Immer mehr Länder lockern ihre Einreiseregeln für Touristinnen und Touristen. Asienfans können so endlich wieder die Sehnsucht nach Traumstränden in Sri Lanka, Kambodscha oder auf den Malediven stillen. Inspiration liefert unsere Auswahl an Stränden in acht asiatischen Ländern, die jetzt wieder geöffnet sind.

Die Einreisebestimmungen sind im Detail auf der Website des Auswärtigen Amtes und auf den offiziellen Websites der jeweiligen Urlaubsländer nachzulesen.

Thailand: Koh Nang Yuan

Endlose Sandstrände rahmen Thailands Küste – da fällt Urlauberinnen und Urlaubern die Auswahl schwer. Einen außergewöhnlichen Strand bietet die Inselgruppe Nang Yuan, die zur größeren Insel Koh Tao gehört. Die drei kleinen Eilande sind durch eine Sandbank verbunden. 

Reisende sollten ihre Zeit jedoch nicht nur am Strand verbringen. Es lohnt sich, auf der Insel emporzusteigen und sich die Sandbank zwischen den Inseln von oben anzuschauen. Direkt vor Koh Nang Yuan befindet sich der Japanese Garden, ein beliebter Tauchplatz.  

Welche Strände sind noch zu empfehlen? 

  • Andaman Beach auf Koh Jum 
  • Mai Khao Beach auf Phuket
  • Thong Krut Beach auf Koh Samui 
  • Kantiang-Bucht auf Koh Lanta 

Blick vom Aussichtspunkt auf die Sandbank zwischen den Inseln von Koh Nang Yuan in Thailand.

Welche Einreiseregeln gelten?

Anfang Februar hat Thailand die Einreisebeschränkungen für vollständig Geimpfte gelockert. Direkt nach der Einreise und am fünften Urlaubstag müssen Reisende einen PCR-Test machen und in speziell dafür vorgesehenen Hotels auf das Testergebnis warten. Tests und Hotel müssen die Urlauberinnen und Urlauber vor Antritt der Reise buchen und selbst bezahlen. Spätestens sieben Tage vor Einreise müssen sie sich zudem im „Thailand-Pass“ online registrieren. 

Aktuelle Deals

Indonesien: Balangan Beach auf Bali

Das inselreiche Indonesien empfängt wieder ausländische Touristinnen und Touristen – zumindest auf der beliebten Insel Bali. Der Balangan Beach vereint dort viele Interessen: Hier reiten Surferinnen und Surfer glücklich auf den Wellen und Erholungsurlaubende können am Strand die Sonne genießen. Entlang des rund 800 Meter langen Strandes gibt es viele kleine Imbisse, sogenannte Warungs, und Bars. Auch die Klippe oberhalb der Bucht ist einen Besuch wert. Ebenso sind die Riau-Inseln für Touristinnen und Touristen wieder geöffnet. 

Welche Strände sind noch zu empfehlen? 

  • Blue Lagoon 
  • Sanur Beach 
  • Nusa Dua 

Der Balangan Beach auf Bali ist wieder für Urlauberinnen und Urlauber geöffnet.

Welche Einreiseregeln gelten?

Für den Urlaub auf Bali oder den Riau-Inseln brauchen Reisende ein B211-Visum, das ihnen die Einreise zu touristischen Zwecken erlaubt. Außerdem müssen vollständig Geimpfte in eine fünftägige Quarantäne in einem dafür vorgesehenen Hotel auf Bali. Urlauberinnen und Urlauber mit nur einer Impfdosis müssen sieben Tage in Quarantäne bleiben. Reisende müssen bei der Einreise einen PCR-Test nachweisen, am Tag vor dem Ende der Quarantäne ist ein zweiter PCR-Test notwendig. 

Malaysia: Tengah Beach auf Langkawi

Malaysia ist noch immer für Touristinnen und Touristen abgeriegelt. Doch eine Insel bildet die Ausnahme: Langkawi. Die Insel vor der Nordostküste Malaysias hat zahlreiche tolle Strände zum Relaxen oder verschiedene Arten von Wassersport. Tengah Beach vereint beides. Der Strand bietet viel Platz, um in der Sonne zu liegen, es gibt aber auch viele Angebote wie Parasailing oder Jetski. Das eher ruhige Wasser bietet sich auch zum Schwimmen an. 

