Urlauberinnen und Urlauber lieben den Harz für seine idyllischen und ruhigen Städtchen sowie seine grüne und abwechslungsreiche Natur. Zu Letzterer gehören auch zahlreiche Seen.

Das Beste daran: In vielen davon kannst du sogar schwimmen. Und einige dieser Badeseen nutzt du sogar komplett kostenlos! So wird der Sommerurlaub perfekt. Aber auch im Frühling laden die Seen und Badeteiche im Harz zu Wandertouren ein – neun davon stellen wir dir hier genauer vor.

Grumbacher Teich

Der Obere Grumbacher Teich liegt idyllisch in einem Waldgebiet in der Nähe von Hahnenklee-Bockswiese. Vor Ort kannst du kostenlos baden – und wenn du dich von diesem Naturidyll gar nicht mehr trennen magst, schlägst du dort einfach direkt deine Zelte für die Nacht auf.

Der Grumbacher Teich im Harz lockt mit klarem Wasser alle Badefreundinnen und ‑freunde zu einer nassen Abkühlung. Nahebei gibt es auch einen Campingplatz.

Dafür gibt es am südöstlichen Ufer einen Campingplatz und außerdem ein Hotel, wenn du dir ein Bett mit Lattenrost wünscht. Wenn du nach dem Nickerchen genug Kraft geschöpft hast, versuche dich am Oberen Grumbracher Teich auch im Surfen und Angeln oder verschaffe dir neue Einblicke in die Natur vom Ruderboot aus.

Grumbacher Teich bei Hahnenklee-Bockswiese
Eintritt: kostenfrei
Adresse: Parkplatz in 200 Metern Entfernung am Kreuzeck

Aktuelle Deals

Oderteich

Über eine Länge von vier Kilometern führt dich ein Rundwanderweg um den Oderteich. Outdoorfans blicken von der Staumauer hinab auf die spiegelglatte Oberfläche, ehe sie ihren Weg in Richtung der Badestellen am Ost- oder am Westufer fortsetzen. 

Nach dem Bad im Oderteich kannst du dich auf den grünen Wiesen, die das Gewässer umgeben, entspannen.

Außerhalb der dort markierten Bereiche solltest du nicht ins Wasser steigen: „Es ist Vorsicht geboten, denn die kalten Unterströmungen stellen eine echte Gefahr dar“, warnt der Tourismusverband Oberharz. Schwimmketten zeigen an, wo du nicht weiterschwimmen solltest. Mit dieser Maßnahme werden nicht nur Menschen, sondern auch die Natur geschützt: Sie darf sich vielerorts am Oderteich nahezu ungestört ausbreiten. 

Oderteich bei Sankt Andreasberg
Eintritt: kostenfrei
Adresse: Parkplatz Oderteich an der B242

Ziegenberger Teich

Bäume rechts, Bäume links, Bäume hinter dir, vor dir klares Wasser. Der Ziegenberger Teich befindet sich völlig von Wald umschlossen in der Nähe von Clausthal-Zellerfeld und Buntenbock. Einem ungestörten Badevergnügen steht dort nichts im Weg.

Eine Bank lädt am Ziegenberger Teich im Harz zum Entspannen nach dem ausgiebigen Baden ein.

Wer den Badetag mit einer Wanderung kombinieren will, besucht den Ziegenberger Teich auf dem Wasserwanderweg „Buntenbocker Teiche“.

Ziegenberger Teich bei Clausthal-Zellerfeld und Buntenbock
Eintritt: kostenfrei
Adresse: An den Langen Brüchen, 38678 Clausthal-Zellerfeld

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Okertalsperre

Kostenfrei ins Wasser hüpfen funktioniert auch an der Okertalsperre bei Schulenberg. Wer nach einem Sprung ins kühle Nass Energie übrig hat, der kann vor Ort weitere Wassersportarten betreiben. Vor allem im Sommer nutzen Seglerinnen und Segler, Fans des Windsurfens und des Tauchens sowie Kanu- und Kajak-Paddlerinnen und ‑Paddler gern die Oktertalsperre. 

Baden im Harz geht kostenlos an der Okertalsperre. Inmitten von Wäldern zieht sich der Stausee durch die Landschaft.

Das ist dir zu aufregend? Dann entspann bei einer Schiffsrundfahrt und lass dir die Naturschönheiten vom Wasser aus zeigen – dank Motor ganz ohne Anstrengung. 

Okertalsperre bei Schulenberg
Eintritt: kostenfrei
Adresse: Ausgewiesene kostenfreie Parkplätze findest du entlang der B498 und der L517.

