Ob beim Check-in am Flughafen, an der Grenze oder im Restaurant: Fast überall musst du auf Reisen deinen Impfausweis bei dir haben und vorzeigen. Wenn du den Nachweis digital abspeichern willst, hast du im Wesentlichen die Wahl zwischen zwei Anwendungen: der Covpass-App und der Corona-Warn-App. Auch die Luca-App kann aber als digitaler Impfpass genutzt werden.

Digitaler Impfnachweis: Was bieten Covpass, Corona-Warn-App und Luca-App?

Wie der Name vermuten lässt, dient die Covpass-App hauptsächlich als Speicher für den digitalen Impfpass. Außerdem kannst du dort aktuelle Testergebnisse sowie deinen Genesenennachweis abspeichern.

Die Corona-Warn-App dagegen wurde ursprünglich entwickelt, um Kontakte nachzuverfolgen. Mittlerweile kannst du aber auch dort Nachweise über Impfungen, Tests und überstandene Infektionen hochladen.

Aktuelle Deals

Beide Anwendungen hat das Robert Koch-Institut im Auftrag der Bundesregierung entwickelt. Damit lassen sich alle offiziellen Covid-Zertifikate der EU einlesen, die du beispielsweise im Impfzentrum oder in der Apotheke bekommst. Gegenüber Airlines, Hotels oder Restaurants kannst du damit deinen Impftstatus nachweisen. Wenn du eine Reise planst, kannst du außerdem in den Apps prüfen, ob dein Zertifikat im Zielland gültig ist.

Eine nicht staatliche Alternative ist die Luca-App. Sie dient ebenfalls zur Kontaktnachverfolgung, auch dort kannst du inzwischen aber Impfpass, Genesenennachweis und Testergebnisse hinterlegen. Die Anwendung wurde allerdings nicht vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik auf ihre Sicherheit geprüft. Wegen Datenschutzlücken steht sie immer wieder in der Kritik.

Corona-Warn-App: Viele Infos und Funktionen

Über den digitalen Nachweis deines Impfstatus hinaus bietet dir die Corona-Warn-App einige weitere Funktionen – zum Beispiel die Risikoermittlung. Wenn du Kontakt zu einer infizierten Person hattest, informiert dich die Anwendung über das erhöhte Infektionsrisiko.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Darüber hinaus bekommst du tagesaktuelle Informationen über das Infektionsgeschehen. Außerdem kann die App inzwischen auch Codes der Luca-App scannen, um dich bei Veranstaltungen oder in Restaurants einzuchecken. Andersherum funktioniert das bisher nicht.

Die Corona-Warn-App bietet auf Reisen viele verschiedene Funktionen.

Besonders praktisch: Seit Januar 2022 kann die Corona-Warn-App Nachweise über Impfungen oder überstandene Infektionen sowie einen digitalen Testnachweis in einem Gesamtstatus zusammenfassen. Damit geht die Kontrolle bei der Einreise schneller.

Den Status findest du rechts unter dem neuesten Impfzertifikat. Allerdings kann die App darin bisher noch keine Booster-Impfungen anzeigen. Ein Update soll das ändern, bis dahin musst du aber alle drei digitalen Impfnachweise einzeln vorzeigen.

Covpass-App: Praktisch und übersichtlich

In der Covpass-App kannst du lediglich Impf- und Genesenennachweise und Testergebnisse einscannen und diese vorzeigen. Mit dem klaren Fokus auf den Impfnachweis ist die Covpass-App etwas übersichtlicher als die Corona-Warn-App. Bei der Kontrolle hast du deinen digitalen Impfpass direkt zur Hand und musst dich nicht erst durch verschiedene Bereiche klicken, wenn du die App öffnest.

Übersichtlich auf Reisen: Die CovPass-App.

In der Covpass-App war es außerdem von Anfang an möglich, Nachweise für mehrere Personen zu hinterlegen. Gerade für Familien mit kleinen Kindern ist das sehr praktisch. Inzwischen bietet aber auch die Corona-Warn-App diese Funktion an.

Welche App solltest du nutzen?

Wenn es dir nur um den Nachweis der Impfung geht, reicht die Covpass-App vollkommen aus und ist die übersichtlichere Alternative. Möchtest du eine Gesamtlösung haben, bist du mit der Corona-Warn-App gut bedient. Natürlich kannst du die Apps auch beide nutzen. Die QR-Codes der Impfnachweise lassen sich beliebig oft scannen.

Ein Tipp für die Reise: Neben dem digitalen Impfpass solltest du immer auch den ausgedruckten QR-Code dabeihaben. Denn die Nachweise werden auf deinem Smartphone lokal gespeichert. Falls du beispielsweise dein Smartphone verlierst – was auf Reisen durchaus mal vorkommen kann –, kannst du mit dem Smartphone deiner Begleitung oder mit einem neuen Gerät den Code erneut einscannen. 

Wenn du auf Reisen lieber auf digitale Helfer verzichtest, kannst du natürlich auch den guten alten gelben Impfausweis oder den ausgedruckten QR-Code verwenden. Allerdings erkennen nicht alle Länder den gelben Impfausweis an. In Malta ist nur eine Einreise mit dem digitalen Covid-Zertifikat der EU möglich.