Welche Strände sind noch zu empfehlen? 

  • Tanjung Rhu
  • Pantai Kok
  • Black Sand Beach

Blick auf den Tengah Beach in Malaysia.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Welche Einreiseregeln gelten? 

Der Urlaub auf Langkawi muss über ein von der malaysischen Regierung akkreditiertes Reisebüro gebucht werden. Weitere Infos dazu hält die malaysische Botschaft in Berlin bereit. Bei der Einreise müssen Touristen einen negativen PCR-Test vorlegen, am Flughafen und in der Quarantäne sind weitere PCR-Tests zu machen. Die Quarantäne in dafür vorgesehenen Hotels dauert für Geboosterte fünf Tage, nicht vollständig Geimpfte dürfen im Rahmen der „Langkawi International Travel Bubble“ nicht einreisen. 

Singapur: Palawan auf Sentosa

Der Palawan Beach auf der Insel Sentosa ist alles andere als ruhig und abgeschieden. Dort gibt es jede Menge Aktivitäten, Restaurants, Shops und Spas. Auf Kinder wartet der Vergnügungspark Port of Lost Wonders. In der Nähe des Strands befindet sich außerdem eine Aussichtsplattform, von der aus Reisende einen atemberaubenden Blick auf das weite Meer und die darauf fahrenden Schiffe haben. 

Welche Strände sind noch zu empfehlen? 

  • East Coast Beach 
  • Tanjong Beach
  • Lazarus Island

Blick auf die Hängebrücke am Palawan Beach auf Singapurs Insel Sentosa.

Welche Einreisebestimmungen gelten? 

Reisende können vor ihrem Urlaub einen „Vaccinated Travel Pass“ beantragen. Außerdem müssen sie vollständig geimpft sein und einen negativen Schnell- oder PCR-Test vorlegen. Bei der Ankunft in Singapur muss ein zweiter PCR-Test gemacht werden. 

Sri Lanka: Ahungalla

Türkisblaues Wasser trifft auf goldgelben Sandstrand: Der Strand von Ahungalla kommt dem Paradies vermutlich ziemlich nah. Hier können Urlauberinnen und Urlauber relaxen, aber auch schnorcheln oder schwimmen gehen. Unweit des Strandes befindet sich der Tempel Kande Viharaya, der eine der größten sitzenden Buddha-Statuen der Welt beheimatet.

Tierliebhaberinnen und ‑liebhaber können mit etwas Glück am Strand von Ahungalla beobachten, wie Schildkröten aus der Aufzuchtstation wieder in das offene Meer entlassen werden. 

Welche Strände sind noch zu empfehlen? 

  • Hikkaduwa
  • Mirissa
  • Weligama

Traditionelle Boote liegen bei Sonnenuntergang am Strand von Ahungalla in Sri Lanka.

Welche Einreiseregeln gelten? 

Die Flughäfen in Colombo und Mattala sind für internationale Reisende geöffnet. Urlauberinnen und Urlauber müssen einen negativen PCR-Test oder einen Schnelltest in englischer Sprache nachweisen und vor der Einreise ein Visum beantragen. Außerdem müssen Reisende eine sri-lankische Versicherung für das Coronavirus abschließen und eine Gesundheitserklärung auf der Website des Flughafens in Colombo ausfüllen. Nicht vollständig Geimpfte müssen nach ihrer Einreise in Quarantäne.

Malediven: Lily Beach im Ari-Atoll

Auf den Malediven gibt es unzählige Privatstrände. Zu ihnen gehört der Lily Beach des Lily Beach Resort and Spa auf der Insel Huvahendhoo. Hier kommen Liebhaberinnen und Liebhaber der Unterwasserwelt auf ihre Kosten, denn unweit des Strandes liegt einer der berühmtesten Tauchplätze der Welt. Nach dem Tauchen können Reisende an dem weißen Sandstrand der Insel im Ari-Atoll entspannen und es sich in einer Bar oder einem Restaurant gemütlich machen. 

