Dass Camping in Portugal in den letzten Jahren immer beliebter geworden ist, verwundert kaum. Ganzjährig angenehme Temperaturen, hohe Surfer-Wellen, vielseitige Landschaften, frischer Fisch und süffiger Wein locken jährlich Abertausend Besucherinnen und Besucher.

Die meisten von ihnen reizen vor allem die im Süden gelegene Algarve und die bunten, mit Azulejos verzierten Städte Porto und Lissabon. Viele der Campingplätze dort befinden sich in der Nähe vom Meer und sind damit eine tolle Base für den Urlaub. Aber auch ein, zwei versteckte Spots haben wir für dich recherchiert. Wir verraten dir, wo du sie findest.

Campingplätze in Nordportugal und bei Porto

Der Norden Portugals ist im Vergleich zu den südlicheren Gegenden die „kühlere“ Region und daher auch ganzjährig besonders grün. Dort findest du auch im Sommer keinen Massentourismus. Der Nationalpark Peneda-Gerês an der Grenze zu Spanien ist von hügeligen und gebirgigen Landschaften mit vielen Bächen, Wasserfällen und Seen durchzogen und präsentiert sich natürlich und wild. Die Stadt Porto gehört zum Unesco-Weltkulturerbe und ist vor allem durch den Portwein aus dem Dourotal weltberühmt.

Istas’ Garden, Porto

Nur zwei Kilometer vom Strand und acht Kilometer von der Stadt Porto entfernt befindet sich der gemütliche, familienbetriebene und liebevoll gestaltete Campingplatz Istas’ Garden, der sich seit 2019 dem Weintourismus verschrieben hat. Regelmäßig werden dort Weinproben mit leckeren Snacks abgehalten, um den Besuchenden die portugiesische Weinkultur näherzubringen und den Austausch zwischen den Gästen zu fördern. Auf dem kleinen Zeltplatz findest du einen Gemeinschaftsraum mit Küche und Waschmaschine, einen überdachten Pool, sowie natürlich Strom und Wasser.

In wenigen Minuten bist du in der lebhaften und farbenfrohen Stadt Porto, wo du an der Uferpromenade des Douro entlangschlendern, die verwunschene Harry-Potter-Buchhandlung Livraria Lello besuchen und Portwein in hippen Bars verkosten kannst.

Aktuelle Deals

Vila Caia Camping, Mira

An der Westküste Portugals befindet sich auf über sechs Hektar Fläche in einer ruhigen Gegend der Campingplatz Vila Caia, wo du mit dem Zelt oder dem Camper anreisen oder den Komfort einer voll ausgestatteten Unterkunft genießen kannst. Zur Ausstattung des Zeltplatzes gehören mehrere Grill- und Picknickbereiche, ein Tennis-, Fußball- und ein Minigolfplatz sowie ein Swimmingpool. Für kulinarische Verpflegung sorgt während der Sommersaison das campingplatzeigene Restaurant. Als Selbstversorger oder ‑versorgerin kannst du dich aber auch im Einkaufsladen mit frischem Brot und ein paar Grundzutaten zum Kochen eindecken.

Zu Fuß erreichbar sind die beiden Sandstrände Praia da Mira und Poco da Cruz, die laut Betreiber des Zeltplatzes mit nationalen und internationalen Qualitätsabzeichen gekürt wurden. Vogelliebhaberinnen und ‑liebhaber finden auf dem Campingplatz verschiedene Vogelbeobachtungsplattformen.

Campingplätze in Zentralportugal und rund um Lissabon

Zentralportugal ist besonders bekannt für die zerklüftete und wilde Küste mit ihren zahlreichen Naturstränden, charmante Bergdörfer in der Gebirgskette Serra de Estrela und spannende Städte wie das süße Aveiro oder die für ihre internationalen Surfwettbewerbe und Monsterwellen weltweit bekannte Stadt Nazarè. Nicht zu vergessen sind aber auch die Universitätsstadt Coimbra und die lebendige Hauptstadt Lissabon – auf jeder Portugal-Reise ein Muss!

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Camping Beirã-Marvão, Beirã-Marvão

Nicht nur für Reisende, die aus dem spanischen Salamanca oder Madrid kommen, ist der gemütliche Campingplatz Beirã-Marvão im Naturpark Serra de São Mamede interessant gelegen. Dort kannst du dir einen der 25 Plätze für das Zelt oder den Camper unter Oliven- und Eukalyptusbäumen einfach selbst aussuchen. Im Sommer sorgt der Pool für ausreichend Abkühlung.

In der Serra de Sao Mamede kannst du in die Natur eintauchen.

Auf der gemütlichen Terrasse kannst du dich mit anderen Reisenden austauschen, Wein verkosten und nach Sonnenuntergang in eine Decke eingekuschelt den Sternenhimmel bestaunen. In der ruhigen Umgebung des Naturparks lauschst du der Natur und lässt die Alltagshektik weichen. Die Gegend eignet sich außerdem hervorragend für Wander- und Radausflüge, beispielsweise nach Marvão oder Castelo de Vide.

