urlaub ist die Mecklenburgische Seenplatte mit ihren vielen zusammenhängenden Seen ein beliebtes Ziel. Die Müritz, einer der größten Binnenseen Deutschlands, lockt zusammen mit dem Kölpinsee, dem Fleesensee und dem Plauer See beispielsweise mit einer Fläche von mehr als 180 Quadratkilometern Wasser.

Auf dem Wasser wohnen: Das geht in einem Hausboot.

Zwischendurch kannst du in dem klaren, blauen Wasser baden, idyllische kleine Fachwerkstädte besichtigen, Fahrrad fahren oder angeln.

Mieten kannst du die Hausboote in den meisten größeren Orten der Seenplatte. Vom Floß über ein Bungalowboot bis zur modernen Jacht gibt es die Boote in vielen unterschiedlichen Größen und Ausstattungen. 

Entsprechend unterschiedlich sind auch die Preise: Ein einfaches Floß bekommst du schon ab 160 Euro pro Tag, Zwei-Personen-Boote kosten rund 1000 Euro pro Woche und für eine Jacht zahlst du in der Hauptsaison rund 3500 Euro Miete pro Woche.