9-Euro-Ticket: Wie, was, wann, wo, warum?

Das 9-Euro-Ticket ist eine Initiative der Bundesregierung, um Menschen finanziell zu entlasten und die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in Deutschland zu fördern. Damit will die Regierung einen Ausgleich zu steigenden Lebenskosten schaffen. 

Das 9-Euro-Ticket soll in den Monaten Juni, Juli und August in allen Nahverkehrsmitteln gelten. Es kostet pro Monat 9 Euro, für den gesamten Aktionszeitraum also 27 Euro. Die genaue Umsetzung wird aber erst Ende Mai im Bundestag und im Bundesrat diskutiert und beschlossen – die Deutsche Bahn kündigte schon jetzt den Verkauf für den 23. Mai an.

Wer kann das 9-Euro-Ticket kaufen?

Alle. Kinder unter sechs Jahren fahren kostenfrei, alle anderen können das Ticket kaufen. Es gilt deutschlandweit, ist aber nicht an eine deutsche Staatsbürgerschaft geknüpft. Ausländische Reisende, die ihren Urlaub in Deutschland verbringen, können das 9-Euro-Ticket also ebenso nutzen wie Deutsche. 

Aktuelle Deals

Das 9-Euro-Ticket sollte sich ursprünglich vor allem an Pendlerinnen und Pendler richten, allerdings liegt der Geltungszeitraum nun in den Sommerferien. Damit werden nicht nur arbeitende Menschen das Ticket nutzen, um innerhalb ihrer Stadt oder auch in die umliegenden Regionen zur Arbeit zu kommen, sondern auch Touristinnen und Touristen, die Urlaub im eigenen Land machen.  

Wann kaufe ich das 9-Euro-Ticket für die optimale Nutzung?

Das 9-Euro-Ticket soll ab Ende Mai erhältlich sein. Um das Ticket optimal zu nutzen, sollten Reisende sich frühzeitig kümmern – am besten vor dem ersten Geltungstag, um den gesamten Reisezeitraum zur Verfügung zu haben.

Gute Aussichten an der Mosel: Das 9-Euro-Ticket ermöglicht schöne Zug-Fahrten zum Schnäppchenpreis.

Wenn du das Ticket am 31. Mai kaufst, ist es vom 1. bis zum 30. Juni gültig. Wenn du es erst am 2. oder 3. Juni kaufst, gilt es trotzdem nur bis zum 30. Juni. Genauso verhält es sich mit dem Ticket für Juli und August, es ist jeweils an den Monat gebunden.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Derzeit ist davon auszugehen, dass das Ticket jeweils für Juni, Juli und August separat gekauft werden muss und kein Drei-Monats-Ticket für 27 Euro angeboten wird.

Wo kaufe ich das 9-Euro-Ticket am besten?

Offiziell soll das 9-Euro-Ticket an Fahrkartenautomaten, am Schalter, über eine Website sowie über die Bahn-App zu kaufen sein. Allerdings ist derzeit noch unklar, ob es möglich sein wird, alle Fahrkartenautomaten in Deutschland so schnell umzustellen, dass das 9-Euro-Ticket dort auch wirklich zu erwerben ist. 

Wenn du also auf Nummer sicher gehen willst, solltest du dich vor der ersten Fahrt um das 9-Euro-Ticket kümmern. Am einfachsten ist es wohl, das Ticket über die Bahn-App zu kaufen. Dann hast du es via Handy auch immer dabei.

Eine der schönsten Bahnstrecken Deutschlands führt durch das Welterbe Oberes Mittelrheintal, hier vorbei am Binger Mäuseturm und der Burg Ehrenfels.

Lohnt sich das 9-Euro-Ticket für mich?

In den allermeisten Fällen ist die Antwort: ja! Oft sogar schon ab der ersten Fahrt. Ein Tagesticket für den ÖPNV kostet in vielen Städten schon fast so viel wie das 9-Euro-Ticket in einem Monat. Wer also mehr als vier-, fünfmal im Monat Bus, Bahn oder Zug nutzt, spart bereits ordentlich. 

Beim nächsten Städtetrip kannst du dir also statt einer 24-Stunden-Fahrkarte einfach das 9-Euro-Ticket besorgen und damit die Stadt erkunden. Um die Zeit am Urlaubsort optimal zu nutzen – egal, ob du nur einen Tag oder zwei Wochen verreist –, ist es am besten, du kümmerst dich schon vor Reiseantritt um dein Ticket.

9-Euro-Ticket statt Mietwagen im Urlaub

Mit dem 9-Euro-Ticket kannst du alle Verkehrsmittel des öffentlichen Personennahverkehrs nutzen, also U‑Bahn, Bus, Straßenbahn, S‑Bahn sowie alle Regionalzüge. Nicht im Ticket enthalten sind Fernverkehrszüge wie Intercity oder Intercity-Express. 

Wenn du also weiter entfernt innerhalb Deutschlands Urlaub machst, kann es sinnvoll sein, zwecks Zeitersparnis doch mit dem ICE anzureisen.

Vor Ort hingegen kannst du dann das 9-Euro-Ticket nutzen für Bus und Bahn im Urlaubsort oder wenn du mal einen Ausflug in die Umgebung machen möchtest. So kannst du beispielsweise auf einen Mietwagen verzichten und Geld sparen. Und während einer Bus- oder Straßenbahnfahrt kannst du gleich noch einige Sehenswürdigkeiten entdecken.

Das Beste: Da das 9-Euro-Ticket deutschlandweit gilt, kannst du auch das Ticket, das du zu Hause in U‑Bahn und Bus nutzt, im Urlaub verwenden. Du kannst am Urlaubsort also einfach einsteigen und losfahren.

Was muss ich sonst zum 9-Euro-Ticket wissen?

Ein paar weitere Dinge, die du zur Nutzung des 9-Euro-Tickets wissen musst: 

  • Das Ticket ist personalisiert und auf einen Namen ausgestellt. Es gilt nur die eingetragene Person. Alle weiteren Mitreisenden benötigen, insofern sie sechs Jahre alt oder älter sind, ein eigenes Ticket. 
  • Das 9-Euro-Ticket ist nur im Aktionszeitraum gültig. Auch wenn du es erst am 30. August kaufst, kannst du es dann nur noch bis zum 31. August nutzen. 
  • Das 9-Euro-Ticket gilt nur in der zweiten Klasse und nur im Nahverkehr. Zusatzleistungen wie der Transport von Fahrrädern können kostenpflichtig sein. 
  • Inhaberinnen und Inhaber von Monats- oder Jahreskarten sollen die Kosten hierfür erstattet bekommen beziehungsweise die Differenz zu den 9 Euro, die das 9-Euro-Ticket kostet.