Ohai Nazaré Outdoor Resort, Nazaré

Im Ohai Nazaré Outdoor Resort kannst du zwischen verschiedenen Unterkünften und einem schattigen Stellplatz im Pinienwald wählen. Relaxe im Spa, bei einer Anti-Stress-Massage unter Thermalalgen, in einem der aus Schiffscontainern recycelten Pools oder an einem der weitläufigen Strände in der Umgebung.

Bist du eher auf der Suche nach Abenteuern, so ist vielleicht ein Surfkurs in Nazarè das Richtige: Der Ort ist aufgrund seiner hohen Wellen als Mekka für Surferinnen und Surfer aus der ganzen Welt bekannt – aber keine Sorge, es gibt auch ruhigere Spots für den Einstieg! Für die Kleinen gibt es verschiedene Schwimmbecken und einen Wasserpark, die „Burg Ohai“ mit Seilgärten und Rutschen, einen Kinderclub und einen Raum mit Spielekonsolen.

Costa do Vizir, Porto Covo

Morgens einen Sprung in den kühlen Swimmingpool wagen, nachmittags am Strand entspannen oder die Gegend erkunden und abends im Restaurant zu Live-Musik schlemmen? All das und noch mehr kannst du auf dem Campingplatz Costa do Vizir. Wer abends noch überschüssige Energie loswerden möchte, kann sich in der Fitnessarea verausgaben oder seine Nachbarn zu einem Fußballmatch herausfordern. Kinder toben sich auf dem Spielplatz aus und planschen in speziell für sie angelegten Pools.

Der Zeltplatz liegt nur wenige Minuten vom Meer entfernt und bietet Besucherinnen und Besuchern Apartments, Bungalows oder Zelt- beziehungsweise Stellplätze in einer ruhigen Atmosphäre an. In der Umgebung kannst du außerdem beim Wassersport, Wandern und Biken aktiv werden.

Campingplätze im Süden und an der Algarve

Der Süden Portugals ist deutlich heißer als der Norden und daher besonders bei Badeurlauberinnen und ‑urlaubern beliebt. Das liegt aber auch an der traumhaft schönen Südküste, die im südwestlichen Teil eher mit langen Sandstränden und im Südosten mit Steilküsten und den kleinen, versteckten Buchten Eindruck hinterlässt.

Die Ponta da Piedade ist ein absoluter Besuchermagnet und erscheint auf nahezu jedem Urlaubsfoto aus Portugal. Wer sich einen zurückgezogenen Urlaub abseits der Touristenmassen wünscht, findet diesen im Hinterland Portugals, dem Süden des Alentejo.

Turiscampo Yelloh! Village, Lagos

Im Yelloh! Village Algarve-Turiscampo bei Lagos kannst du zwischen einer komfortablen Unterkunft und einem schattigen Stellplatz wählen. Ist dir der zwei Kilometer entfernte Strand zu hektisch oder zu weit weg, kannst du dich in eines der Schwimmbecken auf dem Campingplatz werfen. Für mehr Luxus und Entspannung gibt es dort sogar einen Whirlpool. Auch bei einer Maniküre, einer Massage oder einer Gesichtsbehandlung dreht sich alles um Wellness, Erholung und das persönliche Wohlbefinden.

Ein Animationsprogramm über den ganzen Tag verteilt entertaint mit Wettkämpfen, Bogenschießen und Tanzabenden die ganze Familie. Übrigens kannst du dort auch im Winter bei einem Campingurlaub das milde Klima genießen, denn der Campingplatz ist das ganze Jahr über geöffnet.

Salema EcoCamp, Budens

Im Salema EcoCamp werden Umweltschutz und Nachhaltigkeit großgeschrieben. Die Betreiber des Campingplatzes legen großen Wert auf erneuerbare Energien, verzichten auf Plastikflaschen auf dem Campingplatz und beziehen ihre Produkte für den Zeltplatz von kleinen, lokalen Produzenten.

Camperinnen und Camper können ihren Stellplatz selbst wählen oder eine der schönen Unterkünfte buchen. Das Angebot auf dem Campingplatz ist breit und umfasst unter anderem Yoga-Unterricht, Tai-Chi, SUP, Kajak-Trips und Reiten.

Wem das noch nicht reicht, der kann an einem Keramik-Workshop teilnehmen, sich ein Surfbrett ausleihen oder der abendlichen Live-Musik lauschen. Im Bioladen des Campingplatzes findest du eine gute Auswahl nachhaltiger Produkte, frisches Obst und Gemüse, Kunsthandwerk und inspirierende Literatur.

Albufeira Camping, Albufeira

Nur eineinhalb Kilometer von Albufeiras Innenstadt und nur wenige Hundert Meter weiter vom Strand entfernt befindet sich das Albufeira Camping. Dort kannst du dich auf drei Schwimmbäder, diverse Bars und Restaurants, Live-Musik am Abend, Spielflächen für Kinder, sowie Mieträder und ‑wagen freuen. Im Zentrum der Stadt Albufeira hast du in der Sommersaison außerdem die Möglichkeit, ausgelassen das Tanzbein zu schwingen und lange Sommernächte zu erleben.

Aber auch Entspannung und Wellness kommen mit den Spa-, Massage- und Schönheitsangeboten des Zeltplatzes nicht zu kurz. Wer sich im Urlaub fit halten möchte, findet einen Tennisplatz oder kann verschiedene Wassersportarten am Strand ausprobieren.