Waldschwimmbad Okerteich

Mitten im Tal der Kleinen Oker befindet sich das Waldschwimmbad Okerteich. Bereits 1714 wurde an dieser Stelle von Bergleuten ein Teich aufgestaut, der heute klares Wasser für alle Schwimmerinnen und Schwimmer bietet. Dort kannst du dich während einer langen Wanderung abkühlen oder einen Badetag inmitten der üppigen grünen Wälder einlegen. Großer Pluspunkt: Die alten Tannen und Laubbäume spenden zu jeder Zeit ausreichend Schatten. 

Waldschwimmbad Okerteich in Altenau
Eintritt: kostenfrei
Adresse: Kleine Oker 43, 38707 Altenau

Naturbad Wiesenbeker Teich

Lauterberger Bergleute haben einst diesen Stausee angelegt, heute gehört er zum Unesco-Welterbe Oberharzer Wasserwirtschaft. Für den Bergbau hat dieser Teich inzwischen keine Bedeutung mehr, dafür erfreuen sich jetzt Urlauberinnen und Urlauber an diesem Badesee. Wenn du länger bleiben willst, schlägst du deine Zelte einfach auf dem Campingplatz am See auf. 

Dort findest du auch einen kleinen Sandstrand, der flach ins Wasser führt. Die dahinterliegende Wiese sorgt für entspannte Stunden an See. Action bieten darüber hinaus der Spielplatz und der Bootsverleih. Im Angebot sind Tret- und Ruderboote. Auch Anglerinnen und Angler finden am Wiesenbeker Teich passende Stellen. Den kleinen Hunger zwischendurch stillen ein Kiosk und ein Restaurant. 

Naturbad Wiesenbeker Teich
Eintritt: kostenfrei
Adresse: Wiesenbek 75, Bad Lauterberg im Harz

Bremer Teich

Ein Wanderweg führt dich über neun Kilometer einmal rund um den Bremer Teich bei Quedlinburg. Wird es zu heiß, nimmst du ein Bad im kühlen Naturbad. Auch Kinder planschen dort sorglos im Wasser, denn direkt am Ufer befindet sich die seichte Nichtschwimmerzone. Erfahrenere Schwimmerinnen und Schwimmer erreichen die Badeinsel, auf der sich herrlich in der Sonne verschnaufen lässt, ehe es zum Ufer zurückgeht.

Alle anderen machen es sich unterdessen auf der großzügigen Liegewiese bequem. Dabei lauschen sie dem Gezwitscher der Vögel, denn rundherum ist der Bremer Teich von Natur umgeben. 

Bremer Teich 
Eintritt: kostenfrei
Geöffnet: Ganzjährig – wenn dir Wind und Wetter nichts ausmachen. 
Adresse: Bärweg, 06485 Quedlinburg

Ditfurter See

Zwischen Juli 1978 und Oktober 1998 haben Arbeiterinnen und Arbeiter an diesem Ort Kies abgebaut, doch das ist Geschichte. Seit 2001 wird der Ditfurter See rekultiviert – und hat sich seitdem in einen Natursee verwandelt. Dass dort einmal schwer geschuftet wurde, sieht man diesem Kleinod heute kaum mehr an.

Jetzt finden Menschen dort Ruhe und Erholung. Dafür eignet sich die offizielle Badestelle an dem idyllischen Kiesteich am besten. Vom Sandstrand aus lässt du deinen Blick über Wasser und grüne Wälder schweifen. Zumindest an den meisten Tagen im Jahr ein friedliches Szenario, doch hin und wieder finden am Seeufer auch Volleyballturniere statt. Dann geht es am Ditfurter See eher sportlich zu. 

Ditfurter See 
Eintritt: kostenfrei
Adresse: Am See, 06484 Ditfurt

Süßer See

Gleich mehrere Strandabschnitte laden am Süßen See zum Baden ein. Auch Segel-Fans sowie Surferinnen und Surfer gehen dort in grüner Umgebung ihrer Leidenschaft nach. Wer ganz neu dabei ist, lernt die nötigen Handgriffe dieser Wassersportart in der kleinen Surfschule am Nordufer des Süßen Sees. 

Auch abseits des Wassers macht der Süße See Outdoor-Fans glücklich, denn die Wander- und Radwege führen durch die nahe gelegenen Weinberge entlang des Sees – immer mit bestem Blick aufs Wasser. 

Ein beliebtes Fotomotiv: Die Apfelbaumblüte in Aseleben am Süßen See beeindruckt viele Menschen, die den Harz besuchen.

Wer die Badestelle des Süßen Sees bei Aseleben im Südharz aufsucht, darf ruhig seiner Nase nachgehen. Denn zur Blütezeit zeigen Apfelbaum und Co. der nahe gelegenen Obsthöfe ihre ganze Pracht. In den Hofläden der Obstbauern findest du deinen gesunden Snack direkt zum Mitnehmen – frischer geht es kaum. 

Süßer See
Eintritt: kostenfrei
Adresse: 06317 Aseleben, Seegebiet Mansfelder Land