Welche Strände sind noch zu empfehlen? 

  • Fulhadhoo Beach im Baa-Atoll
  • Bikini Beach im Kaafu-Atoll 
  • Dhigurah Beach 

Welche Einreiseregeln gelten? 

Für die Einreise auf die Malediven gilt keine generelle Impfpflicht. Nur für den Aufenthalt auf einer bewohnten Insel ist eine vollständige Impfung nötig. Alle Urlauberinnen und Urlauber müssen ein negatives PCR-Testergebnis nachweisen. Ausgenommen davon sind nur Kinder unter einem Jahr. Außerdem müssen Reisende vor Abflug die elektronische Einreiseerklärung der maledivischen Grenzbehörde ausfüllen.

Kambodscha: Lazy Beach auf Koh Rong Samloem

Anders, als der Name vermuten lässt, kommen Faulenzerinnen und Faulenzer nicht unbedingt an den Lazy Beach auf der Insel Koh Rong Samloem. Denn: Der Strand liegt versteckt an der Küste und Reisende müssen rund eine halbe Stunde durch den Regenwald wandern, um dorthin zu gelangen.

Wer allerdings einen Bungalow am Strand gemietet hat, kann die Wanderung durch die Anreise mit dem hoteleigenen Boot umgehen. Der Lazy Beach eignet sich gut zum Schnorcheln und natürlich zum Faulenzen. 

Welche Strände sind noch zu empfehlen? 

  • Ochheuteal Beach an der Küste von Sihanoukville
  • kleine Buchten auf Koh Thmei 
  • Lonely Beach auf Koh Rong

Der lange Sandstrand des Lazy Beachs auf der Insel Koh Rong Sanloem in Kambodscha.

Welche Einreiseregeln gelten? 

Touristinnen und Touristen können vor ihrer Reise ein E‑Visum beantragen. Zusätzlich müssen sie ein negatives PCR-Testergebnis in englischer Sprache vorlegen. Digitale Nachweise werden nicht anerkannt und müssen zuvor ausgedruckt werden und Stempel und Unterschrift der ausstellenden Einrichtung enthalten. Vollständig Geimpfte müssen nach Ankunft einen Schnelltest machen, ungeimpfte Reisende müssen einen PCR-Test machen und sich anschließend in eine 14-tägige Quarantäne begeben. 

Vietnam: Ganh Dau Beach auf Phu Quoc

Die Einreise nach Vietnam ist eingeschränkt in einem Pilotprojekt möglich. Dabei ist nicht das gesamte Land für den Tourismus geöffnet, sondern nur die Urlaubsziele Phu Quoc, Danang, Quang Nam, Khanh Hoa und Quang Ninh. An der nordwestlichen Spitze der Insel Phu Quoc befindet sich der Ganh Dau Beach.

Hinter dem Dorf Ganh Dau versteckt sich der weiße Sandstrand hinter einigen Resorts. Hier können Reisende unter Palmen relaxen und in dem klaren Wasser schwimmen gehen. Im Peppercorn Beach Resort hinter dem Strand können Urlauberinnen und Urlauber hervorragende Gerichte genießen. 

Welche Strände sind noch zu empfehlen? 

  • Long Beach auf Phu Quoc
  • My Khe bei Danang
  • Nha Trang in Khanh Hoa 

Welche Einreiseregeln gelten? 

Bei einem Aufenthalt von bis zu 14 Tagen in einem der fünf geöffneten Reiseziele Vietnams müssen sich geimpfte und genesene Urlauberinnen und Urlauber nicht mehr in Quarantäne begeben. Sie müssen ein negatives PCR-Testergebnis vorlegen und bei der Ankunft einen kostenpflichtigen Schnelltest machen sowie die Corona-Warn-App „PC-Covid“ nutzen. Alle zwei Tage müssen sich Reisende auf das Coronavirus testen lassen. Bei der Einreise ist darüber hinaus das WHO-Impfbuch mitzuführen, der digitale Impfpass wird nicht anerkannt.